[Wanderer] Die Vielseitigkeit der Zahlen

[Wanderer] Zahlen

Wenn man viel zu Fuß unterwegs ist mit einem kleinen Menschen, mit dem man sich noch nicht so wirklich unterhalten kann, beginnt man viel intensiver auf seine Umwelt zu achten und sieht Dinge, die man sonst eher nicht bemerkt. So zum Beispiel Hausnummern bzw. Zahlen. Sie tauchen überall auf. An Ampeln, Hausfassaden, sogar auf dem Boden, in Gärten, auf Autos, an Läden…überall sind sie: Die Zahlen. Und sie sehen immer irgendwie anders aus. Wie neu aufgeklebt, uralt und ranzig, aufgedruck und mit dem Pinsel selber geschrieben. Im Alltag gibt es eine unglaubliche Vielfalt davon und einen Tag lang habe ich die Kamera mal nur auf die Zahlen gerichtet.

Im Folgenden (also nach dem Klick) seht Ihr ein paar Impressionen von dem Tag…

[Wanderer] Zahlen

[Wanderer] Zahlen

[Wanderer] Zahlen

[Wanderer] Zahlen

[Wanderer] Zahlen

[Wanderer] Zahlen

[Wanderer] Zahlen

[Wanderer] Zahlen

PS: Ist Euch aufgefallen, dass das einleitende Foto gleichzeitig den Sinn des Lebens darstellt? Welch Ironie *lach* …

Kategorie Alltagschaos, Fotografie

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

14 Kommentare

  1. Ich liebe Hausnummer aus dem selben Grund wie du, sie sind alle unterschiedlich. Hätte es schön gefunden, wenn du teilweise die Umgebung der Zahlen noch ein bisschen mehr gezeigt hättest so wie beim letzten Bild. Das finde hingegen richtig toll.

  2. @Leah: Ja, ich weiß, teilweise habe ich es aber bewusst vermieden, weil es sonst zu viel über die Wohngegend verraten hätte, das war mir dann doch etwas zu heiß

  3. „Ist Euch aufgefallen, dass das einleitende Foto gleichzeitig den Sinn des Lebens darstellt? “

    Ich bitte dich, natürlich ist das aufgefallen ;D Dachte erst, dass es darum ginge. Schöne Bilderreihe!

  4. Also das mit dem Sinn des Lebens wär mir wohl nicht aufgefallen, wenn du es nicht gesagt hättest. 🙂
    Aber schöne Bilder. Soetwas alltägliches, was doch immer da ist 🙂

  5. Hallo Sari,

    tolle Bilder hast Du da gemacht.
    Das mit der 42 ist mir neu, den Film habe ich nämlich nie gesehen.
    Ausserdem will sich mir der AHA-Effekt nicht erschließen.

    LG Nicole *cherry*

  6. 42! Die Antwort auf alles, das Universum und den ganzen Rest! Ich muss mich Zeitzeugin anschließen, ich dachte es ginge um die 42… aber schön sind die Fotos trotzdem.

  7. Musste beim ersten Bild irgendwie ja schmunzeln, wollte eigentlich hier schreiben „42, die Frage auf das Leben und Alles“, aber wurde (leider) am Ende schon erklärt. 😀

    Werde demnächst auch mal drauf achten, finde die Fotos nämlich echt schön. =)

  8. Mir ging es auch wie June 🙂 und ich finde es richtig, dass du doch auch etwas auf die Anonymität und Privatsphäre achtest.

    Habe gestern endlich das 11. Thema „Glas“ umgesetzt

    http://superfluous.de.tl/Galerie/pic-1000265.htm

    und hier

    http://superfluous-rezepte.blo.....t-wie.html

    und das 23. „friedl. Idylle“
    http://superfluous.de.tl/Galerie/pic-1000266.htm

    was heute abend auch noch mal im Blog erscheinen wird

    http://superfluous-rezepte.blogspot.com/

    LG und einen schönen Wochenteiler *cherry*

  9. warum das einleitende foto den sinn des lebens darstellt verstehe ich irgendwie nicht /:
    aber ich finde sie toll. das mit den zahlen ist mir auch schonmal aufgefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.