Minimums erste, eigene Kakao-Karte

Gestern fand‘ ich einen dicken weißen Briefumschlag im Briefkasten: Mein Antwortbrief von Maru-Chan und als ich den Umschlag öffnete, was flog mir da entgegen? Richtig, der Titel verrät es irgendwie ja schon, eine Kakao – Karte. Als ich das Motiv sah, war sofort klar, worauf es anspielen sollte…

Ein Frosch, eine Tigerente… die Karte war eindeutlig an Minimum gerichtet und auf der Rückseite stand es dann auch drauf: Für Sari & Minimum *lach* Nun hat also Minimum seine erste, ganz eigene und persönliche Kakao-Karte bekommen *loving* . Ob es sich da schon lohnt einen eigenen Sammelordner für ihn anzulegen? Wäre doch eine schöne Sache, wenn er später ganz viele verschiedene und bunte Motive zum Anschauen hätte. Wie ein Bilderbuch, in dem es so viel zu entdecken gibt.

Wenn ich so darüber nachdenke, finde ich die Idee richtig gut. Wer also mag *wink mit dem Zaunpfahl* . Ich denke, ich werde mich da auch mal demnächst an eine kleine Minimum-Serie wagen. Immerhin gilt es noch die Charaktere für sein Kinderzimmer zu entwerfen. Da bietet sich das Kakao-Karten-Format ja regelrecht an…

Kategorie Heldenkinder

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

8 Kommentare

  1. Die ist ja süß geworden und Minimum wird sich sicherlich darüber freuen. Gut aufbewahrt und später als Bilderbuch mit verschiedenen KaKao-Karten, finde ich eine wunderbare Idee.
    Meine Tochter bekommt immer die ersten Versuche meiner KaKao-Karten und hütet sie wie einen Schatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.