Weekly me #04

427 views

weekly

Weekly me – Ich glaube, man kann ruhig von einer Besserung sprechen. Ja, ich denke es geht wirklich Berg auf. Auch wenn die Nachwehen noch da sind, so hat ein Gespräch mit meiner Mutter für etwas Ruhe in meinem Inneren gesorgt. Die Woche verlief an sich ruhig und ich habe etwas Zeit für die kleinen Dinge im Leben gefunden. Schränke, die aufgeräumt werden wollten, Hosen, die nach einem engeren Gummibund schrien, ein Kind, das große Pläne hatte… doch, es fühlt sich ein bisschen an wie Alltag. Besonders schön war es das Schokoschaf wieder zu sehen. Ich danke sehr für den Besuch. Ich merke immer wieder, wie toll es ist, dass es sich anfühlt, als sehe man sich täglich und dabei schaffen wir es, aus welchen Gründen auch immer, irgendwie nur alle paar Wochen oder gar Monate uns zu sehen…wobei…wir behalten uns ja dennoch irgendwie im Auge (lang leben die Möglichkeiten der heutigen Zeit). Ich freue mich über die viele Liebe und Zuneigung, die uns der Miniheld aktuell schenkt. Rotzfrech wie eh und jeh zwar, aber dabei so charmant liebevoll…man kann ihm einfach nie böse sein. Meine lieben zukünftigen Damen, Ihr seid hiermit schon mal vorgewarnt. Der kleine Jahresneustart am Montag war in jedem Fall eine gute Entscheidung. Ich merke, wieviel schwerer es ist eine Wasser-Challenge durchzuhalten, wenn Kohlensäure mit ihm Spiel ist, ein tägliches Zirkeltraining hingegen lässt sich gut unterbringen und auch das mit dem regelmäßiger und dafür gezielter Essen scheint irgendwie zu klappen…die Waage spricht in jedem Fall dafür. Die Haare sind nun ab und jetzt wo ich den Schritt gewagt und ein paar Tage damit gelebt habe, denke ich darüber nach, ob ich nicht glatt noch mutiger hätte sein können…kurz ist mein und kürzer hätte es ruhig sein dürfen. Mal sehen, wann ich den Schritt dann tatsächlich wage. Nun sehne ich mich nach noch mehr Veränderung in meinem Leben. Andere Farbe? Neue Teppiche? Ich weiß es nicht, aber ich merke…Stück für Stück…es entsteht etwas in mir, ein Gefühl…und das tut gut. Also versuche ich einfach mal dran zu bleiben…

ToDo – Ganz oben auf meiner Liste für die neue Woche steht die Gitarre. Ganz dringend. Sie schaut mich jeden Tag so sehnsüchtig an und ja, ich vermisse sie auch ein wenig. Nachdem ich andere Projekte nun so gut geschafft habe, soll sie zum Schwerpunkt werden. Außerdem wartet noch der Keller auf einen ersten Durchgang und der Badezimmerschrank.

Kindermund“Ich brauche einen Vorhang. Damit ich in Ruhe arbeiten kann und Ihr mich nicht mehr sehen könnt. Damit ich dahinter Erfindungen machen kann und wenn ich für Euch Musik machen möchte. Bekomme ich bitte einen Vorhang? Ich hänge ihn dann auch alleine auf.”

Gefreut – Über schokoschaf’schen Besuch, man sieht sich einfach viel zu selten inzwischen. Das muss sich irgendwie wieder ändern lassen. Und das Leuchten der Augen des Minihelden, die Begeisterung, als er seine Vorhänge dann hatte… ein kleines Hoch beim täglichen Skizzen zeichnen…ich doodle jetzt, jawohl!

EntdecktKawaii Cake Plushie DIYBallon Rosen DIYHummelschn FlechtloopMarshmellow Pop DIY und Anhänger zum Ausdrucken DIY FotohintergrundDIY Hair bows from Pinterest Einfache Lichtbox DIY Federgirlandebe(sch)(m)ützt FreebookDIY Bananenknete

MyInstaWeek

weekly04

Sarah Kroschel

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

More Posts

2 Comments on Weekly me #04

  1. Ella
    25. Januar 2015 at 12:49 (2 Jahren ago)

    Nein, wie niedlich die Sache mit den Vorhang!!!

    Antworten
  2. Maru
    28. Januar 2015 at 15:14 (2 Jahren ago)

    Finde deine neue Frisur echt süß!

    Antworten

Leave a Reply

<3 *lach* *hihi* :) ;) ^^ -.- *cry* more »

Top