Paradepower – Jahresrückblick

Mit etwas Wehmut vernehme ich die Nachricht von Missi, dass mit dieser hier wahrscheinlich ihre Paradpower endet, denn es hat durchaus Spaß gemacht sich jeden Monat mit einem neuen Thema zu beschäftigen, aber mir ist die Themenproblematik durchaus bekannt…naja. Umso motivierter möchte ich hier nun also die vermutlich letzte Paradepower beantworten mit dem durchaus passenden Thema „Jahresrückblick“ …

01. Im Großen und Ganzen, ist das Jahr für euch eher positiv oder negativ verlaufen?
Ich glaube, endlich ist mal wieder ein Jahr vergangen, dass doch vor allem durch positive Erlebnisse geprägt ist. Die Jahre davor waren leider doch eher schicksalshaft negativ belastet, so dass ich manchmal echt schon daran gezweifelt habe, ob es überhaupt noch wirklich positive Dinge im Leben gibt….ja, gibt es. Man darf nur nicht aufhören an sie zu glauben.

02. Was waren die besten Ereignisse?
Vor allem anderen definitiv die Geburt meines Sohnes! Er bereichert mein Leben um so vieles und hat mich und mein Umfeld schon jetzt vollständig auf den Kopf gestellt und ich habe auch das Gefühl, dass ich mich dadurch derzeit auch einem massiven Wandel unterziehe, der mir ehrlich gut tut. Daneben kommt dann noch der Umzug, die Hochzeit von Maru, meine Abnehmerfolge, Erfolge im Umfeld, die verschiedene Schwerpunkte haben und ein durchweg positives Gefühl bei den meisten Dingen.

03. Worauf hättet ihr auch gut verzichten können?
Zu sehr ins Detail möchte ich nicht unbedingt gehen, doch leider sind auch Freundschaften zerbrochen, Krankheiten haben sich eingeschlichen und auch die Geburt hätte durchaus etwas weniger kompliziert und schmerzhaft ablaufen können. Insgesamt war das Jahr aber eher positiv anstatt negativ.

04. Habt ihr neue Freundschaften geschlossen oder vielleicht alte aufgefrischt?
Tatsächlich haben wir das. Witzigerweise sind da Freundschaften entstanden, wo ich keine erwartet habe. Ich habe viele neue Menschen kennen gelernt durch den Minihelden und habe das Gefühl, dass da sich durchaus einiges getan hat. Auch wenn ich den einen oder anderen Freund von damals doch schmerzlich vermisse und andere Freunde einfach viel zu weit weg sind…hachja…

05. Habt ihr euch irgendwie persönlich weitereintwickelt? Zum Beispiel ein neues Hobby angefangen?
Ich glaube ich bin gewachsen. Jetzt nicht physisch, sondern psychisch. Ich fühle mich stärker und irgendwie erwachsener, aber auch kindlicher in meinem Tun. Ich habe das Gefühl, dass ich langsam mehr und mehr die richtige Richtung in meinem Leben einschlage. Und ja, ich werde irgendwie zum Macher, entdecke so viele Dinge, die Spaß machen und bin, trotz weniger Zeit, kreativ viel aktiver, als ich es vorher war und habe auch schon viele neue Dinge ausprobiert.

06. Erzählt uns von euren Vorsätzen fürs neue Jahr.
Ich möchte noch viel, viel mehr reisen, weiterhin regelmäßig auf meiner Arbeit vorbei schauen und ich möchte unbedingt das Nähen und das Stricken lernen. Ich möchte mal wieder richtig schwimmen gehen, das war ich schon lange nicht mehr und ich möchte vielleicht das erste Mal in meinem Leben einen Bikini tragen (und dazu sollte ich unbedingt mit meinem Fitness-Programm wieder anfangen *lach* ). Ich will noch viel mehr Dinge selber machen (DIY lebe hoch) und ich möchte vor allen Dingen meinem Sohn und meinem Mann eine gute Mutter, Frau und Freundin sein. Und ich glaube der Held würde gerne sehen, dass ich mich mal wieder an Steuer eines Autos wage *drop* ….

Kategorie Backstage, Blogsphäre

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

9 Kommentare

  1. Das liest sich doch alles sehr interessant und vielversprechend. Für Eure Zukunft drücke ich gaaanz fest die Daumen und das sich Deine Wünsche erfüllen. In einem großen Schwimmbad wird auch der Miniheld viel Spaß haben, ganz sicher.

  2. Sehr schön zu lesen, dass du so positive Bilanz bist. Ja du bist zur Macherin geworden und inspirierst uns alle hier damit. Vielen Dank dafür!

