WeeklyHeldenVIEW #08

weekly

<3 Carpe diem – Mit einem Tag Verspätung kommt heute also mein 8. Wochenrückblick. Warum? Weil der Miniheld gestern ein Tunier hatte und mit seiner Mannschaft bei einem Mini-Cup dabei war. Und mal wieder waren wir die Kleinsten, aber die Sieger der Herzen. Danach ging es dann noch mit den Kindern und einigen Eltern lecker essen und als wir dann nach Hause kamen, waren wir einfach nur platt. Platt vom Tag und platt von der Woche…Ich hatte es Freitag ja bereits kurz angedeutet: Wir haben nach wie vor mit den Nachwehen des Umzuges zu tun, aber das kennen die meisten sicher auch. Es stehen einfach noch viel zu viele unausgepackte Laster überall herum und auch die alte Wohnung ist noch nicht Abgabe fertig. Man muss jeden Tag neu ausloten, wofür man mehr Zeit heute hat. Schaffe ich heute her was im neuen oder eher im alten Nest was. Dadurch, dass es im alten nun wirklich kalt und durchaus auch dreckig ist, bin ich dort inzwischen eher ungerne mit dem Heldenkind und auch der Miniheld ist aktuell am Liebsten in seinem neuen Reich, gleichzeitig stecken beide Kinder aktuell scheinbar mitten in einem Entwicklungsschub und bedürfen mehr Aufmerksamkeit, als ich eigentlich aktuell zur Verfügung habe. Umziehen mit Kindern ist echt eine Erfahrung für sich *lach*. Dienstag ging es dann wieder zum Fußballtraining für den Minihelden und dort wurde fleissig für gestern trainiert, Die Impfung vom Heldenkind hingegen fiel die Woche aus und dafür bin ich ehrlich gesagt sogar ganz dankbar, denn es hat etwas Schnupfen und die Kombi ist ja doch nicht die beste, mal abgesehen davon, dass ich dadurch wieder etwas Zeit gewonnen hatte. Müde bin ich viel…sehr viel….aber nicht müde im Sinne von ich könnte früher ins Bett gehen sondern eher im Sinne von ich mag nicht mehr *lach*. Ein bisschen habe ich das Gefühl seit einem Jahr zu routieren. Nun ist es ja nicht mehr sooo lange hin bis ich sagen kann: Heute vor einem Jahr habe ich erfahren, dass ich schwanger bin und vorher hatte ich ja schon mit körperlichen Beschwerden zu kämpfen, so dass sich ein Gefühl von einem einjährigen innerlichen Chaos einschleicht, das irgendwie keine Ruhe finden möchte. Umso mehr sehne ich nun ein Ende des Chaos entgegen und wünsche mir einfach etwas Ruhe für mich und meine Familie. Ohne Termine, ohne Verpflichtungen…einfach mal nur Zeit für uns. Aber lange dauert es ja nicht mehr, fast geschafft. Wir befinden uns im Endspurt.

*heart* Gefreut:  Ab und an wurden wir von der Sonne morgens geweckt, auch wenn es dann eher frostig draußen war. Und ich bin immer wieder dankbar, wenn ich mir so manche Wettertage diese Woche anschaue, dass wir dieses grau-feuchte Wetter nicht am Umzugstag hatten.

<3 Heldenkinder – Kennt Ihr das? Das Kind ist offensichtlich müde, aber einfach nicht bereit einzuschlafen und dementsprechend nölig. Sobald man es dann in den Arm nimmt sackt es dann aber sofort ein und du bist für die nächste Stunde min. auf die Couch gefesselt o.ä….. ja, so ergeht es mir diese Woche ständig mit dem Heldenkind. Man merkt beiden Kindern an, dass sie nun anfangen die Aufregung der letzten Wochen zu verarbeiten. Jeder auf seine Weise…gar nicht so einfach.

<3 Was erwartet uns – Letzte Kisten in der alten Wohnung, weitere Kisten in der neuen Wohnung, ein kleiner Ausflug zum Möbelschweden und eine Sofa-Suche sowie eine Badberatung. Und hoffentlich endlich wieder ein bisschen Kreativität.

<3 FundstückeHäkelanleitung für ein Stirnband –  DIY Indoorsand DIY KorkuntersetzerDrache aus Pfeifenputzern Handherzen zum Valentinstag Cheesecake Muffins mit BlaubeertoppingTassen marmorieren mit Nagellack

insta MyInstaweek

kw08

Kategorie Alltagschaos

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.