Und das war die Fußballparty

Fußballparty! Der große Wunsch des Minihelden…

.. und Mamas größter Albtraum. Naja…ich muss gestehen, dass es mir in diesem Jahr doch deutlich leichter fiel eine Fußballparty für den Minihelden zu organisieren, als im letzten Jahr. Alleine die Tatsache, dass er in diesem Jahr wirklich Kinder einladen würde, die mit dem Thema auch was anfangen können, erleichterte das ganze Unterfangen. Bereits vor einiger Zeit begann ich mit meiner Recherche auf Pinterest und ließ mich mit den vielen Möglichkeiten, die es dort gab, inspirieren, so dass ich am Ende eine schöne Sammlung an Links, Printables usw. zusammen hatte und starten konnte. Auch wusste ich Dank diverser Tuniere, die wir ja nun schon mitgemacht hatten, wo man recht günstig an Medallien usw. ran kam. Heute möchte ich Euch also von unserer Fußballparty berichten und alles im Detail zeigen.

Fußballparty

***

Der Geburtstagskuchen

Das muss natürlich immer sein. Ich hatte hierfür auch Kuchendko organisiert in Form von Fußballschuhen, die dann oben drauf sollten. Ursprünglich wollte ich eine Fondanttorte machen, aber nachdem ich nun bereits auf zwei Geburtstagsfeiern gemerkt habe, dass Kinder eher keine Fondant-Fans sind und diesen immer abpulen, habe ich mich dann doch letztendlich für die gute alte geschmolzene Schokolade entschieden und Zuckerfiguren als Deko besorgt. Es gab einen kleinen Kuchen für den Geburtstagstisch am Morgen und den großen für die Kuchentafel am Mittag, wenn die Kinder dann da sind. Den Fondantkuchen brachte dann überraschender Weise eine andere Mutti mit und er sah echt Hammer aus. Die Zuckerfiguren für meinen Kuchen habe ich übrigens ganz banal in der Backabteilung gefunden.

Fußballparty

Das Geburtstagsoutfit

Ganz traiditonell inzwischen hier bei uns: Das Geburtstags-Shirt. Das muss ein, der Miniheld bestand darauf ein neues T-Shirt zu haben, auf dem sein aktuelles Alter stand.Früher habe ich ja immer noch versucht die aktuelle Zahl drauf zu applizieren, aber seit dem letzten Jahr nehme ich einfach geplotterte Zahlen und dieses Jahr versuchte ich sogar selber ein bisschen zu Designen und nahm einen Fußball, in dem ich die 5 integrierte. Da der Miniheld gerne ein Shirt wollte, dass einem Trikot in seiner Lieblingsfarbe glich, musste hinten natürlich nochmal eine riesige 5 drauf.

Fußballparty

Die Dekoration

Ha, ich muss gestehen, besser hätten wir das alles nicht timen können! EM sei Dank gibt es ja nun überall maaaaaaassig Fußballdekoration. Wir hatten also die verschiedensten Girlanden, die man aktuell überall günstig kaufen kann, aufgehangen. Auch gab es Lampignons, Blumenketten, Servietten und ein Partytischset. Vieles davon konnte man in einem Party-Onlineshop bestellen, so dass Teller, Becher, Servietten, Tischdecke und Co gut zusammen passten.

Fußballparty

Gebastelte Dekoration

Zusätzlich zu der gekauften Dekoration bastelten wir auch noch ein bisschen etwas, da mir wichtig war, dass der Miniheld auch ein bisschen etwas zu seiner Party beiträgt und nicht die ganze Mühe als Selbstverständlich ansieht. So haben wir die schönen Printables genutzt und eine Happy-Birthday-Girlande, eine Namensgirlande, Strohhalmwimpel und Kuchenpieker gebastelt und alles kam sehr gut an und rundete das Gesamtbild wunderbar ab.

Fußballparty

Das Vereinshaus-Schild

Für den Eingangsbereich bastelten wir noch ein Türschild, da unser Heim kurzer Hand zum Vereinshaus erklärt wurde, wo der zweite Teil des Tages statt finden sollte. Eine große Pappe schwarz angemalt und passend beklebt und alle wussten sofort, wo sie hinmussten.

Fussballparty

Die Verpflegung

Die Verpflegung fand in drei Etappen statt. Für das Vormittagsprogramm auf dem Spielplatz hatten wir Trinkpäckchen en masse und Obst vorbereitet. Im Anschluss gab es dann im Vereinshaus für alle erstmal Kuchen, Amerikaner und Zupf-Muffins und den Rest des Tages waren der Held und ich (ehrlich gesagt überwiegend der Held) dann damit beschäftigt für alle Gäste Pizza zu backen. Erst für die Elterrn und die Kinder und später dann nochmal für die Familie. Das war deshalb ideal, weil wir dann so für jeden Geschmack etwas da hatten und auch die Vegetarier nicht zu kurz kamen.

