Unser sportliches #WIB am 13./14.01.2018

#WIB

Dieses Wochenende habe ich die Ärmel hochgekrempelt und versucht wunderbar aktiv zu sein. Die Quittung dafür gibt es übrigens heute, am Montag Morgen. Jeder Muskel tut mir weh und ich fühle mich um 10 Jahre gealtert, aber ich weiß, dass eine weitere Konsequenz später dann die Belohnung ist, die man im Spiegel entdecken kann. Warum unser #WIB dieses mal (zumindest für mich) recht sportlich war, das erzähle ich euch heute

Am #WIB Samstag wage ich etwas, das ich seit drei Jahren nicht versucht habe.

Früh am Morgen packt es mich auf einmal. Ich schreibe meinen #12von12 Beitrag zu Ende, stehe auf und eröffne dem Helden, dass ich beschlossen habe, das erste Mal seit drei Jahren es mal wieder mit dem Joggen zu versuchen.

#WIB

Manchmal entdecke ich leider erst im Nachhinein, dass die Kamera das falsche scharf gestellt hat, diesem Fall den Rahmen des Spiegels und nicht mich. Ist vielleicht auch besser so *lach* Ich krame also mein vor Wochen gekauftes Fitness – Outfit raus, staune darüber, wie Figur schmeichelnd es ist und trabe los. Ich brauche einige Pausen und die gewählte Strecke für den Einstieg ist kurz (knapp 1,9 km), aber ich bin voller Tatendrang.

#WIB

Es ging besser als gedacht, aber ich merke, ich bin noch ganz am Anfang. Ich mache mich also frisch und schick und es wird für uns Zeit anschließend schon Mittagessen zu machen. Der Große hat sich Hamburger gewünscht. Da sagen wir nicht nein und packen uns ganz viel Gemüse mit rein.

#WIB

Danach kommt ein Freund und lädt eine Kommode von uns in sein Auto. Er ist so nett und fährt sie zu meiner Schwester, da wir aufgrund der Baustelle und der damit verbundenen geplanten Veränderungen im Haus Platz brauchen. Der Held begleitet ihn und ich male mit den Kindern so lange eine Runde und miste ein bisschen aus.

#WIB

Als der Held wieder da ist, gehen wir alle zusammen eine Runde an die frische Luft. Noch mehr Bewegung und gut für mein Schrittziel. Blöd nur, dass meine Fitness – Uhr am Ladegerät hängt *lach* Wir kaufen noch etwas Quark und Butter ein.

#WIB

Wieder zu Hause muss ich nämlich noch einen Kuchen für das Turnier am nächsten Tag backen. Ich entscheide mich für einen polnischen Schokoladenkuchen, finde die Backform nicht und muss umplanen. Das Blech steht am Ende schief im Ofen und der Kuchen wird ungleichmäßig dick. Gut, dass das keinen Einfluss auf den Geschmack hat *lach*.

#WIB

Zum Abendbrot überbacken wir uns Toast. Jeder so, wie er es gerne hat. Der Held und der Miniheld mit Salami, das Heldenkind mit Schinken und ich mit Tomaten und Zwiebeln. 

#WIB

Am Abend werfe ich einen ersten Blick in die Bücher, die der Postbote uns an dem Tag noch vorbei gebracht hatte. Vier Stück insgesamt. Ich hatte ja schon erwähnt, dass ich da einen kleinen Beitrag plane. Ich denke, der wird Mittwoch online gehen.

Wir bringen die Kinder ins Bett, denn am Sonntag geht es früh raus. Der Held und ich schauen noch einen lustigen Film (Operation U.N.C.L.E. auf Netflix) und gehen dann auch nicht zuuuu spät ins Bett.

Am #WIB Sonntag findet das erste Eigenturnier im neuen Jahr statt.

Daher klingelt der Wecker am Sonntag auch mal wieder früh. Erfreulicher Weise werden aber alle von alleine wach und sind munter, so dass ich niemanden aus dem Bett quälen muss. Wie immer schnippel ich Obst und Gemüse, packe alle Sachen zusammen und pünktlicher als sonst sitzt die Heldenhaus – Familie im Auto. Läuft!

