[X’Mas ’13] Peel-Of-Seife aus Haferflocken

xmas-logo-2013

Dieses Jahr stand übrigens auch wieder Seife auf meiner To-Do-Liste neben den Dusch-Jellies. Vor zwei Jahren kam die eigentlich ganz gut an und nach einem Jahr Pause dachte ich, dass man es ruhig mal wieder als kleine Geschenkbeilage wagen kann. Allerdings setzte ich dieses Projekt ganz weit nach unten auf meine Prioritätenliste, weil ich nicht wusste, wie ich dieses Jahr zeitlich hinkommen würde… Nun ja… hier ersteinmal das Ergebnis:

Peelingseife

Das ist sogenannte Peel-Of-Seife. Der Peelingeffekt entsteht durch die mit eingekochten Haferflocken. Für die Herstellung habe ich einen halben Seifenblock im Wasserbad eingeschmolzen, einen Esslöffel Olivenöl und 4 Esslöffel feine Haferflocken dazu gegeben. Für die Farbe kam am Ende noch etwas Lebensmittelfarbe hinein. Alles in Formen gießen und aushörten lassen. Außerdem gibt man übrigens für das Aroma noch etwas Minzöl mit rein.

Ich finde, das ist eigentlich eine schöne und einfache Sache auch so als Mitbringsel. Ich werde mir sicher auch nochmal selber welche machen. Wäre mal interessant, wie gut die Seife ihren Dienst erfüllt.

Kategorie DIY

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

9 Kommentare

  1. Oh, klingt sehr gut … ich habe noch nie Kosmetik selbstgemacht. Habe mich noch nie so rangetraut. Benutze zwar nie Stückseifen, aber die riechen immer so gut und sehen so schön aus +.+

    • Es ist wirklich nicht schwer und schnell gemacht. Ich bin auch nicht so die Stückseifennützerin, aber der Miniheld liebt die Dinger ^-^ Sind einfacher zu bedienen, als diese Seifenspender *lach*

  2. Das klingt vielversprechend. Seife selbst machen, ist mal was neues. Ich habe früher mal Kerzen selbst hergestellt. Das hat riesigen Spaß gemacht.

  3. Das ist ja mal eine super Idee! Danke dir. Habe so viel Seifen hier rumliegen – weiß der Geier woher die kommen ich hab noch nie eine gekauft – und die werden und werden nicht weniger. Glaube das probier ich mal mit einer kleinen Seife aus (okay, die kleinen weiß ich woher die kommen. Da waren diverse Hotels die Spender *ggg*).

  4. Schade, ich hatte gehofft, Du hättest sie selbst schon einmal probiert. Denn meinen Körper mit Lebensmittelfarbe waschen? Das muss doch abfärben…
    Sieht aber auf jeden Fall toll aus! Ich denke, vor dem nächsten Weihnachtsfest werde ich mal einen Probelauf wagen.

  5. Hört sich spannend an. Ich selbst nutze keine Stückseife, doch es ist eine schöne Geschenkidee.
    Ob die Haferflocken fest genug bleiben um einen Peeleffekt zu erzielen und wie schmilzt Du das Seifenstück?
    Hab ein schönes Wochenende

  6. Ich denke eigentlich nicht, dass die Flocken ihre Wirkung verfehlen, denn selbst wenn sie aufweichen sorgen sie ja für Struktur in der Seife, ein bisschen wie Schmirgelpapier sicher. Geschmolzen habe ich die Seife im Wasserbad, also eine Schüssel in heisses Wasser oder so ein Wasserbadtopf, weiß jetzt nicht, wie die heißen, aber so einen habe ich. Geht prima und wird auch relativ schnell wieder fest.

    Also ich habe von Anna mal Seife bekommen, die sie mti Kaffee gemischt hat, da habe ich auch gedacht, das würde ausfärben, aber ich hatte beim Hände waschen keine braunen Finger ;)

  7. Total toll! Ich bin grad auf der Suche nach Umsetzungsideen, weil ich mir alles zum Selbermachen von Kerzen und Seife bestellt hatte. Das mit den Haferflocken sieht auch noch total nett aus. Man kann sicher auch Lavendelblüten bzw. Blüten aller Art für die Optik hineintun, oder? Ich finde dass sieht total schön aus, wenn man sieht, dass etwas darin eingeschlossen ist. Das gibt so einen schönen Vintage / Floral Style irgendwie.
    Klasse Idee auf jeden Fall! Und Seife ist als kleines Geschenkchen auf jeden Fall niemals zu missachten. Vor allem, wenn es so eine schöne selbstgestaltete Seife ist.

    • Man kann eigentlich nahezu alles, was nicht giftig ist, rein tun ^^ Manche mischen dann auch mit Kaffe oder Kakao für die Farbe usw… da sind echt kaum Grenzen gesetzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.