[Mmi] Neue Kleidung für das „Baby“

Warum wachsen Kinder eigentlich so verdammt schnell? Nicht nur, dass man da schnell emotional wird, weil der kleine Knirps auf einmal schon so riesig wirkt (erst recht, wenn man vor ein paar Tagen ständig mit einem kleinen Baby zu tun hatte und einem der Vergleich enorm vor Augen geführt wird), man ist ja auch ständig damit beschäftigt Kleidung nach zu besorgen.

Lieber kaufen oder selber nähen?

Als ich mit dem Heldenkind schwanger wurde, da konnte ich es schon: Nähen. Beim Minihelden konnte ich es damals noch nicht. Lernte es dann gerade erst so langsam und hatte nicht sooo viele Gelegenheiten, um mich da auszutoben. Inzwischen trägt er ja fast nur noch seine geliebten Fußball-Trikots. Daher freute ich mich über diese 2. Chance sehr. Der Entschluss stand fest: Ich werde versuchen so gut wie alles für das Heldenkind selber nähen.

Nun ja… mit der Zeit lernt man, dass das 1. nicht machbar und 2. auch nicht unbedingt immer sinnvoll ist. Die meisten Bodies zum Beispiel trägt er entweder drunter oder als Kombinationsmöglichkeit zu den bunten Stoffen. Da brauche ich mir nicht extra jetzt die Mühe zu machen sie aufwendig zu nähen (zumal ich eh mit diesen Body-Schnittmustern auf dem Kriegsfuß stehe), sondern kaufe sie. Ist vom Preis her heutzutage eh kaum zu schlagen. Ich kaufe sie zum Beispiel dann gerne im Rahmen der Wochenangebote diverser Einkaufsläden. Da kann man gut sparen.

Aber so Sachen wie Hosen, Shirts und auch Jacken, das ist mein Ding und da war ich, wie Ihr ja wisst, auch schon des Öfteren fleissig. Seitdem das Heldenkind das Wachstumstempo so weit heruntergeschraubt hat, dass sich die Mühe auch tatsächlich lohnt, hat man auch viel mehr Lust darauf.

Die neueste genähte Klamotten-Kollektion für das Heldenkind

Heute möchte ich Euch also zeigen, was in den letzten Wochen und Tagen für das Heldenkind entstanden ist. Erschreckend, dass hierbei auch schon die ersten Herbstteile dazwischen zu finden sind…uiuiui.

nähen

Mega praktisch und schnell genäht ist nach wie vor der Hosenschnitt aus dem Buch von Klimperklein. Ich liebe ihn am Heldenkind. Mindestens die Elefantenhose habt Ihr sicher schon auf dem einen oder anderen Foto im Einsatz entdecken können.

nähen

Bereits für den Minihelden habe ich schon vor einiger Zeit den Schnitt Missy ausprobiert mit einem von seinen geliebten Fußballstoffen und da ich es liebe, wie es mit der Teilung aussieht, musste natürlich auch eine Version für das Heldenkind her. Sind die Nerd-Waschbären nicht cool?

nähen

Ich liebe ja die Farbe Gelb am Heldenkind total und irgendwie ist sie auch schon so herbstlich. Als ich den Katzenstoff sah, wusste ich sofort, was daraus werden würde. Der Missy-Schnitt und dann Streifen als Kombistoff dazu…perfekt. Einer der Gründe, warum nähen so toll ist: Man hat am Ende Kleidungsstücke, die genau dem entsprechen, was man vor Augen hatte.

nähen

Da habe ich dann direkt noch eine passende Mütze nach dem Freebook NOSH genäht. Leider fällt diese noch etwas groß aus. Entweder ich mache noch ein paar Bänder ran oder warte einfach, bis das Heldenkind reingewachsen ist. Wie ich sagte: Das geht ja so schnell im Moment.

nähen

Den Schnitt müsstet Ihr auch schon kennen: Das sind die angesprochenen Shirts nach dem Schnitt von Berlinerie, die ja eigentlich als Sommer-Schlafis gedacht waren.

nähen

Und zu guter Letzt habe ich mal wieder zwei Spieler nach dem Schnitt von Madame Jordan genäht. Ich finde sie für den Sommer perfekt. An kühleren Tagen mit einem Langarm- und an wärmeren Tagen mit einem Kurzarmbody sitzen sie locker und luftig, sind daher nicht zu warm und geben dem Heldenkind viel Bewegungsfreiheit.

nähen

Ihr seht, ich war wirklich ziemlich fleissig in letzter Zeit. Zumindest wirkt es auf den ersten Blick so. Tatsächlich ist es aber so, dass ich alle paar Wochen mal zum Nähen kam und das somit Sachen sind, die sich von Ende Juni bis letzte Woche hier angesammelt haben, wenn man mal von den verschiedenen Probenähen absieht.

Aber es ist jedes Mal eine Freude sein Kind in seinen eigenen Werken zu sehen *hachz*. Nun gut, damit will ich es für heute belassen (auch wenn da noch eine Jacke auf ihre Knöpfe wartet) und schicke diese Nähsammlung heute zum Kiddikram und Sew Mini.

Und? Kauft ihr noch oder näht Ihr schon?

sari-unter

8 Kommentare

  1. Sehr schöne Sachen. Ein paar Hosen werde ich der kleinen Maid sicher auch bald nähen, wenn sie aus den aktuellen raus gewachsen ist. Wie du bereits geschrieben hast, lohnt es sich für so ganz kleine Mäuse noch kaum viel zu nähen. Und bei uns ist ja auch vom großen Geschwisterchen noch einiges da, was so wieder verwendet wird. Ich freue mich schon auf den Stoffmarkt im Oktober und danach geht es ans Werk!
    Die Hoodies sind wirklich super niedlich!!!

    • Sarah Kroschel

      Ich hab vom Großen aussortiert. EIn paar Sachen für den Kleinen aufgehoben, vieles aber auch weg.

  2. Hach, irgendwann muss ich mir auch mal richtig Zeit fürs Nähen nehmen. Schließlich macht Übung ja den Meister. Außerdem kann man so genau das herstellen, was man sich vorstellt. Zumindestens wenn es schon so gut kann wie du ^^

    • Sarah Kroschel

      Man braucht nur etwas Zeit und Ruhe und vielleicht jemanden, der es erstmal mit einem zusammen versucht. Das geht einfacher als man denkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.