Auf Bettwäsche-Suche

13-09-057-007Ihr kennt das sicher auch. Es gibt Dinge, für die man einfach nicht gern Geld ausgibt. Für mich gehört vor allem Bettwäsche zu diesen, zumal sie ja in der Regel nicht gerade günstig ist. Neulich stellte ich jedoch beim Blick auf unsere bescheidene Sammlung fest: Es muss endlich einmal wieder etwas Neues her. Wie ich feststellen musste, ist das gar keine so leichte Aufgabe.

Nachdem ich erkannt hatte, dass ich endlich einmal für Nachschub in der bunt gemischten Wäscheschublade (wie bunt, lest ihr übrigens hier bei Frage 9) sorgen sollte, machte ich mich auf die Socken. Mein Ziel war dabei eigentlich, gleich zwei neue Bettwäsche-Sets zu kaufen. Im ersten Geschäft traf mich jedoch fast der Schlag. Die meisten Sets kosteten an die 50 Euro, und einige lagen sogar zum Teil deutlich darüber. Da musste ich erst einmal schlucken – mit so hohen Ausgaben hatte ich nicht gerechnet. Nach diesem ersten Schock entschloss ich mich, an anderer Stelle weiterzusuchen. Richtig gefallen hat mir die teure Bettwäsche ohnehin nicht. Da es ja bekanntlich vieles online günstiger gibt, dachte ich, dass dies auch auf Bettwäsche zutreffen könnte. Und siehe da: Bei Bonprix (hier gehts zur Website) entdeckte ich wirklich einige schöne Bettwäsche-Sets, die bezahlbar sind. Die meisten Modelle sind dort gewiss etwas bunt und passen eher in ein Kinder- und Jugendzimmer, einige Sets sind dagegen schön schlicht und somit auch für das Elternschlafzimmer geeignet. Hier werde ich bestimmt noch einmal vorbeischauen, wenn ich Kinderbettwäsche für den Minihelden mal wieder fällig wird.

Neben der Bettwäsche habe ich noch passende Laken gekauft. Zuerst hatte ich überlegt, gezielt nach Bettwäsche zu suchen, die gut zu unseren jetzigen Laken passt. Das stellte sich jedoch als schwierig dar, weil es die Auswahl stark einschränkte. Neue Laken waren aber sowieso genau wie die Bettwäsche überfällig, weshalb zusätzlich zwei einfache Jersey-Spannbettlaken in den Warenkorb hüpften. Wir sind schon gespannt, wie es sich in der neuen Bettwäsche schläft und ob sich die Investition somit gelohnt hat! Bei meiner Suche bin ich übrigens auch über diesen Shop gestolpert, der sehr hochwertige Bettwäsche und auch einige hübsche Zierkissen anbietet. In mein Budget haben weder die Bettwäsche noch die Kissen gepasst – schade!

© Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock

Kategorie Alltagschaos

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

6 Kommentare

  1. Ich kenn das nur zu gut!
    Mittlerweile greife ich sehr gerne zu der Bettwäsche von Lidl. Die haben manchmal total hübsche (erst vor kurzem wieder!) und dann für 10-12 € pro Set, das finde ich super günstig. Meist hole ich die dann auch online, denn der nächste Lidl ist 25km weg und bevor die nachher nicht alles haben was ich gern hätte, bestell ich es lieber.
    Moah voll Schleichwerbung ;D
    Ich brauche für den Winter auch unbedingt noch einmal Biberbettwäsche und ein neues Frotteelaken. Ich liebe!! Frotteelaken.

    LG 🙂

  2. Wer kennt das Problem nicht? *zwinker*

    Bei uns kommt jetzt noch dazu, dass das kaufen von Bettlaken gar nicht so einfach ist.
    Wir haben ja eh nicht wirklich eine große Auswahl an Läden. Und wegen einer Sache kilometerweit fahren mache ich auch ungern.
    Unsere Matratzen sind 24cm hoch, da passt kein normales Bettlaken mehr. Und wenn man dann doch mal welche findet, sind die nur knallig rot, blau oder lila. Und sie kosten mal eben 10€ mehr als „normale“ *wuah*

    Von der Qualität her hab ich aber bisher schon die Erfahrung gemacht, dass man billig eingekauftes Bettzeug viel früher ausmisten muss als solches, das etwas mehr gekostet hat. Ist ja eh bei fast allem so 🙂

  3. @Frau Wundertoll: ich hab allerdings festgestellt, dass da online oft schon Sachen ausverlauft sind weit bevor sie in die Läden kommen

    @Nadine: Das kann schon sein, aber ich kaufe zum Beispiel gerne gerade die Lacken günstiger und die halten bei uns schon recht lange. Kann man also so pauschal auch nicht sagen… aber im grunde macht Qualität oft Sinne, ja!

  4. Ich prsönlich favorisiere „Seersucker“-Bettwäsche. Die finde ich nicht nur optisch total toll (wegen den Wellen) sondern: die muss man nicht bügeln 🙂
    Ansonsten muss ich gestehen achte ich weniger auf hochwertiges Material in dieser Hinsicht sondern auf das Motiv / Design der Bettwäsche *lach*

  5. Die Laken ja, so günstig wie möglich. Da liegst du ja täglich drauf, da ist kein Unterschied.
    Aber bei billiger Bettwäschen hatte ich es schon oft, dass sie extrem dünn ist, dass der Stoff ausleiert oder die Decke nach ein paarmal waschen plötzlich nicht mehr ganz rein geht.

    Ella, so Sachen wie Bettwäsche, Handtücher und Co. würde ich NIE bügeln *wuah*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.