    Mit den verlorenen oder sich wandelnden Freundschaften ist das so eine Sache. Ich bin da der Typ, der unglaublich schlecht mit Veränderungen klarkommt, ich möchte immer nicht akzeptieren, dass etwas anders ist. Dabei verliert man so aber auch den Blick für die schönen neuen Beziehungen, die sich auf tun. Du hast geschrieben, dass sich da bei dir viel tut. Da dir das selbst bewusst ist, fällt es mit dem Vermissen der alten Freunde hoffentlich auch immer leichter. Ich wünsch es dir *knuddel*

  3. Ich geb dir den guten Rat, es mit dem fahren nicht zu lange hinaus zu zögern. Ich merke es bei mir. Fahr wenn sich die Gelegenheit ergibt!
    Ich bin mittlerweile sowas von ängstlich.
    Okay, mit dem neuen Auto hatte ich erst 2mal das Vergnügen, aber so unsicher wie jetzt war ich noch nie beim fahren. Schrecklich.

  4. Na also unterm Strich kannst du sagen, dass das Jahr im großen und Ganzen doch ein gutes war :)
    Also missen möchte ich es in keinster weise – vor allem weil wir uns endlich live gesehen & kennengelernt haben!

  5. Die Sache mit dem Wachsen/Erwachsen werden hat sich bei mir in diesem Jahr auch deutlicher gezeigt, als in den Jahren davor, und ich muss sagen, dass ich dieses Gefühl genieße, viel ausgeglichener und fröhlicher in meinem Tun und Handeln bin. Durch längere Krankheit sind mir viele Dinge entgangen, aber ich habe jetzt meinen Zeitpunkt gefunden, einiges wieder nachzuholen und das macht so viel Spaß.
    In diesem Jahr habe ich dein Blog auch intensiver verfolgt und auch da gab, und gibt es immernoch, viele Denk- und Handlungsanstöße, die ich eine ganz ganz lange Weile nicht mehr verspürt habe.
    Ich freue mich für dich und deine Bilanz mit. *cherry*

  6. Haha, den Punkt mit dem Auto fahren habe ich auch irgendwo auf der Liste, ich bin glaube ich vor fast einem Jahr zum letzten Mal gefahren. Wobei der Gedanke „lange nicht gefahren + unbekanntes Auto + LINKSVERKEHR!“ mich jetzt nicht wirklich motiviert… ^^

    Falls in euren Reiseplänen auch mal irgendwann London auftaucht, meldet euch doch mal! Von Tipps, was man unternehmen könnte, über Bier im Pub bis zum Reiseführer spielen bin ich für alles mögliche zu haben! :)

    Ansonsten möchte ich dir sagen, dass ich deinen Blog ja schon einige Jahre verfolge und es toll finde, wie Du dich weiter entwickelt hast; es wirkt so als hättest Du wirklich deinen Weg gefunden! Danke dass Du uns daran teilhaben lässt! :D

  7. @Mmchen: Wir waren ja schon schwimmen, leider ist er danach gleich wieder krank geworden, so dass wir das wohl auf wärmere Tage verschieben werden

    @Mina: Oh glaube mir, obwohl ich manche Leute nun fast ein Jahr nicht mehr gesehen habe, nagt es immer noch wie eine frische Wunde…ich denke dann auch oft wehmütig an alte Zeiten zurück *seufz*

    @Nadine: Mit dem Rat bist du leider recht spät dran. Ich bin das letzte mal vor etwas mehr als 9 Jahren gefahren *drop* Ich war nie wirklich die Autofahrerin, habe den Schein nur gemacht, weil es immer hieß, dass ich den irgendwann mal brauchen werde…Autofahren macht mir ja sowas von keinen Spaß. Da fahre ich lieber Roller ;)

    @Ella_Sonnenschein: Ja, das ist natürlich auch ein Highlight!

    @Nina: Es freut mich, dass ich mich doch so offensichtlich entwickle und andere da durchaus mitziehen kann :)

    @Andrea: Also London steht definitiv auf der Must-See-Liste *lach* Wer weiß, vielleicht kommen wir dann wirklich auf das Angebot zurück :)

  8. Oho, oho, ist es tatsächlich schon wieder Zeit für Jahresrückblicke? Wenn ich so raus gucke sieht alles eher nach Frühling als nach Winter aus. Aber es stimmt, nicht mehr lange, dann ist das Jahr vorbei und ich werde ganz rot, wenn ich lese, dass unsere Hochzeit bei deinen großen Ereignissen Erwähnung findet. Ich hoffe, dass das nächste Jahr ein ebenso großartiges Jahr wie dieses wird, auch wenn ich momentan in einer ganz seltsamen Stimmung voller Zweifel und Grübeleien bin, aber sind wir mal ehrlich, wann ist das bei mir nicht der Fall… *drop*

  9. Pingback: Jahresrückblick « Princess Attitude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.