Und weiter geht das Jackenchaos…

jackensuche

Ich habe ja neulich schon mein Leid bezüglich der Suche nach einer geeigneten Winterjacke beklagt und irgendwie scheint es mir wie eine Neverending-Story, da das Thema neue Jacke mich ja auch im Herbst schon beschäftigt hat, als ich nach einer Übergangsjacke gesucht habe. Alle meine Lieblingsjacken geben nun langsam aber sicher den Geist auf oder verlieren ihren Glanz, den sie mal hatten und der sie so reizvoll für mich gemacht hat.

Hinzu kommt nun auch ein neues und inzwischen sehr dringendes Problem: Ich friere! Ja wirklich! Kam ich letztes Jahr noch irgendwie gut aus mit den Jacken, die ich habe, hat sich da dieses Jahr irgendwie etwas geändert.. Ich weiß auch nicht, woran es liegt, aber ich friere schneller und doller als letztes Jahr und dabei bilde ich mir ein, dass es letztes Jahr um diese Zeit herum fast schon kälter war, oder? Ich weiß auch nicht. Also geht die Suche weiter und dieses Mal suche ich ganz gezielt eine wirklich dicke Jacke, die ich bei Minusgraden auf überfüllten Weihnachtsmärkten anziehen kann und ich vermute, ich sollte da auch endlich mal über meinen Schatten springen und etwas mehr Geld da reinstecken, oder? Wie ist das bei Euch? Welche Erfahrungen habt Ihr bei so einem Wetter mit Jacken gemacht. Habt Ihr da bestimmte Schnitte, Füllungen, Sorten von Jacken und gar eine Marke, die Ihr bevorzugt und die immer zuverlässig war?

Ich bin nämlich mal wieder stöbern gegangen, dieses Mal bei FASHION ID,  um mich bei meiner Suche ein wenig inspirieren zu lassen. Was mich nervt ist, dass bei Winterjacken nicht selten (und wer hätte gedacht, dass sowas mal von mir kommt) irgendwie die Weiblichkeit verloren geht und man immer ein bisschen gesetzt aussieht. Ich hätte schon gerne eine Jacke, die zumindest die Taillie nicht ganz verschwinden lässt. Das macht mein Mantel ganz toll, aber der hält halt nicht mehr warm. Diesen Parka von KHUJO finde ich zum Beispiel ganz nett.

Habt Ihr da ein paar Tipps für mich?

Kategorie Gedankenwelt

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

8 Kommentare

  1. Der Parka von KHUJO schaut doch gut aus! Wenn ich die Figur dafür hätte, ich würde den nehmen ;)
    Ich hab auch einen Parka für die ganz kalten Tage, der ist verdammt dick und warm *heart*

    Ich persönlich mag die typische Mantel-Form.
    Bis letztes Jahr kam ich selbst bei -15 Grad noch mit meiner dünnen Jacke aus, die recht weit geschnitten ist. Dieses Jahr hab ich mir bei Kleiderkreisel einen schwarzen Kurz-Mantel erjagt. Da ich gerne große Tücher oder dicke fette Schlauchschals trage ist die Kombi perfekt, weil die großen Tücher super vorne alles dicht machen, ohne dass ich den Mantel-Kragen bis hoch zu knöpfen muss.
    Und endlich hab ich ne schöne warme Jacke, in der ich sogar ein bisschen sowas wie eine Figur hab *zwinker*

  2. Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal richtig viel Geld in die Hand genommen und einen tollen Mantel von more & more gekauft (diesen hier: http://www.more-and-more.de/in.....D%5D=43571). Man hat damit nicht klassisch Taille, er trägt aber dennoch überhaupt nicht auf. Ich finde mich total putzig damit *blush*

    Das wichtigste ist: Die Verkäuferin meinte, wenn es warm sein soll, muss es eine dicke Daunenjacke sein (Weiblichkeit ade!) oder so eine wie diese hier mit 70% Wolle. Vielleicht hilft dir diese Info bei der Entscheidung etwas weiter.

    Den Preis merkt man auf alle Fälle an der Qualität. Bin total glücklich damit und würde ihn jederzeit wieder kaufen :)

  3. Ja das mit dden FRIEREN kenne ich auch SEHR GUT ;-) Und oft hatte ich das Problem etwas bezahlbares & warmes zu finden… Bis ich letztes Jahr per Zufall bei TK Max (bei uns eine Kette die Einzelstücke & Mangelware zu kleinen Preisen verkauft – darunter viel (!) Markenartikel)
    Und lustigerweise habe ich auch eine Winterjacke von KHUJO mir dort ergattert für knapp 70 Euro.
    Also bei KUHJO hast du gute Qualität! Trage das Teil dieses Jahr wieder und es hällt super warm!

  4. Ich trag bei extremer Kälte radikal meine Snowboardjacke. Wärmer gehts nicht *cherry*
    Aber momentan reicht mein Espritmantel aus, der schon zig Jahre im Schrank hängt.

  5. 200 EUR für eine gute, dicke Winterjacke, die man dann etliche Jahre trägt, finde ich persönlich nicht zuviel, sondern absolut gerechtfertigt. Dafür hat man eine gut sitzende, warme Jacke, die einen gesund und fröhlich durch den Winter bringt (sind wir doch mal ehrlich: frieren sieht nicht nur blöde aus, man riskiert auch seine Gesundheit).
    Wie Ella schon schrieb, kann man bei TK Maxx wirklich gute Sachen abstauben (empfehle hier die Borsighallen in Tegel).
    Sollte sich gar nichts finden – und das ist ja leider oft so, gerade wenn man verzweifelt DIE EINE Klamotte sucht – wäre Thermounterwäsche eine warme Alternative zur Überbrückung. Dann müsste das alte Jäckchen diesen Winter noch durchhalten, aber Dir ist wenigstens nicht kalt. Und Du kannst – falls nötig – noch etwas sparen und im nächsten Winter die Traumjacke kaufen.
    Viele Grüße
    Entchen

  6. Ich habe mir letzten Winter einen Mantel gekauft. Der war nicht sehr teuer und auch noch runtergesetzt und das merkt man auch. Wenn es jetzt dann richtig eisig wird, hält der nicht mehr warm, aber das ist ok für mich. Denn ich habe vor zwei Jahren auch mal ein bisschen mehr Geld in die Hand genommen und mir eine gute Snowboardjacke gekauft. Die hält nicht nur die Hüften warm, man kann sich auch viel besser drin bewegen – perfekt zum Rad fahren und Im-Schnee-toben. Der Mantel kommt also bei chicen Gelegenheiten und Fahrten in die Stadt zum Einsatz und die Snowboardjacke sorgt für ungebremsten Winterspaß :)

  7. Ja, ich merke schon an manchen Stellen macht es echt Sinn zu investieren. TK Maxx kenne ich. Vielleicht sollte ich da auch mal öfter reinschauen

  8. Ich mach das ganz nach dem alt bewährten Zwiebelprinzip. Aber da geht natürlich alle weiblichkeit verloren, da hast du recht. Aber es hält schön warm und das ist mir glaube ich wichtiger, weils besonders auf dem fahrrad eisig ist. Brrrrr. Lass uns hoffen, dass der Winter nicht zu lange dauert dieses jahr. ich freu mich jetzt schon auf den Frühling *lach*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.