Das Schoko-Kirsch-Muffin Rezept

Nachdem nun doch einige nach dem Kirsch-Muffin-Rezept geschrien habe, kommt es hier nun wie gewünscht.

Zuersteinmal die Zutaten:

Man braucht 150 g Zartbitterschokolade, 100 ml Milch, 100 g Butter, 2 Eier, 100 g Puderzucker (und noch zusätzlich später Puderzucker zum Bestäuben der Muffins), 100 g Crème Fraîche, 250 g Mehl, 2 TL Backpulver und
12 Kirschen ohne Kerne. Ich habe hierfür Schattenmorrellen genommen.

Nun zur Zubereitung:

Als Erstes heizen wir mal den Backofen schon mal vor, empfohlen werden um die 180° Grad. Wenn Ihr ein Muffinblech habt, dann könnt Ihr dieses jetzt einfetten. Ich bevorzuge solche Muffin-Papierförmchen, die ich in das Blech lege, denn so bekommt man die Muffins später problemlos wieder raus.

Nun brechen wir die Schokolade in Stücke und schmelzen sie zusammen mit der Milch und der Butter. Leicht abkühlen lassen. In der Zwischenzeit können wir schon mal die Eier mit 100g Puderzucker und der Crème fraîche verrühren und anschließend die Schokoladenmilch unterrühren.

Jetzt mischen wir das Mehl mit dem Backpulver und rühren zügig die Schokoladenmasse unter. Den nun entstandenen Teig füllen wir gleichmäßig in die 12 Blechvertiefungen und drücken überall in die Mitte eine der Kirschen und lassen dann alles im Ofen ca. 20 – 25 Minuten backen.

Nun kann man die Muffins aus dem Ofen und auch aus dem Blech holen und mit dem Puderzucker bestäuben.

Ein Tipp meinerseits: Während die Muffins im Ofen waren, hat der Teig quasi die Kirschen verschluckt, also in die Mitte des Teiges gezogen. Deshalb habe ich auf jeden Muffin am Ende, als der Teig noch warm war, eine weitere Kirsche gedrückt. Außerdem habe ich zusätzlich zu dem Puderzucker auch noch Kakao-Pulver über die Muffins gesträut. Und die Muffins lassen sich leichter aus dem Blech lösen, wenn man diese Papierförmchen reinlegt.

Und nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachbacken ^^ .

[Quelle: „Muffins“ aus der GU Küchenratgeberserie von Christa Schmedes ]

Kategorie Allgemein

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.