WIB

Unser WIB am 13./14.05.2017 – Von Blumen und kleinen Überraschungen

Guten Morgen Ihr Lieben. Ich hoffe bei Euch strahlt die Sonne genauso schön, wie bei uns und hinter uns liegt ein an sich wirklich schönes WIB. Immerhin war ja unter anderem auch Muttertag, nicht wahr?

***

Unser WIB Samstag mit ganz viel draußen sein

Früh brechen der Miniheld und ich an diesem Wochenende mal wieder mit den Fahrrädern auf. Ein weiteres Ligaspiel steht an und der Große ist mit aufgestellt.

WIB

Er scheint wieder der Alte zu sein und hat zurück zur Freude am Fußball gefunden. Das freut nicht nur mich, sondern auch seine Freunde sehr, denn gemeinsam macht es doch einfach am meisten Spaß, oder?

WIB

Obwohl es in der zweiten Halbzeit regnet ohne Ende, siegt die Mannschaft des Minihelden mit tollen 9:3 Endstand und wir fahren nass, aber zufrieden nach Hause.

WIB

Vom Regen lassen wir uns nicht beirren und bauen dennoch den Grill auf. Der Kleine ist etwas anhänglich und so muss ich mich mit Fingerfood begnügen. Später werden wir dann doch mit etwas schönerem Wetter belohnt.

WIB

Da das Fast-Geburtstagskind aus dem Haus ist, nutze ich die Gelegenheit und arbeite an einem Geburtstagsgeschenk weiter. Wusstet Ihr, dass es echt nirgends ein Raupy zu kaufen gibt. Nicht mal in Japan? Krass, oder?

WIB

Der Kleine hilft uns ein wenig beim Gärtnern im Hochbeet  Die Minze wächst und auch die Möhrchen zeigen sich freudig. Ich bin echt gespannt, was wir dann später mal ernten können.

WIB

Am Nachmittag bringen wir dem Opa seine Schubkarre zurück und hoffe, dass wir sie sobald erstmal nicht mehr brauchen.

WIB

Auf dem Spielplatz zeigen uns die beiden Brüder dann, dass in ihnen echte Fußballer stecken. Ja, auch in dem Kleinen… Ich plane jetzt schon meine Wochentage in 4 Jahren…

WIB

Auf dem Rückweg entdecken wir Pusteblumen. Gar nicht so einfach mit fast 1 1/2 zu pusten. Also zeigt der Papa ihm einen Trick. Ahje…

***

Unser WIB Sonntag mit Blumen und Schokolade

Früh werde ich geweckt. Erst vom Kleinen, dann von einem aufgeregten Großen, der mir einen wunderschönen Strauß Blumen und eine Umarmung schenkt.

WIB

“Heute bin ich dein Diener”, sagt der Miniheld zu mir und schenkt mir ein schönes Bild mit Fotos, das er in der Kita für mich gebastelt hat.

WIB

Während wir uns Stück für Stück alle fertig machen, studiert der Kleine eingehend den Spielzeug – Katalog, den ich am Freitag von der Blogfamilia vom Tomy Spielzeugstand mitgebracht habe. Ja, auch der Kleine ist dem Pokemon Fieber verfallen.

WIB

Zum Frühstück gönne ich mir etwas Schokolade. Muss auch mal sein, nicht wahr?

WIB

Die Kinder spielen harmonisch zusammen. Zur Abwechslung hilft der große Bruder mal dem Kleinen mit dem Lego. Ich musste sehr grinsen, als ich das sah.

WIB

Der Nachbarsjunge kommt vorbei und die beiden Großen sind erstmal beschäftigt, so dass ich weiter am Geheim – Geburtstagsprojekt arbeiten kann.

WIB

Aufgrund der Baustelle und dem Besuch derzeit zu Hause, findet der Kleine nur schwer in den Mittagsschlaf, also drehe ich eine kleine Runde mit ihm und jage dabei Pokemon. Es dauert keine 10 Minuten und das Heldenkind schläft tief und fest im Kinderwagen.

WIB

Zu Hause wird geschlemmt. Lecker. Der Miniheld hat in der Goodie – Bag von der Blogfamilia ein Buch aus dem Carlsen Verlag entdeckt und ist in seine Lektüre vertieft.

WIB

Nach einer guten Stunde wacht der Kleine aus seinem Mittagsschlaf auf und buddelt erstmal eine Runde. Die Sonne ist herrlich. Eigentlich wollte ich mit dem Rad los, aber es ist gerade so gemütlich und ruhig, dass ich einfach daneben sitzen bleibe und die Ruhe genieße.

WIB

Schließlich raffe ich mich doch noch auf und fahre zusammen mit dem Heldenkind zu meiner Mutter, um ihr Schokolade und Blumen vorbei zu bringen. Auf dem Rückweg wird es grau und genau in dem Moment, wo wir zu Hause ankommen, fängt es an zu regnen.

  WIB

Der Held bricht am Nachmittag dann auch nochmal mit dem Großen auf, um seiner Mutter ebenfalls Blumen vorbei zu bringen. Ich beende das Geburtstagsgeschenk und der kleine ist intensiv mit der Maltafel aus der Goodie Bag beschäftigt.

Ich war am Abend irgendwie platt. Keine Ahnung warum. Manchmal müssen Tage gar nicht unbedingt anstrengend voll sein und dennoch fühlt man sich am Abend, als ob man wie ein Tier geackert hätte. Kennt Ihr das? Insgesamt war es aber ein wirklich schönes Wochenende. Und bei Euch so?

sari-unter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.