Glücklich in Dänemark…

Lykkelig! Ja, meine Lieben, ich war glücklich. Lange habe ich es mir gewünscht nach Dänemark zu reisen. So viele haben schon so oft davon geschwärmt. Es wäre so schön, viel Natur, viel Strand, viel zu sehen, viel zu shoppen…

Nachdem wir Anfang des Jahres den Sonnenurlaub in der Türkei gemacht haben, gab es nun zum Ende des Sommers für mich den langersehnten Kopfurlaub, der mir helfen sollte alles Mögliche hinter mir und die Seele baumeln zu lassen.

danskeinfuhrung01

Wir entschieden uns schlussendlich für die kleine Insel Mön. Obwohl das somit einen Ausflug nach Kopenhagen für uns ausschloss (2 Stunden Fahrt, nur um eine Stadt zu sehen, das war uns dann doch zu viel), bereue ich die Entscheidung nicht, da die Insel an sich schon einige schöne Dinge zu bieten hatte. Ein kleines, blaues Holzhäuschen, ca. 30 Meter von einem Strand entfernt nannten wir eine Woche lang unser zu Hause. Kein Telefon, kein Internet. Um uns herum nur weitere kleine Wochenendhäusschen und wenn man etwas einkaufen wollte, musste man auf jeden Fall 10-15 Minuten mit dem Auto fahren. Aber wir waren ja nicht zum Shoppen in Dänemark (zumindest nicht vorderrgründig), sondern zum Entspannen und das kann man mit einem Strand vor der Tür mehr als perfekt. Der Strand war quasi eine Art Privatstrand. Jede Straße hatte einen eigenen Abschnitt und da wir in der einen Woche so ziemlich alleine in der Straße waren, hatten wir ihn tatsächlich für uns ganz alleine. Kalt war das Wasser allerdings und es bestand gerade eine Art Algenbildung, so dass die Empfehlung ausgesprochen wurde, eher nicht baden zu gehen. Aber das war uns egal. Wir hatten Sonne und der Miniheld viel Sand zum Buddeln. Mehr wollten wir ja auch gar nicht…

danskeinfuhrung02

Der Besitzer eines Fischrestaurants aus dem Nachbardorf Klintholm Havn erzählte uns, dass wir sehr viel Glück mit dem Wetter gehabt hätten, denn nun käme wohl die Regenzeit und wir hatten nahezu jeden Tag Sonne pur und brauchten die ganzen Pullover gar nicht, die wir in großen Massen eingepackt hatten. Jeden Tag saßen wir am Strand und waren unterwegs. In den nächsten, ich schätze Mal, 2 Wochen werde ich immer wieder mal einen kleinen Bericht einstreuen. Alles in einem Artikel zusammen zu fassen, das fände ich schade, denn jedes Besuchziel erzählt eine kleine Geschichte und die sollt Ihr hören, wenn sie Euch interessiert. So erwartet Euch der kleine Märchenpark Liselund, die Kreidefelsen von Möns Klint, die kleine Shoppingoase Stege (und wo ich dort unerwartet schöne Dinge fand), der Traumstrand schlecht hin und einige spannende Geschichten über Kirchen, Dolmen und Hühnengräber.

Ihr seht also, es gibt ein bisschen was zu erzählen und besonders freuen dürft Ihr Euch, denke ich, auf das Minihelden-Special *lach* Lasst Euch überraschen… Für mich steht in jedem Fall fest: Ich war nicht das letzte Mal da. Ich möchte auf jeden Fall nochmal in die Nähe von Kopenhagen und sicher auch nochmal nördlicher alles sehen. Dänemark hat wirklich einiges zu bieten und gerade mit Auto kann man fiel anfahren und erleben, vor allem auch mit Kind!

Abschließend geht noch ein Dank an eine liebe Freundin von Tragling-Berlin, die mich vor der Reise ganz wundervoll beraten hat und mir geholfen hat eine Trage zu finden, mit der ich auch unseren kleinen Riesen Problemlos durch Gestein, 10 km Strandwanderungen und 100erte von Treppen tragen konnte, ohne dabei das Gefühl zu haben, einzubrechen…

4 Kommentare zu „Glücklich in Dänemark…“

  1. Schöööön! :D Da kann ich mir gut vorstellen, dass Du/Ihr den Kopf frei bekommen habt. Ich finde es auch viel schöner, wenn man etwas für sich ist – und hey, einen Privatstrand hat nicht jeder! *zufrieden*
    Bin gespannt auf die folgenden Berichte – und auf das Minihelden-Special! *shu-shu*

  2. Huhu

    hört sich ja klasse an, Entspannung pur – wir waren schon mehrfach in Dänemark, Nordsee, Ostsee und zuletzt auf Lolland, sind aber auch mal nach Mön gefahren, haben uns erwähntes Lieselund und die Kreidefelsen angesehen und ich glaube, auch durch Euren Ort gekommen….. Es ist wirklich total schön dort…

    Freut mich, das ihr so viel Freude hattet – wir haben es noch vor uns, am Freitag geht es nach Schweden, hoch in den Norden, ganz viel Nichts – ebenfalls so gewünscht, um zu entspannen, aber einmal gehts für 2 Tage noch nach Norwegen zum Geiranger Fjord – bin schon ganz aufgeregt !

    LG
    Anke

  3. @Consuela: Ja, auch das freue ich mich auch schon sehr *gnihihi*

    @Anke: Aaaaaach, Schweden *loving* Wir waren „Nur“ mal für ein Wochenende in Stockholm, aber ich mag unbedingt nochmal hin!

    @Ella: Ach wieso denn? Du weißt gar nicht, was Dir da entgeht ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.