Meine #Löffelliste mit meiner Family – Eine Blogparade mit Yeah-Gefühl?!

loeffel

Im Laufe eines Lebens erstellt man viele Listen. Einkaufslisten. To-Do-Listen, Listen mit Dingen, die man vor einem bestimmten Zeitpunkt geschafft haben möchte. Der Begriff Löffelliste war mir hierbei noch vollkommen unbekannt und neu, aber als ich ihn das erste Mal im Rahmen einer Blogparade bei Bewusste Elternschaft gelesen hatte, war ich ja doch fasziniert.

Eine eigene Löffelliste schreiben. Kann ich das überhaupt? So vieles, was wir uns im Leben vorgenommen haben, haben wir heute erreicht und zumindest in Bezug auf meine Familie bin ich ja doch irgndwie fast wunschlos glücklich. Als ich dann noch die Löffelliste der Autorin las, war ich noch verunsicherter. So viele Punkte…würde mir überhaupt etwas einfallen? Aber ich war doch neugierig und setzte mich an meine eigene Löffelliste. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie im Laufe der nächsten Jahre wachsen und auch wieder schrumpfen und sich stetig verändern wird. Aber erstmal schauen, was für Punkte sich aktuell überhaupt auf ihr wieder finden werden.

Noch kurz ein paar Worte zur Löffelliste an sich. Der Grundgedanke besteht ja darin, dass man sich mal vor Augen führt, was man alles noch schaffen möchte, bevor man den sprichwörtlichen Löffel abgibt. Die Blogparade sieht nun vor, dass man sich mal Gedanken macht, was man gerne mit seiner Familie oder zumindest im Rahmen seiner Familie gerne noch erleben möchte…. also mal schauen, was hier so zusammen kommt:

  • Disneyland besuchen
  • Legoland besuchen
  • Gemeinsam nach Schottland fliegen
  • Irgendwann mal Japan bereisen
  • Als Familie eine Radtour machen, bei der jeder alleine auf dem Rad fährt
  • Stonehenge sehen
  • St. Patricks Day in Irland feiern
  • Paint Ball spielen
  • Den Tierpark besuchen
  • ins Planetarium gehen
  • Nach Neuseeland fliegen
  • Barfuss im Regen tanzen
  • Urlaub in Amsterdam machen
  • Weihnachten in Schweden feiern
  • Beiden Kindern das Schwimmen beibringen
  • Ein Kinderbuch schreiben und selbst illustrieren
  • Einmal alle Steine unseres Vorgartens mit Straßenkreide vollständig bunt malen
  • Eine Nacht durchmachen und den Sonnenaufgang erleben
  • Mit den Kindern Sternschnuppen zählen
  • Dem Heldenkind auch noch das Radfahren beibringen
  • Erbleben, wie meine Jungs sich verlieben und eine stabile Zukunft aufbauen, egal für welchen Weg sie sich entscheiden
  • Einmal mit den Kindern Urlaub auf einem Bauernhof machen

So, der Anfang ist gemacht, aber es sind jetzt doch eher große Themen und ich merke noch immer, dass es mir unglaublich schwer fällt diese Liste zu erstellen. Es sind vorerst Träume und ich bin gespannt, ob wir ein paar davon irgendwann umsetzen können.

Und? Wie würde Eure Löffeliste aussehen?sari-unter

Kategorie Alltagschaos, Blogsphäre

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

2 Kommentare

  1. Ich bin ganz ganz sicher, du wirst jeden deiner Punkte noch erleben und es werden darüber hinaus noch viele viele weitere Löffelpunkte kommen und gehen. :-)

    Ein paar Punkte klaue ich mir gleich. (Urlaub auf dem Bauernhof, Legoland besuchen) :-)

    Liebste Grüße,
    Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.