Als ich dachte, es wäre Erdbeerfest und es dennoch ein schöner Vormittag wurde…

erdbeerhof06

„Hey, schau mal“, sagte ich neulich zum Mann, „am Wochenende soll hier auf unserem Erdbeerhof ein Erdbeerfest sein. Wollen wir da hin?“. Ein kurzer Blick des Mannes, man sah, er überlegte. Immerhin hatte er erst sehr lange fahren müssen. 6 Stunden Dänemark hin, 6 Stunden Dänemark zurück. Und dann sollte er gleich schon wieder fahren. Ruhe hatte er sich definitiv verdient. Aber ja, wir standen früh auf und fuhren morgens um halb 9 los. Es waren ja nur 12 Minuten Fahrt und wann hat man schon mal ein Erdbeerfest quasi direkt vor der Türe, oder?

erdbeerhof01

Als wir ankamen sah jedoch alles wie immer aus. „Wer weiß, vielleicht hinten auf dem Hof“, sagte ich etwas unsicher, aber erstmal durfte der Miniheld sich im Tobeland ausleben, denn das war um diese frühe Uhrzeit immer herrlich leer. Die wenigsten Menschen sind tatsächlich schon morgens um 9 dort anzutreffen und so kann man immer noch die Ruhe vor dem Sturm genießen. Ein bisschen stöbern hier und da, ob es neue Marmeladensorten gibt, neue Saftsorten, sich ein bisschen durch das Sortiment kosten und schauen, was es sonst so für Neuigkeiten gibt. Dann gingen wir hinaus in den Hof.

erdbeerhof02

erdbeerhof03

Und auch hier sah alles wie immer aus. Seltsam, ging mir durch den Kopf, da muss doch irgendetwas sein. Irgendwann musste ich mir eingestehen, dass ich da wohl etwas falsch verstanden hatte. Na gut, nun waren wir schon mal hier, also warum nicht dennoch einen schönen Tag haben. Noch knallte die Sonne nicht vom Himmel, noch war es nicht überfüllt und wir konnten sogar einige Neuerungen auf dem Gelände entdecken, denn der Hof entwickelt sich ständig weiter. Eine neue Tretautobahn, eine Wasserschleuder, eine Seifenblasenstation…es gab einiges zum Ausprobieren und somit waren wir dennoch gut beschäftigt.

erdbeerhof04

erdbeerhof05

Der Erdbeerhof bzw. Erlebnishof ist wirklich immer einen Besuch wert, jeder kommt auf seine Kosten und egal ob gutes oder schlechtes Wetter, man kann immer etwas erleben. Zum Winter soll hier sogar eine Eiswelt entstehen und aktuell gibt es dort die sogenannten Sandwelten, die ich unbedingt auch noch besuchen möchte….vom Maislabyrinth mal abgesehen, in dem wir ja bereits im letzten Jahr waren…

erdbeerhof08

erdbeerhof07

Am Ende ging es dann nochmal ein bisschen shoppen (irgendwie geht man nie ohne etwas vom Hof) und dann nach Hause. Dort fand ich dann übrigens heraus, dass es tatsächlich ein Erdbeerfest gab, allerdings nicht bei uns im Elstal, sondern auf dem großen Haupthof in Rövershagen, wo wir Anfang des Jahres waren *lach* . Und so wurde aus einem Irrtum dennoch ein schöner Familienvormittag. Was will man also mehr?

sari-unter

Kategorie Weltenbummler

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

2 Kommentare

  1. Hihi, ein klarer Fall für das beste daraus gemacht :) In ein Maislabyrinth möchte ich ja auch unbedingt mal. So direkt in der Nähe weiß ich bei uns keins, aber das soll mich diesen Sommer nicht abhalten -.-

    • Wir waren ja letztes Jahr und es war ganz witzig so zwischen dem ganzen Mais herumzuirren und dabei eine Art Schnipseljagd zu erleben. Es gibt aber auch welche, die gestalten daraus ganze Themen. Aktuell gibt es bei uns eine Sandwelt und im Winter dann eine Eiswelt. Mal sehen, ob ich es schaffe diese beiden Sachen noch zu besuchen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.