20/52: Sternzeichen

Lieber Okti,

wusstest Du, dass es da oben im Himmel Bilder gibt? Man sieht sie aber wohl angeblich nur, wenn es dunkel draußen und keine Lampe an ist. Oder so ähnlich. Eigentlich sieht man sie wohl auch nur, wenn zudem keine Wolke im Weg ist und wenn man gelernt hat, die Bilder zu erkennen. Sie bestehen wohl aus diesen hellen Löchern, die ich nachts immer da oben sehe und nennen sich Sternzeichen. Die Menschen ordnen sich diesen Sternzeichen zu und definieren sich wohl ein bisschen danach. Naja, genauer gesagt gibt es wohl Menschen, die schauen, was ihr Sternzeichen ausmacht und versuchen danach zu leben.

In der einen Zeitung, die Sari manchmal liest, haben Bibou und ich auch letztens solche Sternzeichen entdeckt. Aber das waren vollkommen andere, als die, die Sari mir gezeigt hat. Da war kein Krebs und keine wunderschöne Meerjungfrau, nein, da waren andere Tiere. Schweinchen, Ratten, Hunde, Katzen und ein Hahn. Das sind wohl die chinesischen Sternzeichen, hat Sari mir erklärt. Aber warum um Gottes Willen brauchen die Chinesen andere Sternzeichen als wir? Sind die Löcher in ihrem Himmel anders, als bei uns? Ich versteh’ das alles nicht.

Vielleicht denken die sich das alles ja auch nur aus. Bibou und ich sind jedenfalls Octopusse. Ja, das ist ein Sternzeichen. Gibt es weder bei den Chinesen, noch hier bei Sari *hihi* Das haben Bibou und ich mir ausgedacht, das scheinen die Menschen ja auch nicht anders gemacht zu haben. Und seien wir doch mal ehrlich: Die meisten Löcher da oben am Himmel ergeben doch viel eher einen achtarmigen Octopus, als einen Hahn, oder? Oder noch besser: Eine Waage *lach* . Diese Menschen…

Liebe Grüße,
Deine Shu-Shu

20/52: Sternzeichen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.