Unser #WIB am 11./12.11.2017 – Rote Fußballnasen und schwedischer Hot Dog

#WIB

Am Samstag war Karnevals – Beginn.  Helau riefen sie aus allen Ecken. Toooor riefen wir vor allem überwiegend an diesem #WIB und froren in unseren dicken Winterjacken am Spielfeldrand. Dieses Wochenende wurde mal wieder sehr vom Verein des Minihelden bestimmt, aber dafür war es auch von Erfolg gekrönt.

***

Am #WIB Samstag behaupten wir uns gegen die Großen und setzen rote Nasen auf.

Angenehm war ja, dass wir am Samstag nicht wieder in den frühen Morgenstunden aufbrechen mussten. Gegen halb 11 fuhr der Held den Minihelden und mich zum Fußballplatz, wo die Jungs heute ein Testspiel gegen ältere Kinder hatten.

#WIB

Da wir aber zu früh da waren und der Sportplatz noch nicht geöffnet wurde, verbrachten wir etwas Zeit auf dem Spielplatz daneben, auf dem es einen Kletterpacour gab.

#WIB

Leider spielte das Wetter so gar nicht mit. Gut, dass wir ziemlich gut ausgerüstet sind. Decken, eine Bank zum Sitzen, massig Regenschirme, die von den Eltern über die Köpfe der Auswechselspieler gehalten wurden. Auch dicke Jacken gehören dazu.

#WIB

Anspannung bei allen, auch den Kindern, die am Spielfeldrand sitzen. Die Gegner sind teilweise bis zu 2 Jahre älter. Das Spiel haben wir zwar verloren, aber auch einige gute Tore schießen können. Die Gastmannschaft verteilt am Ende an alle rote Nasen und wir haben für jeden einen Pfannkuchen da und so wird es noch eine lustige Runde.

#WIB

Zu Hause wechseln wir von der Fußballkluft nach einer warmen Dusche in gemütliche warme Kleidung. Der Große geht spielen und wir beschließen zum Möbelschweden mit dem Kleinen zu fahren.

#WIB

Dort entdecken wir viele verschiedene Tierspuren auf dem Boden und der Kleine liebt es diesen und den Pfeilen zu folgen. Vieles, was wir suchen, haben sie nicht vorrätig, also kommen nur Kleinigkeiten mit. 

#WIB

Bevor wir den Großen wieder einsammeln, gibt es für den Kleinen noch einen Hot Dog und Mama kauft sich bei der Gelegenheit mal wieder ihre Lieblingsschokolade.

#WIB

Als wir nach Hause kommen hält die Nachbarin uns ein frisch gebackenes Weizenbrot mit Nüssen entgegen. Einfach so. Um uns eine Freude zu machen. Das müssen wir direkt zum Abendbrot probieren und befinden es als sehr lecker.

***

Am #WIB Sonntag ist neben Fußball kein Platz mehr für anderes…Durchatmen ist angesagt.

Der Miniheld wurde tatsächlich für beide Tage am Wochenende nominiert und so sitzen wir Sonntag Morgen um 8 Uhr alle im Auto, um zu einem Turnier zu fahren. Beide Tage am Wochenende, das ist schon anstrengend. Finden wir jedenfalls.

#WIB

4 Stunden, 8 Spiele a 12 Minuten liegen vor uns und dazwischen immer so 15 – 20 Minuten Pause für die Jungs, in der wir was essen, trinken, durchatmen und ich komme sogar einmal dazu ein wenig etwas vorzulesen.

#WIB

Wir kommen gut durch und am Ende geht es für uns tatsächlich um den ersten Platz. Ausgerechnet das letzte Spiel ist das schwierigste und somit auch das spannendste, aber wir siegen und gehen als ungeschlagene Mannschaft vom Platz. Insgesamt gingen nur 2 Tore bei uns rein, 24 wurden von uns geschossen. Die Kinder jubeln und genießen ihren Erfolg.

#WIB

Als wir mittags nach Hause kommen, sind wir platt. Alle. Bis auf den Minihelden. Woher nimmt er nur immer diese Energie. Das Heldenkind schläft im Auto ein und verpennt den Nachmittag.

#WIB

Der Held und ich haben nicht mal großartig Lust auf Kochen, also wärmen wir uns mal ganz banal einfach ein paar Frühlingsrollen auf und kochen für später Schokoladen Pudding mit Vanillesoße.

#WIB

Der Nachmittag plätschert so vor sich hin und dann ist das Wochenende, das sich irgendwie so gar nicht wie eines angefühlt hat, auch schon wieder vorbei.

Aber am Ende war es dann scheinbar doch für alle ein anstrengendes #WIB, denn selbst die Kinder sind am Abend still und schlafen relativ schnell wieder ein, so dass der Mann und ich noch einen Film schauen und früh ins Bett gehen können.

Das nächste Wochenende muss definitiv erholsamer werden.

sari-unter

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.