Rückblick [#20]

Weekly me – Wie Ihr wisst, wäre diese Woche ja eigentlich bereits der 21. Rückblick fällig, aber vom Krankenhaus aus einen Rückblick zu schreiben, das war einfach mal nicht drin, da hatte ich nämlich Besseres zu tun *lach* Am Sonntag arbeitete ich ja bereits daran den Minihelden auf diese Welt zu bringen. Hat dann halt doch noch einen Tag länger gedauert, aber egal. Dementsprechend ist in der letzten Woche sehr viel, aber auch sehr wenig passiert, da ich ja die meisten Tage im Krankenhaus verbracht habe. Dank dem sogenannten Rooming-In waren der kleine Held und ich ja von morgens bis abends zusammen und er war so rücksichtsvoll, hat viel geschlafen und mir die Gelegenheit gegeben mich ein wenig von den Strapazen zu erholen. Und am Donnerstag ging es dann endlich nach Hause und ooooh man, der Held hat mir so gefehlt, seine Nähe usw. Es ist so schön nun als eine Familie zu Hause zu sein, wenngleich auch der kleine Held nun langsam herausgefunden hat, wie das mit dem Schreien mitten in der Nacht funktioniert *gähn* Aber diese Erfahrungen muss ich machen und ich bin ziemlich optimistisch, dass wir das ganz gut hinbekommen werden. Manchmal, da kommt einem die Situation nach wie vor seltsam und unwirklich vor, zumal der kleine Held sich ja kaum mitteilen kann und man schaut auf dieses Wesen herab und alles ist irgendwie anders…Mal eine gute Nachricht so nebenbei nach meinem Panikgemache in den letzten Monaten: Mein Gewicht ist nahezu beim Ausgangsgewicht wieder angekommen. Der Bauch sieht seltsam aus und fühlt sich seltsam an, aber ich kann wieder Kleidchen und Co. tragen, wenn auch mit leichtem Bauch *lach* …

Weekly Top & Flop – Na was ist wohl das Top meiner Woche. Da muss ich sicher nicht viel zu sagen. Oder doch: Top waren nämlich auch all die Mails, Glückwünsche, Briefe, Karten und Gedanken, die mich erreichten. Flop war dann doch auch der Schmerz, den die Geburt mit sich brachte und der leider noch ein paar Wochen anhalten wird…was man nicht alles für ein kleines Wunder so mitmacht.

Weekly Hoppelbande – Die stand dieses Mal unter der Obhut des Helden, da ich ja nicht da war. Und ich glaube Emma und Neo ist noch nicht so ganz geheuer was da neuerdings zu Hause so vor sich geht. Ständig diese neuen Geräusche usw…

Weekly Projekt 52 – Tja, da hänge ich jetzt natürlich auch wieder hinterher…drei Themen oder so fehlen mir glaube ich. Mal sehen, wie sich da die Zeit finden lässt…

Weekly WorldWideWeb – Und hier auch gleich wieder ein paar Fundstücke: Zum Beispiel dieses sehr verführerische Rezept und das Ganze dann auch nochmal in der asiatischen Version. Auf Hamtiness gibt es ein nettes kleines Tutorial für Copic Marker bzw. man kann mal den Entstehungsprozess eines solchen Bildes beobachten. Sehr schön. Dann nochmal was Leckeres, einmal in Cupcake-Form und einmal in verboten süßer Erdbeervariante. An dieser Stelle dann noch ein nettes Bild für das Ego und zum Schluss, wenn auch etwas spät, eine Anleitung für ein Granny Square zum Thema Ostern, aber sicher auch jetzt noch gut anzuwenden.

Kategorie Alltagschaos

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

13 Kommentare

  1. Alles Gute nachträglich.

    Ich finde, es gibt manchmal auch einfach wichtigeres als die Internetpräsenz ständig aufrecht zu erhalten. Ich glaube nicht, dass dir jeztt jemand böse sein könnte, wenn du etwas kürzer trittst. Mach dir einfach keinen Stress. :)

  2. @Yuki_Keylin: Etwas kürzer treten werde ich so oder so müssen, aber so vollkommen wird es hier nicht ruhig werden, denke ich ^^ Er ist ja tagsüber doch vor allen Dingen ein seeeeehr lieber Engel :)

  3. Ich denke für den Minihelden war seine erste Woche auch sehr anstrengend und alles so neu. Aber herrlich, jetzt geht der Familienalltag so richtig los, wobei es sicher noch eine Weile dauert bis das wirklich als „Alltag“ zu bezeichnen ist. *zwinker*
    Und wegen deinem Bauch mach dir mal keine Sorgen: es ist so genialo, dass du nix zugenommen hast und der Rest bildet sich schon wieder zurück. Ist halt wie ein Luftballon, der sich erst Mal wieder zusammen ziehen muss. Aber das wird.

  4. Hallo Sari, 6 Tage alt der kleine Held, da kann ich noch gut gratulieren. Alles Liebe für Dich und Deine beiden Helden. Eine schöne Zeit für Euch und immer auch ein wenig Zeit für Dich und Deine vielen kreativen Ideen :-)

  5. Schön zu hören, dass ihr die Zeit genießt.
    Und schön,d ass er o lieb ist und schläft und ruhig ist – ist ja leider nicht immer so.
    Eine schöne Woche euch.
    Und Internetpräsenz ist nicht alles und wir können warten (spreche einfach mal für alle, wer nicht warten kann, wird es lernen)

  6. geht das mit dem bauch den irgendwie wieder zurück? oh ich find das so spannend. ich kann gar nicht so recht nachvoll ziehen, was das für ein gefühl ist, wenn man dann so ein kleines wesen hat, wo man weiß, es wird das gesammte leben von einem verändern …. irre! *uff

  7. @Yuki_Keylin: hähä, wir wollen sehen

    @Maru: Nja, von der Abnehmarie vorher sind leider sowieso schon schäden da (sprich Risse), so ein ganz flacher Bauch wird es also eh nie werden, aber ich bin bisher mit der Entwicklung ganz zufrieden ^^

    @Frau Doktor: Danköööö

    @Ella_Sonnenschein: Es ist auf jeden Fall etwas vollkommen neues und irgendwann fühlt es sich an, als ob es schon immer so sein sollte

    @pixelbitch: @Wortman: Danke, Ihr ZWei! Weitesgehend ist alles gut gegangen.

    @Eva: Weiß ich doch, aber dennoch danke ^^

    @Anna: Klar geht das zurück. Der Hormonhaushalt verändert sich ja uch wieder, die Haut gewinnt an Spannung zurück usw. Nur von alleine passiert halt nix, man muss schon mit etwas Training usw. mithelfen!

  8. so lange dauert das, bis man keine schmerzen mehr hat?
    ich bin ja fasziniert, dass man bei der ganzen aufklärung, die es in unserer generation ja bereits gibt, über schwangerschaft und geburt so wenig weiß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.