Unser #WIB am 07./08.10.2017 – Feuchtfröhlich und sonnig schön?

#WIB

Nachwehen des Sturms. Überall, wo man hin kam lagen Bäume oder Reste des Sturms an den Seiten. Absperrbänder überall und sowieso… da wurde ganz schön gewütet. Wie ihr ja wisst, hat es auch das Dach unseres Hauses erwischt, das am Freitag von Dachdeckern erst einmal provisorisch abgedeckt wurde. Am Wochenende entdeckten wir dann Wasser an den Wänden des Kinderzimmers. Das Drama nimmt kein Ende. Also mal wieder Zeit das beste aus dem #WIB zu machen.

***

Am #WIB Samstag gab es erst Sonne und dann Dauerregen.

Wir dürfen ausschlafen. Das ist toll, denn eigentlich steht ein Pflichtspiel für den Minihelden an. Aber wir müssen erst um kurz nach 11 da sein und der Weg ist auch gar nicht weit. Herrlich.

#WIB

Kampfbereit sitzen wir um 10 im Auto und gehen noch kurz war einkaufen für den Nachmittag. Ich liebe übrigens meinen neuen (rosanen!!!) Kuschelschal.

Auf dem Weg zum Sportplatz entdecken wir überall noch die Nachwehen des Unwetters. Überall Absperrungen und umgestürzte Bäume.

#WIB

Los geht’s… die Kinder kämpfen wie die Bären und gehen am Ende mit einem Sieg vom Platz. Die Freude ist groß. Und mir ist etwas kalt.

#WIB

Zum Mittagessen erwarten wir lieben Besuch, den wir schon sehr lange nicht mehr gesehen haben. Es ist schon fast Tradition, dass wir mit ihm jedes Jahr zusammen Flammkuchen essen. Dazu Kürbissuppe und die Sache ist rund. Yammi!

#WIB

Besonders die Kinder freuen sich und entführen ihn direkt, damit er mit ihnen eine große Bahnstrecke im Kinderzimmer baut. Der Held setzt sich dazu und gemeinsam reden sie über alte Zeiten.

#WIB

Ich fahre mit dem Fahrrad nochmal los durch den Regen und entdecke noch mehr Reste vom Unwetter. Enorm. Übrigens entdecken wir auch im Kinderzimmer Wasser an den Wänden. Toll…nicht.

***

Am #WIB Sonntag nutzen wir das Wetter ideal aus

Wir sind verabredet. Auf dem Erdbeerhof. Relativ spontan haben wir uns dafür entschieden, denn eigentlich hatten wir anderes für den Sonntag geplant.

#WIB

Mit Enttäuschung stellen wir fest, dass es statt Brot mal wieder nur das gibt. Das schmeckt nicht und macht keinen Spaß. Immerhin regnet es ohne Unterlass draußen, so dass die Kinder sich auf dem Indoorspielplatz so richtig rumturnen können.

#WIB

Stück für Stück wird das Wetter aber besser, so dass wir auch noch ein wenig den Außenbereich nutzen können. Danach geht es nach Hause. Zeit zum Mittagessen.

#WIB

Wir haben Gyros mit Reis und Zaziki geplant. Das gab es schon länger nicht mehr. Seitdem ich einen Essensplan für die Woche schreibe, gelingt tatsächlich wieder etwas mehr Abwechslung auf dem Tisch.

#WIB

Das Hedenkind verweigert den Mittagsschlaf und inzwischen lacht die Sonne. Wir gehen also nochmal vor die Türe, Ich vermute ja, dass nach dem Sturm keine Kastanien mehr an den Bäumen hängen. Ein Blick auf den Boden verstärkt meine Theorie.

#WIB

Ich wollte ja eigentlich gerne mal wieder die Wildschweine besuchen. Die Kinder wollten aber lieber auf den Spielplatz und Fußball spielen. Nächstes Mal vielleicht?

#WIB

Also suche ich die Gegend nach schönen bunten Blättern ab. Ich möchte gerne damit basteln. Das Heldenkind beschließt mir dabei zu helfen.

#WIB

Zusammen finden wir wirklich schöne Blätter. Dank des Sturmes liegen ja nun einige davon am Boden rum. Nun müssen sie nur noch gepresst werden und dann können wir farbenfrohe Tiere damit basteln. Was macht ihr alles so mit Herbstblättern?

Nachdem sich alle Helden an der frischen Luft ausreichend ausgetobt haben, geht es nach Hause, wir kochen warmen Pudding und genießen den Abend. Und wie war Euer #WIB so?

sari-unter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.