Über verpasste Gelegenheiten

Ich gehöre ja normalerweise nicht zu den Personen, die sich über Dinge aus der Vergangenheit ärgern, da man sie sowieso nicht mehr ändern kann. Manchmal kann ich aber einfach nicht anders! Tierisch aufregen könnte ich mich zum Beispiel darüber, dass ich im Februar das Konzert von 30 Seconds to Mars verpasst habe.

Naja, verpasst kann man eigentlich auch nicht sagen, denn eigentlich wusste ich ja, dass die Gruppe hier in Berlin im Februar spielen würde. Für alle, die die Alternative-Rock-Band nicht kennen: Es handelt sich hierbei um die Gruppe, bei welcher der Schauspieler Jared Leto Frontmann ist. Und der hat ja bekanntlich 2014 bei den Academy Awards den Oscar für den besten Nebendarsteller gewonnen. Jedenfalls wollte ich die Gruppe schon immer einmal live sehen, bin jedoch nicht so recht dazu gekommen, mir eine Karte für das Konzert in Berlin zu besorgen. Zudem habe ich das Event im ganzen Weihnachtsstress auch schlichtweg vergessen. Anfang Februar, also ein paar Wochen vor dem Auftritt, fiel es mir dann wieder ein, dass 30 Seconds to Mars nach Berlin kommen. Da die Gruppe jedoch recht beliebt ist, war ich zu diesem Zeitpunkt fest davon überzeugt, dass die Karten bestimmt ohnehin schon längst vergriffen wären.

Mittlerweile bin ich schlauer. Hätte ich doch bloß noch einmal online bei eintrittskarten.de oder auf anderen Ticketportalen nachgesehen, ob es noch Karten gibt! Wie ich hinterher erfuhr, war das Konzert nämlich alles andere als ausverkauft. Kurz vor dem Konzert wurden wohl sogar noch Karten verschenkt, damit nicht zu viele Plätze in der Halle frei bleiben! Besonders ärgerlich ist das Ganze für mich aus dem Grund, dass dieses Konzert eins der wenigen gewesen wäre, das ich gern besucht hätte. Aufmerksame Leser werden aus meinen Jahresrückblicken (zum Beispiel hier siehe Frage 15) ja vielleicht wissen, dass ich normalerweise wirklich nie zu Konzerten gehe… Na gut, dann muss ich mich wohl weiterhin damit begnügen, zu meiner Lieblingsmusik durch die Wohnung zu tanzen “lach”

So, jetzt habe ich aber genug gejammert! Bitte sagt mir, dass ich nicht alleine bin: Habt ihr euch auch schon einmal so sehr über eine verpasste Gelegenheit geärgert?

4 Kommentare zu „Über verpasste Gelegenheiten“

  1. Waaaaaas?!? Das Konzert war nicht ausverkauft? Und es wurden Tickets verschenkt?! 0.o
    Verdammte Hacke aber auch!! *devil* Ich ärgere mich jetzt mit Dir mit. Das fasse ich jetzt nicht. Ich habe nämlich auch gedacht, dass das ganz sicher ausverkauft ist… grummel. Jetzt dauert es bestimmt wieder Ewigkeiten, bis sie wieder nach Berlin kommen – wenn überhaupt *drop*

  2. Hier hätte ich mich auch geärgert, wenn die sogar noch Karten verschenken mussten @_ @ …

    Vorletztes Jahr hätte ich mir überlegt extra nach Köln zu fahren um Joe Hisaishi zu hören, aber zu lange gezögert. Seit einiger Zeit nagt es an mir so sehr, weil der Komponist bald über 60 ist und ich nicht mehr weiß ob er in naher Zukunft überhaupt nochmal nach Europa kommen kann *drop* das heißt wohl dann für Japan sparen *wokommtdasganzegeldnurher*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.