Kreativ mit Kindern – Pusteblumen mit Fingerabdrücken

Pusteblume

Lange nehmen wir es uns schon vor: Wir wollen im Heldenhaushalt wieder etwas kreativer werden. Ich sagte schon einmal, dass ich gerne unsere Wände als Galerie für die Werke unserer Kinder nutzen möchte. Lange Zeit hing zum Beispiel der Herbstbaum der Jungs an der Wand und ich liebe dieses Motiv nach wie vor sehr. Leider haben wir jedoch viel zu selten Zeit (und ehrlich gesagt auch Muse) uns mal zusammen zu setzen und kreativ zu werden. Ich möchte, dass sich das wieder ändert. Es bedarf nicht viel Zeit, um gemeinsam etwas zu schaffen. Kleine Ideen oder Projekte reichen schon aus.

Und genau so ein Projekt möchte ich heute gerne mit euch teilen. Es geht relativ schnell und das Ergebnis ist, wie ich finde, wirklich schön anzusehen. Außerdem braucht ihr kaum Material dafür und ihr entscheidet selber, wie lange es am Ende dauern wird.

Die kunterbunte Pusteblume mit Fingerabdrücken

Wenn Kinder noch kleiner sind, sind die Finger das beste Werkzeug, oder? Mal davon abgesehen macht es unendlich viel Spaß mit den Fingern in Farbe herum zu matschen und daraus etwas Schönes entstehen zu lassen.

Für unser Pusteblumenbild brauchen wir also vor allem eines: Eure Finger. Außerdem noch Wasserfarbe (Tusche) oder Fingerfarbe, etwas Wasser, einen schwarzen Stift und ein großes weißes Blatt oder Pappe. 

Pusteblume

In unserem Fall habe ich eine große weiße Pappe gekauft, weil das Bild später in einen großen Rahmen ins Wohnzimmer soll und die genau da rein passt. Zudem verträgt die Pappe es etwas besser, wenn besonders kleinere Kinder noch etwas zu viel Wasser für die Farbe benutzen. Normales Papier wellt sich ja dann doch ganz gerne mal.

Es kann losgehen. Starten wir mit der Grundlage…

Zuerst einmal brauchen wir eine Art Basis. An dieser Stelle kommt der schwarze Stift zum Einsatz. Mit diesem zeichnen wir quasi die Pusteblume in ihrem Rohzustand auf. Je nachdem, wie viele Pusteblumen ihr am Ende auf dem Bild haben wollt sieht das wie folgt aus:

Pusteblume

Lange Striche, die in einem dicken Punkt enden. Von diesem ausgehend zeichnen wir nochmal mehrere lange Striche, die wiederum in kleineren Punkten enden. Und dann kann das frohe Fabrklecksen auch schon los gehen.

Ab jetzt brauchen wir nur noch ordentlich Farbe und unsere Finger.

Je nachdem, ob ihr Wasserfarbe oder Fingerfarbe nehmt, benötigt ihr noch etwas Wasser dazu. Nun mit den Fingen schön Farbe aufnehmen und ab geht das große Tupfen.

Pusteblume

Vordergründig tupfen wir rund um die Köpfe der Pusteblumen, als vor allem da, wo wir die kleinen Punkte gezeichnet haben. Ihr seht es schon: Die Kinder sind da etwas mehr kreativ geworden und der eine oder andere Punkt ist weg geflogen *lach*. Aber dennoch ergibt das alles am Ende ein schönes und buntes Bild.

Pusteblume

Das Matschen mit Farbe und der Effekt, der nur durch die eigenen Finger auf dem Bild entstehen, haben das Heldenkind am Ende so fasziniert, dass es unbedingt noch mehr Bilder machen wollte. Einen ersten Eindruck davon konntet ihr schon gestern beim #WIB erhalten.

Pusteblume

Witzig, dass das Heldenkind beim zweiten Bild auf einmal genau darauf geachtet hat, die Punkte mit den Fingern an die Enden der Pusteblume zu setzen *lach*.

Und so entsteht ein wunderschönes Gemeinschaftswerk!

Am Ende sah unser Pusteblumenbild übrigens dann so aus. Sehr farbenfroh und ausschweifend, aber ich liebe das Ergebnis.

Pusteblume

Da die Kinder unbedingt auch noch eine Wiese tupfen wollten, haben wir für die Pusteblumen noch eine Wiese gemacht, in die ich dann am Ende vom Minihelden noch unsere Namen habe reinschreiben lassen mit dem schwarzen Stift. So hat es ein bisschen etwas von Wurzeln in der Erde, das müsst ihr euch jetzt an dieser Stelle allerdings eher einfach vorstellen, wie es aussehen könnte :)

Nun hängt es an unserer Wohnzimmerwand, das bunte Meisterwerk und die Idee wurde auch wieder beim Kiddikram geteilt. Wir hoffen, euch gefällt die Idee und auch eure Kinder werden damit etwas Spaß haben.

 

4 Kommentare

  1. Wow eine sehr schöne Idee. Gefällt mir und sieht sehr toll aus. Einfach … Magst du mal ein Bild zeigen, wie es an der Wand bzw. im Rahmen wirkt?

    • Sarah Kroschel

      Gerne, ich versuche mal ein Bild für euch einzufangen und zeige es dann auf Insta, oder?

  2. So ein tolles Gemeinschaftswerk. Bekomm ich Herzchen in den Augen.
    Ich liebe Pusteblumen. Das werden wir sicher auch machen.

    • Sarah Kroschel

      Ich wünsche euch viel Spaß dabei. Die Finger sind immer noch das schönste Werkzeug für solche Projekte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.