Damals hieß es Paula

Mein 1. AutoJa, mein erstes und bisher einziges Auto damals trug den Namen Paula, aber das wissen die Wenigsten. Marco hat eine Blogparade gestartet, mit deren Hilfe er herausfinden möchte, welches die beliebtesten Anfängerautos sind. Eine schöne Gelegenheit, um mal ein bisschen über eine meiner doch gravierensten Ängste zu schreiben…

Ich weiß nicht, woher es kommt, denn als ich damals den Führerschein machte, machte ich mich in den Fahrstunden eigentlich ziemlich gut. Meine Fahrlehrerin sagte immer, dass ich wohl zu einer der besten Fahrerinnen in Spandau gehören würde, so gut, wie ich fuhr. Und dennoch hatte ich beim Fahren jedes Mal Angst. Ich kann bis heute nicht nachvollziehen warum, denn auf meinem Roller bin ich bei Weitem nicht so vorsichtig und das, obwohl mit dem doch viel mehr passieren kann, aber gut.

Undgefähr ein halbes Jahr,  nachdem ich die “Pappe” in der Tasche hatte, bekam ich dann doch Lust auf ein eigenes kleines Tütüt und mein Vater und mein Opa machten sich auf die Suche, während ich in der Türkei Urlaub machte. Als ich wiederkam stand er vor meiner Tür. Mein erster, eigener Opel Corsa, A Klasse, ziemlich altes Model, kantig und grau mit einem roten Streifen einmal rundherum. Insgesamt gab er nicht viel her und sah nicht besonders schön aus, fand’ ich. *blabla* Mein Wunsch war immer ein lilaner Nissan Micra oder so. Aber gut, es war das erste Auto und ich taufte es Paula, kaufte ein paar Schwarz-Rote Sitzbezüge mit einem asiatischen Drachen-Symbol darauf und war erstmal zufrieden.

Gefahren bin ich letztendlich sehr selten. Das Einparken verursachte bei mir jedes Mal Schweißausbrüche und nach so ziemlich genau drei Monaten verkaufte ich das Auto wieder. Und tschüss, Paula. Es gibt insgesamt vier Menschen, die mit mir je in diesem Auto gesessen haben. Mein heutiger Ehemann (der mehr als einmal für mich einparken musste, weil ich einfach zu nervös war *schwitz* ), meine Schwester und ihre Freundin (die ich einmal zum Reiten gefahren hatte) und das Schokoladenschaf in unserer Anfangszeit, als wir uns kennenlernten (wo ich erstmal elegant beim Fahren vergessen hatte die Handbremse zu lösen *uff* )

Seitdem hab ich nie wieder ein Auto besessen und habe auch nicht vor in nächster Zeit das zu ändern. Ich bin vielleicht eine gute Fahrerin, aber ich bin auch eine nervöse und ängstliche Fahrerin. Dafür bin ich eine wesentlich bessere Beifahrerin *zufrieden*

Kategorie Allgemein

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.