[45/52-2012] Bahnhof

Neulich saß ich mit dem Minihelden im Zug Richtung Heimat bzw. wir waren ganz banal auf dem Weg nach Hause. Das Wetter war…nun ja, bescheiden, kann man sagen. Die Sonne wagte zwischendruch mal einen Versuch, aber selbst, wenn sie schien, dann tröpfelte es hier und da ein wenig. Daher wählten wir auch den Zug für den Heimweg. Als wir dann am Bahnhof ankamen, offenbarte sich uns ein Anblick, wie man ihn selten in so einem Ausmaß so sehen bekommt.

p52-12-45-bahnhof

Und als wir uns umdrehten, sahen wir das!

p52-12-45-bahnhof1

In so einem Fall darf es auch ruhig mal bei Sonnenschein tröpfeln. Erst recht, wenn es langsam dunkel wird und die Sonne dabei so ein Farbenspiel bietet!

Kategorie Projekt 52

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

8 Kommentare

  1. Haaaaach… einen Regenbogen durfte ich neulich auch bewundern und habe mich geärgert ausgerechnet bei diesem kleinen Ausflug die Kamera nicht mitgenommen zu haben. Wunderschön!

  2. @Maru: Ich hab die auch nur schnell mit Handy gemacht, weil natürlich beide Kameras zu Hause lagen

    Scheinen aktuell viele Regenbögen unterwegs zu sein :)

  3. Das Foto mit dem Regenbogen ist super schön geworden, trotz NUR Handy.

    Mir geht es leider auch manchmal so, dass man nur mal schnell was besorgen möchte und die Kamera nicht dabei ist. Genau dann, hätte man sie so dringend benötigt.

  4. @Mmchen: Handys sind doch heutzutage nahezu gleichwertige an der Pixelzahl mit einer Kamera…

    @Ella: Nun ja, wenn man bedenkt, an welches Wetter sie geknüpft sind, finde ich es nicht gaaaanz so schlimm, aber ja, stimmt schon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.