#WIB

Die Sonne geht gerade auf, als wir los wollen und es ist verdammt kalt draußen. Aber der Anblick entschädigt und der Miniheld und ich singen zur Motivation ganz laut „Junge“ von den Ärzten, während wir zur Sporthalle fahren.

#WIB

Das Turnier läuft sehr gut. Wir fahren mit dem ersten Platz wieder nach Hause. Witzig finde ich ja, dass es immer mehr kleine Kinder gibt, so dass man auf einem Fußball – Turnier durchaus auch immer öfter solche Spielecken entdeckt.

#WIB

Zum Mittagessen gibt es für den Helden und mich dieses Mal Kartoffeln mit Kräuterquark. Der Miniheld hat sich beim Turnier bereits satt gefuttert und das Heldenkind ist in einen komatösen Schlaf auf dem Heimweg gefallen und verpennt die nächsten zwei Stunden.

#WIB

Wir hängen die nächsten zwei Stunden irgendwie durch, müssen wieder Energie tanken und so spielen wir irgendwie irgendwas. Die Kinder unter anderem Twister und der Miniheld und ich zocken zur Entspannung auch eine Runde „Super Mario Kart“ auf der Nintendo Switch.

#WIB

Doch dann packt uns die Motivation und ich beschließe es nochmal mit einer Runde Joggen zu versuchen. Der Miniheld möchte mitkommen und da ich wirklich noch Anfänger bin, ist das wirklich noch kein Problem. Eigentlich sogar frustrierend, wie leicht es dem Kind fällt, während ich mich da abquäle. Aber es klappt sogar besser, als am Vortag. Ich muss nur eine Laufpause machen. Wow. Am Vortag waren es drei!

#WIB

Im Anschluss gehen wir nochmal als Familie eine Minirunde an der frischen Luft spazieren, damit auch der Held nochmal frische Luft schnappen kann und dann heißt es für die Kinder ab in die Badewanne. Aufwärmen und sauber werden. Ein großer Spaß und im Anschluss wirkt es, als ob es im Badezimmer eine Überflutung gegeben hätte. Nun ja… 

Am Abend sind wir wirklich alle, also wirklich alle (außer das Heldenkind) müde und schlafen teilweise auf dem Sofa ein. Und so geht es für den Heldenhaushalt zeitig ins Bett. Uff…das war aber auch ein aufregendes Wochenende.

Heute merke ich jeden Muskel im Körper, aber das zeigt mir auch nur, wie dringend nötig das alles ist. Die Woche wird hoffentlich produktiv. Und wie war euer #WIB so?

sari-unter

8 Kommentare

  1. Wenn ich die junge Dame zum Laufen überreden müsste, würde das wohl nie klappen. Da ist schon eine Runde spazieren gehen schwer. Wobei, wenn sie mal auf Tour ist, macht es ihr sehr viel Spaß. Der kleine Mann ist da immer sofort mit dabei. Der braucht kaum eine Überredung, zum Laufen ist er aber doch noch zu klein. Leider noch kein Trainingsbuddie für mich :-(
    Gratulation zur sportlichen Aktivität!! Wenn ich das schaffen würde, gäbe es auf meiner Bonuspunktiskala sofort einen Riesenknödel und ich müsste mich die ganze Woche nicht mehr bewegen ;-)

    • Sarah Kroschel

      Ich habe zwei sportlich sehr motivierte Kinder. Mehr als ich es bin und sportlicher sowieso. Aber so passt es aktuell ganz gut zusammen.

  2. Ich habe letzte Woche auch angefangen wieder regelmäßig joggen zu gehen. Ich habe es sogar 3mal geschafft und bin da auch serh stolz drauf. Die Hauptsache ist dran zu bleiben. Ob wir das schaffen?

    Claudia

    • Sarah Kroschel

      Uff. ja, ich glaube das ist die wahre Herausforderung, oder? :) Ich muss jetzt auch einfach die 20 Minuten ab und an finden, um daran zu arbeiten. Mal sehen, wie es klappt. Ich drücke uns die Daumen :)

  3. Joggen ist leider so gar nicht meins. Aber ich freue mich schon riesig, dass nächste Woche mein Sport wieder los geht.
    Die Pooh Figuren sind sooo süß!

    • Sarah Kroschel

      Ne, meines eigentlich auch nicht. Aber ich versuche es immer wieder mal und muss sagen, ich bin doch recht positiv überrascht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.