Es wird immer schlimmer

Mehr als einmal musste ich mich bereits über die Post beschweren. Da gab’ es Pakete, die nie ankamen, Pakete, die nicht zu mir hoch gebracht wurden und ich dann gezwungen war am nächsten Tag selber zur Post zu gehen, Pakete, die halbherzig irgendwie im Briefkasten steckten (ein Wunder, dass der Inhalt nie wirklich beschädigt war *natoll* ), unfreundliche Postboten, die mit mir meckerten, weil sie den Fahrstuhl nicht nutzen konnten und und und…

Über all das hat man dann doch irgendwie hinweggesehen, immerhin kam die Post ja doch in der Regel an. Nun warte ich allerdings seit mehr als 10 Tagen auf Post von Maru. Unsere neue Collab ist da drin und wohl auch ein paar Mitbringsel aus ihrem Urlaub. *cry* Das ist schon ärgerlich, aber der Brief kommt und kommt und kommt einfach nicht. Erst letzte Woche war ich bei der Post, um mich wegen eines Postboten zu beschweren. *angry* Das ist nun schon das dritte Mal, dass etwas bei mir nicht ankommt. Das erste Mal war es meine Mützenbestellung im letzten Jahr, das zweite Mal mein Fuji-Fotobuch und nun der Brief von Maru. Ich verliere mehr und mehr mein Vertrauen in die Post…

Beschweren scheint ja nichts zu bringen. *denk* Nachforschungsanträge stellen wohl auch nicht, aber Maru hat es jetzt trotzdem mal probiert. Schauen wir mal. Aber ich kann durchaus verstehen, warum mehr und mehr Firmen ihre Post über andere Anbieter verschicken lassen *hmpf*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.