Kinderzimmerpicknick, viel Staub und noch etwas Chaos – Unser #WIB am 27./28.01.2018

#WIB

Tja, nun heißt es ranklotzen. Der Mann ist mega fleißig. Muss er aber leider auch, denn in 6 Wochen soll hier alles über die Bühne gegangen sein. Neue Fliesen, viele neu tapezierte und gestrichene Wände, neue Bodenbeläge, neue Küche… so viel muss in den nächsten 6 Wochen geschafft werden und dieses #WIB waren wir bzw. der Held wieder sehr aktiv. 

Am #WIB Samstag kommt ein starker Helfer und wir picknicken im Kinderzimmer

Der Wecker war auf 8 Uhr gestellt, denn um 9 Uhr wollte ein Freund kommen und uns helfen. Ich war jedoch irgendwie unruhig und bereits zwei Stunden vorher wach. Das war auch gut so, denn so konnte ich in Ruhe die Küche ausräumen.

#WIB

Heute sollen nämlich die Bodenfliesen aus Küche und Flur raus. Da wir mit viel Staub rechneten und eventuell auch weitere Küchenschränke schon einmal ausgebaut werden sollten, wurde alles ins Wohnzimmer verfrachtet. 

#WIB

Während die Männer im Haus fleißig waren, nahm ich im Vorgarten schon einmal die Schränke auseinander und fuhr anschließend mit den Kindern für zwei Stündchen in die Stadt, damit sie etwas Ablenkung hatten. Der Miniheld ging ein bisschen mit seinem Gesparten shoppen und dann fuhren wir wieder nach Hause. So konnte der Kleine sogar einen kurzen Mittagsschlaf machen.

#WIB

Zu Hause angekommen waren fast alle Fliesen weg. Wow, wie anders das alles doch direkt aussieht. Ich hoffe in ein paar Wochen stehe ich hier auf einem schön hell gefliesten Flurboden.

#WIB

Da die Küche gerade unbrauchbar ist und das Wohnzimmer bis unter die Decke vollgestellt, essen die Kinder und ich kurzer Hand im Kinderzimmer. Die Kinder finden es toll und ja, es hat etwas von Picknick. Wir genießen da übrigens selbstgemachtes Gyros mit Zaziki und Fladenbrot.

Der Held fährt inzwischen die auseinander gebauten Schränke zur BSR und der Freund verabschiedet sich. Wow, was wir geschafft haben. Wir sind ein bisschen stolz. Ich versuche die untere Etage wieder so nutzbar und sauber wie möglich zu machen und staube dabei nochmal ordentlich ein.

#WIB

„Ich brauche dringend frische Luft“, sagt er Mann dann nach all der staubigen Arbeit und wir drehen gemeinsam noch einmal eine kleine Runde zum Einkaufsladen. Das gibt Bewegung und frische Luft für Groß und Klein.

#WIB

Als Belohnung am Abend gönnen wir uns alle einen Film. Zusammen mit den Kindern schauen wir „Sing“ und lachen viel dabei. Ein wahrer Genuss nach so einem langen Tag.

Am #WIB Sonntag hängen wir dafür ganz schön durch…

Wir schlafen ungewohnt lange. Alle vier. Um 8 Uhr werden wir wach und staunen darüber, dass wir so lange im Bett lagen. 

#WIB

Ich werde von den inzwischen weit geöffneten Tulpen im Flur begrüßt. Es ist seltsam so ohne Fliesen am Boden, aber dennoch schon jetzt ein deutlich hellerer und freundlicherer Anblick als vorher.

#WIB

Wir machen uns fix alle fertig und laufen zum Bus. Heute sind wir nämlich zu seinem Geburtstag eingeladen und müssen dafür in die Stadt fahren.

#WIB

Das Wetter ist eher bescheiden, aber die Kinder haben dennoch ihren Spaß auf dem Weg zum Restaurant. Es gibt doch nichts über Pfützen hüpfen und mit dem Schirm wandern gehen, oder?

#WIB

Wir sind zu einem Brunch eingeladen und die Auswahl ist wirklich groß. Ich koste mal wieder Spinat und beschließe, dass zumindest dieser mir nicht schmeckt ..urgs…dennoch waren viele Leckereien dazwischen.

#WIB

Nach einem kurzen Abstecher ins Shopping Center, dass heute auf hatte, fahren wir nach Hause. Der Miniheld verschwindet mit seinen neuen Sammelhüllen in sein Zimmer und ich räume noch etwas zu Hause auf. Die Pokemon müssen sich heute scheinbar einem Fußballscout vorstellen. Keine Ahnung, welche für die neue Mannschaft ausgewählt wurden.

#WIB

Nachdem die Kinder ins Bett gebracht wurde, schaue ich mit dem Helden noch zwei Folgen auf Netflix und dann ist auch er ins Bett gegangen. Ich mag den gammeligen Tag irgendwie noch nicht beenden und bleibe für zwei weitere Folgen Dirk Gently noch auf dem Sofa sitzen und zeichne nebenbei ein bisschen.

Und wie war euer #WIB so? Erzählt doch mal…

sari-unter

2 Kommentare

    • Sarah Kroschel

      Im März kommt die Küche. Ich hoffe bis dahin haben wir das Gröbste überstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.