[Mmi] Würstchen im Blätterteig…schnell gemacht und lecker!

Würstchen

Mal was anderes. Das denke ich jede Woche: Es ist Zeit, um mal was anderes zu versuchen. Nicht immer das gleiche auf den Menüplan setzen. Das ist mein Ziel. Abwechslung auf den Tisch bringen. Das ist gar nicht so einfach, aber es gelingt mir mehr und mehr, wie die letzten Wochen alleine anhand der Eintöpfe gezeigt haben. Mein Wissen erweitert sich ständig und die unangenehme Situation zu Hause trägt dazu bei, dass ich mich mit neuen Ideen auseinander setzen muss. Es muss einfach und schnell zubereitet sein, damit ich die Küche oder das Wohnzimmer nicht zu lange für die fleißigen Menschen hier blockiere.

Letzte Woche versuchte ich mich also wieder an etwas Neuem!

Und zwar wollte ich ja schon immer mal mit Blätterteig umwickelte Würstchen für die Kinder machen. Sehr beliebt vor allem zu gruseligen Halloween – Parties (die wir hier ja nie feiern), da es was von Fingern oder gar Würmern hat. Damit es aber nicht ganz so kompliziert wird, versuchte ich mich an etwas Ähnlichem.

Wir zaubern Würstchen im Schlafrock!

Es braucht auch gar nicht viel dafür. Außerdem ist das etwas, bei dem die Kinder ganz wundervoll helfen können, ja sogar der Kleine konnte schon fleißig mit anpacken und gemeinsam kreierten wir unsere Würstchen im Schlafrock.

Alles was man dafür braucht ist Folgendes:
Eine Packung Würstchen (kleine oder normale), eine Packung Blätterteig, etwas Käse und ein Ei

Würstchen Sollten wir keine kleinen Würstchen bekommen haben, nehmen wir normal große und schneiden sie von der Größe her zurecht. Den Blätterteig tauen wir zuvor auf und schneiden ihn zu Quadraten zurecht. Entweder habt ihr Scheibenkäse gewählt oder Käse am Stück. Sollte zweiteres der Fall sein, dann schneidet auch hier dünne Scheiben. Das Ei gebt ihr in eine Schüssel. Das benötigt ihr erst zum Schluss.

Nun nehmt ihr einen Blätterteig, legt eine Scheibe Käse darauf und platziert das Würstchen.

Würstchen

Klappt nun den Blätterteig über dem Würstchen zusammen und drückt die Ränder des Blätterteig mit einer Gabel fest aufeinander, so dass der „Mantel“ gut verschlossen ist. Dabei entsteht auch das schicke Muster am Rand.

Würstchen

Zum Schluss bestreicht ihr das Ergebnis noch mit etwas Ei und dann kommen eure Würstchen im Schlafrock in den Ofen.

Würstchen

Das Ganze wird für 10-15 Minuten auf mittlerer Schiene nun bei 200 Grad Umluft goldig braun gebacken. Yammi…das sieht gut aus.

„Können wir das auch für Fasching machen“, fragte der Miniheld.

Leider konnten wir das dann doch nicht machen, weil zu diesem Zeitpunkt der Herd bereits ausgebaut war und wir somit keinen Ofen mehr hatten, den wir nutzen konnten. Dennoch schmeckte es den Kindern (und dem Helden) so gut, dass die Würstchen im Schlafrock schnell verputzt waren. Mal davon abgesehen sieht es echt gut aus und mit Ketchup isst es sich besonders gut.

Würstchen

Wir haben dann für Fasching übrigens kleine Käse – Weintrauben – Wurst – Spieße gemacht. Die gehen immer. Die Würstchen im Schlafrock schicke ich heute mal wieder zum Kiddikram, da sie wirklich super auch von Kindern selber gemacht werden können und somit sicher auch eine tolle Idee für Kindergeburtstage und Co sind.

Und euch wünsche ich eine hoffentlich gemütliche Wochenmitte!

Haarausfall

 

 

Kategorie Heldenküche

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

3 Kommentare

  1. Die Würstchen im Blätterteig sind echt lecker. Ich habe sie gestern gemacht und meine Familie war zufrieden damit.

  2. Pingback: #PmdD28 und ein Hauch von einem sportlichen #WIB - Heldenhaushalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.