Fußballparty

Der Tagesablauf

Wir haben den Tag in zwei Etappen aufgeteilt: Die Kinderfeier und die Familienfeier. Am Vormittag luden wir die Kinder zu einem Fußballevent auf einen nahegelegenen Spielplatz ein, wo wir für alle drei Fußballetappen aufgebaut hatten. Ein kleines Fußballfeld zum Spielen, Torwandschießen und Zielschießen. Anfänglich konnten die Kinder erst einmal alles in Ruhe nutze und ausprobieren. Für die Eltern hatten wir eine gemütliche Deckenecke eingerichtet, wobei wir auch angesagt hatten, dass Eltern, die bleiben, auch mitmachen müssten. Das setzten wir dann um, in dem wir zum Beispiel ein Kinder gegen Eltern Torwandschießen und später auch ein Eltern gegen Kind Spiel veranstalteten. Im Anschluss ging es dann zum Kuchen- und Pizza essen ins „Vereinshaus“, wo alle eingeladen waren so lange sitzen zu bleiben, wie sie wollten. Um 16 Uhr kam dann die Familie. Um 15 Uhr ging dann allerdings auch das letzte Gastkind, so dass wir ganz spontan noch ein Stündchen Ruhe vor dem nächsten Ansturm hatten.

Fußballparty

Das Vereinshaus-Programm

Neben Essen, gab es natürlich im Vereinshaus noch ein bisschen Programm. Also ich hatte mir einiges zurecht gelegt, aber letztendlich war alles irgendwie ein Selbstläufer, denn die Eltern machten es sich auf der Terasse gemütlich und die Kinder spielten lebhaft im Zimmer des Minihelden und veranstalteten dort auch nochmal ein Kicker-Tunier. Dennoch möchte ich Euch kurz von meine Vereinsprogramm berichten. Wir hatten eine sogenannte Zug-Pinata da, wo alle Kinder an Schnüren ziehen sollten, um einen Bonbonregen auszulösen. Hat auch prima geklappt. Es gab einen Eier-Lauf-Pacour, den einige Kinder absolviert hatten, um ein Überraschungsei zu gewinnen und ich hatte Blanko-Trikots zum Ausmalen da. Diese Aufgabe ließ ich dann später einfach von Eltern und Familie erfüllen und wir haben insgesamt 10 tolle Trikotentwürfe am Ende gehabt. Außerdem hatten wir ein Fußballquiz vorbereitet mit leichten Fragen für die Kinder und schweren für die Eltern. Das hat der Miniheld dann am Abend einfach mit der Familie gemacht. Eine weitere Idee war das Fußball-Bowling, bei dem Kegel aufgestellt werden, die dann mit dem Fußball umgeschossen werden müssen.

Fußballparty

Die Siegerehrung

Wenn es ein kleines Tunier gibt, muss es am Ende natürlich auch eine Siegerehrung geben und so hatten wir für jedes Kind am Ende des Tages eine Medallie als Erinnerung und selbstentworfene Urkunden. Außerdem gab es für die Kinder auch noch Trikots bzw. T-Shirts in weiß und gelb, damit man sie bei den Spielen Mannschaften zuordnen konnte. Diese durften sie am Ende dann auch behalten.

Fußballparty

Die Einladungen

Auch hierfür haben wir auf ein bereits verfügbares Printable zurückgefriffen bzw. sogar zwei: Einmal eine Art Fußballflyer, den wir dann auf Pappe aufklebten und ein VIP Eintrittsticket, das zusammen mit einem Schlechtwetterplan auf die Rückseite geklebt wurde. Erfreulicher Weise hatten wir mit dem Wetter aber echt Glück.

Fußballparty

Unser Fazit:

Wir haben definitiv von den durch die EM bereits verfügbaren Möglichkeiten profitiert und auch davon, dass es schon viel zum Thema im Internet gibt. Ich bin aber dennoch froh, dass wir ein paar Sachen noch extra gebastelt haben. Das kleine Tuniermotto hat allen scheinbar ganz gut gefallen, aber letztendlich hätte ich mal wieder gar nicht so viel Programm vorplanen müssen. Aber ich bin ehrlich: Ich bin dann doch immer froh hier und da noch eine Beschäftigungsidee in der Hinterhand zu haben, da ja doch ab und an plötzlich mal Ebbe herrscht. Im Großen und Ganzen ist der Tag super verlaufen und viele Situationen waren wieder Mal pure Selbstläufer und das sind doch immer die schönsten Parties, oder?

Wenn man dann am Ende des Tages von allen Seiten zu hören bekommt, dass es ein toller Tag war, hat man wohl alles richtig gemacht…. und nun heißt es erstmal ein Weilchen durchatmen und diesen Beitrag zum Kiddikram schicken.sari-unter

6 Kommentare

  1. WOW!!! Das ist ja stark! Da hast du dich wirklich richtig ins Zeug gelegt. So viele Details, so liebevoll! Eine tolle Party und eine Erinnerung die für immer bleiben wird!

    Liebste Grüße,
    Jasmin

    • Hoffen wir es. Wäre natürlich toll, wenn mein Kind dann später mit Begeisterung von seinen tollen Parties erzählen wird.

  2. Was für eine tolle und umfangreiche Party. Sieht sehr toll aus. 😀

    Ich bin ja gespannt, ob der Miniheld nächstes Jahr auch eine Fußballparty will oder doch etwas anderes angesagt ist. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.