Rückblick [#01]

Rückblick 01

Weekly me – Hello, hello, meine Lieben. Heute kein vorgenerierter Blogbeitrag, der verschleiern soll, dass ich nicht im Lande war, sondern ganz frisch auf die Tasten gehauen. Deshalb kommt der Bericht auch etwas spät, denn in den letzten Tagen, also vom 29.12.2010 bis zum 03.01.2011war ich zusammen mit dem Helden und dem Babybauch in Frankfurt, um mir endlich mal die nötige Portion gute Laune abzuholen und fabulös ins neue Jahr zu starten. Insgesamt gab es vieles Schönes zu erleben und ich bin echt wehmütig geworden, als es hieß, dass ich wieder nach Hause muss. Ich glaube so sehr wollte ich noch nie in meinem ganzen Leben nicht nach Hause, so wie gestern. Maru und ich haben viel zusammen gesessen, unsere schweren Herzen entleert, gezeichnet und uns von den Männern verwöhnen lassen. Ich habe eine japanische Bäckerei besucht und dort verdammt lecker gebruncht zusammen mit einer Freundin von Maru (die Törtchen sind verboten lecker gewesen), das königliche Elternpaar hat live vor unseren Augen Feuerzangenbowle hergestellt (ich habe mich natürlich auf eine gigantische Tasse Kakao beschränkt und nur den Geruch genossen), es gab nochmal eine kleine Bescherung, eine gigantische Silvesterparty, gemütliche Abende auf dem Sofa, eine Shoppingtour in einen gefährlich niedlichen japanischen Laden, Mittagspause mit Maru und Sari, Raclette am Neujahrestag und ganz viel Spaß. Diese 6 Tage haben mir so unglaublich gut getan, ich hoffe das hält noch lange vor. Wenn auch Berlin mich gestern mit einer unwahrscheinlich langen Heimfahrt mit der Bahn begrüßt hat, aufgrund von ausgefallenen Zügen, Schienenproblemen und und und…da hat man sich doch gleich wieder zu Hause gefühlt *hmpf* . Aber der Briefkasten zu Hause war dann wieder netter und begrüßte mich mit ganz viel lieber Post. So muss das sein…

Weekly Top & Flop – Tja, ohne viele große Worte, war das Top der letzten Woche definitiv mein Frankfurt-Urlaub und der Flop dann die Heimfahrt…

Weekly Hoppelbande – Natürlich konnten Emma und Neo nicht mit in den Flieger steigen und so verbrachten sie die 6 Tage bei ihrem Lieblings-Ninchensitter, meinem Schwager, der ihnen ein wunderbares Lager bei sich zu Hause aufgebaut hat und sie königlich versorgte. Im Moment sind sie noch bei ihm…hoffentlich wollen sie überhaupt zu uns zurück ^^ .

Weekly Projekt 52 – Liebe Leute, das Projekt 52 für dieses Jahr ist gestartet und schon sind die ersten wieder ungeduldig *lach* Denkt bitte daran, dass ich ein Leben habe und nicht immer sofort an Eure Anmeldungen, Änderungswünsche usw. rangehen kann. Jetzt muss ich erstmal wieder arbeiten gehen und da ich leider immer noch Probleme mit dem Serverumzug habe, muss ich mit dem direkten Hochladen von Bildern noch warten. Das heißt, den regulären Teilnehmerquilt kann ich erst wieder aktualisieren, wenn der Umzug fertig ist, die normale Liste allerdings schon, weil da keine Bilder im Spiel sind. Und jedes einzelne Teilnehmerbild bei Ipernity hochladen, das will ich nicht. Also bitte noch etwas Geduld haben, mit etwas Glück ist die Sache schnell vom Tisch!

Weekly WorldWideWeb – Viel gibt es diese Woche nicht, immerhin war ich sehr beschäftigt und der Feedreader wird ja auch bald gelöscht, so dass ich mich etwas eingeschränkt darum gekümmert habe. Aber folgendes dürfte vielleicht trotzdem noch für Euch interessant sein: Die Anmeldung für Missis Paradepower 2011 läuft nun auch und ihr könnt Euch dort in den Kommentaren melden. Bei Fellmonsterchen läuft nun die Winkekatzen-Challenge, das wollte ich mir auch nochmal näher anschauen. Und schwupp, das war es dann auch erstmal. Eine schöne Woche Euch noch…

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

7 Kommentare

  1. says:

    Schön, dass Ihr wohlbehalten zu Hause angekommen seid. Ich wünsche Dir eine schöne Woche.

  2. says:

    Das klingt wirklich nach einer großartigen Woche. Schade, dass die Heimfahrt dann gleich so verpatzt war ><
    Ist vielleicht eine blöde Frage, aber was meinst du denn mit dein Feedreader wird bald gelöscht?

  3. says:

    Klingt ja mal wirklich nach einer super Woche. Na und das mit der Heimfahrt ist doch schon deutscher Standart. Wir kommen mit einem “normalen” Winter, wie sie vor Jahren noch jedes Jahr waren, eben nicht mehr klar. – Soviel zum Thema Klimaerwärumg.

    Ansonsten noch ein Gesundes Neues Jahr für euch drei und auf viele weitere lesenswerte Artikel in diesem Jahr.

  4. says:

    Schön das ihr eine tolle gemeinsame Zeit hattet.
    Und Bahn fahren bei dem Wetter ist echt ne katastrophe, letztes jahr haben die mich 6 stundne in Köln warten lassen *haps*

  5. says:

    @Mmchen: Danke, die wünsche ich Dir auch. In Berlin selbst hat der Heimweg etwas gedauert.

    @Mina: Jedes Jahr mach ich den Feedreader leer und fülle ihn dann mit den neuen Teilnehmern. Ich habe einen für das Projekt und einen, mit Blogs, die mich privat interessieren ;)

    @Ghost: Tjaaaaaa…das sind halt die Öffentlichen *hmpf*

    @alais: Ich wollte ja nur innerhalb von Berlin mit der Bahn nach Hause, aber das meiste fiel aus und der Rest machte nur Ärger

  6. says:

    Das war echt ne superschöne Zeit. Auch wenn ich arbeiten musste war es so schön heim zu kommen und die Mittagspause war auch ein Highlight. Es ist mir wirklich noch nie so schwer gefallen Abschied zu nehmen, auch wenn es immer schwer war. Hach, es tat einfach verdammt gut und nun sehne ich Ostern herbei…

  7. says:

    @Maru: Wer nicht, wer nicht… mal sehen, wie weit die Jungs dann mit ihren Robotern sind *gg*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.