Gedankenwelt

Dieses Gefühl ein alter Sack zu sein..

alter Sack

Kennt Ihr das? Dieses Gefühl alt zu sein? Es ist nicht immer präsent, aber manchmal dann doch auf einmal mit so einer Wucht, dass es kaum auszuhalten ist. Es gibt Momente in meinem Alltag, da fühle ich mich einfach nur eines: Alt. Es lässt sich kaum vermeiden und wird mehr und mehr zu etwas Alltäglichem. Aber sind wir doch mal ehrlich: Ich werde ja auch nicht mehr jünger. Man kann zwar gerne immer wieder sagen „Man ist nur so alt, wie man sich fühlt“, aber letztendlich merkt man es dann an der einen oder anderen Stelle doch, oder? Manches geht einfach nicht mehr so wie früher. Das ist eine Tatsache. Nehme ich alleine die Schwangerschaft mit dem Kleinen. Obwohl ich deutlich durchtrainierter als bei der ersten war, hatte ich doch hier und da körtperliche Wehwechen, die ich bei der ersten Schwangerschaft nicht hatte. Ich hatte Rücken, ich hatte Hüfte…ich fühlte…

Gedankenwelt

Anders als andere „Mädchen“? Grenze ich mich damit aus?

Vielleicht kennt Ihr das ja? Eigentlich egal wo man hinkommt, es finden sich dort Gruppen an. Manche kennen sich schon lange, andere eher seit kurzer Zeit. Manche verstehen sich auf Anhieb. Andere brauchen so ihre Zeit, um mit ihrem Umfeld warm zu werden. Ich gehöre in dem Fall übrigens eher zu Kategorie zwei. Wie auch immer – Es gibt in jedem Fall immer Orte, an denen man dieses Phänomen beobachten kann. Besonders, wenn man Kinder hat. Zumindest ist es für mich erst ab diesem Zeitpunkt zum Thema geworden. Ich hatte immer einen Freundeskreis. Ich bin ein sehr geselliger Mensch und ich brauche immer Menschen um mich herum. Bisher ist mir das auch eigentlich gelungen. In jeder Phase meines Lebens kann ich mich an liebe Freunde erinnern, mit denen ich eine tolle Zeit verbracht habe. In der Schule, auf dem Spielplatz, in der Ausbildung, auf der Arbeit… es gelang mir immer…

Backstage

Der Garten, den ich nie haben wollte!

Garten

„Ich brauche keinen Balkon“, sagte ich einmal zu meinem Mann. Damals zogen wir in unsere erste gemeinsame Wohnung. Es war eine Dachgeschoss – Wohnung im 5 Stock in einer ziemlich stark bewohnten Gegend. Die Wohnung gefiel uns auf Anhieb so gut, dass wir am Anfang erst gar nicht merkten, dass sie ohne Balkon war, so dass wir dachten, das wird schon seine Gründe haben. Noch heute denke ich gerne an diese Wohnung zurück, erinnere mich aber auch an das Gefühl, dass mir so etwas wie ein kleiner Balkon oder eine kleine Loggia schon gefallen hätten. Vor allem, weil wir dort oben wirklich immer richtig schön Sonne hatten und diese nie wirklich ausnutzen konnten. Einen Balkon hatte ich danach allerdings trotzdem nicht. Die zweite Wohnung, in die wir zogen, befand sich auch keiner. Dafür aber eine kleine verglaste Loggia. Wirklich klein. Und sie war Bestandteil des Zimmers, das für unseren Großen…

Gedankenwelt

Bad-Hair-Day, Augenringe und Flecken auf den Kleidern… so ist das Leben halt.

Augenringe

Wisst Ihr was? Mein letzter Friseurbesuch liegt über ein halbes Jahr hinter mir. Anfang letzten Jahres ließ ich mir die Haare (mal wieder) kurz schneiden. Aus Gründen. Eisenmangel, Schwangerschaft und Co…es hinterlässt halt seine Spuren. Ich kann nun nicht behaupten, dass sich meine Haare seitdem wirklich erholt haben. Mir fehlt einfach die Ruhe und die Zeit, um sie mal vernünftig zu pflegen. Sei es nun eine Kur oder mal wieder eine „Ich wasche Euch nur mit Kamillen-Wasser“ – Phase… ich schaff es einfach nicht. Das Ansatz – Spray ist derzeit übrigens mein bester Freund und den Pony stutzte ich meist selber alle paar Wochen. Mal gelingt das ganz gut. Mal nicht. Im Grunde ist das auch nicht so schlimm, denn ich wollte sie ja dann eh gleichmäßig wachsen lassen, damit sie voller aussehen. Wenn man dann aber morgens vor dem Spiegel steht und das Gefühl hat jeder Tag ist ein…

Gedankenwelt

Es tut mir leid, mein Kind. Manchmal rede ich zu viel…

Es tut mir leid

Du möchtest es manchmal vielleicht nicht glauben, mein Kind. Ich weiß nicht, was ich für Dich in deinen Augen bin, auch wenn ich mich manchmal gerne durch diese sehen möchte. Aber ich bin auch ein Mensch. Ein Mensch mit Gefühlen, mit Wehwechen und Gedanken, die mir an manchen Tag das Herz schwer machen. Ich bin ein Mensch, der oft seine eigenen Bedürfnisse zurück stecken muss und auch möchte, Dir zu Liebe. Euch zu Liebe. Du… Ihr habt die Priorität in meinem Leben und das soll sich auch niemals ändern. Aber an manchen Tagen, da wünsche ich mir, dass die Dinge einfach laufen. Dass nichts chaotisch oder kompliziert ist. Dass das zu Hause einfach mal ordentlich, die Wäsche gewaschen ist und ich für ein oder zwei Stunden die Beine einfach hoch legen oder das machen kann, was ich möchte, ohne dass ich dabei das Gefühl haben muss, dass einer von Euch…