12 in 2013 der Abschluss und der Neuanfang!

header13-1

Das letzte Mal blicke ich auf meine Liste für dieses Jahr und schaue, was ich geschafft habe und was nicht. Zum letzten Mal… aber ich verspreche Euch jetzt schon, dass dieser Beitrag sehr lang wird, denn am Ende möchte ich Euch zeigen und erklären, was ich mir für 2014 unter dem Motto „12 in“ vorgenommen habe…

01. Auto fahren: Nicht geschafft.

02. Ordnungstage: Ein Großputz hat für Weihnachten statt gefunden und das Kinderzimmer nochmal umgeräumt, damit die neue Kinderküche entgültig einen Platz finden konnte. Regelmäßigkeit ist nicht eingezogen, aber dann und wann wurde dieses Jahr schon ein bisschen was geschafft.

03. Eine gute Tat: Zum Abschluss des Jahres haben wir beschlossen ein paar Ausrangierte Sachen aus dem Kinderzimmer und meinem Bücherregal zu spenden. Der Sack steht bereit, nun müssen wir nur noch die passende Einrichtung finden.

04. Glück to go:  Ich schließe das Jahr mit einigen Erkenntnissen und einem glücklichen Gefühl ab. Ich werde da in den nächsten Tagen nochmal das eine oder andere zu berichten.

05. Sachen machen: GESCHAFFT

06. Gitarre lernen: Ich habe tatsächlich eine bekommen und die ersten drei Akkorde gelernt. Naja, mehr oder weniger. In letzter Sekunde die Challenge also wirklich noch angegangen.

07. Kleidung nähen: GESCHAFFT!

08. Bäckermeisterin: 12/12 Nougat-Stangen aus dem Buch „Süße Geschenke zu Weihnachten“ – GESCHAFFT

09. Buchinspirationen: 12/12 2 Schlafbrillen aus dem Buch „Das große SINGER Nähbuch – Kleine Geschenke“ – GESCHAFFT

10. Das Gartenjahr: GESCHAFFT

11. Mood-Boards: 12 Moodboards… man bin ich gut – GESCHAFFT!

12. Wellness & Beauty: Am Ende des Jahres blicke ich nicht unbedingt auf zartere Haut, aber definitiv auf schönere Haare und einem etwas größeren Bewusstsein für Pflege. – GESCHAFFT

Ich kann also im Groben sagen, dass ich bis auf 3 Punkte sehr erfolgreich war. Vor allem in Punkto Haare und Nähen. Wer hätte das gedacht. Natürlich habe ich mir auch schon Gedanken um 2014 gemacht und mir Dinge überlegt, die ich 2014 gerne angehen möchte.

header14-logos

01. Fitness: Ein Punkt, den ich vorletztes Jahr schon mal hatte und der mir leider nicht so gelungen ist. Ich möchte zwar nicht wieder so hart trainieren, wie ich es bei meiner Abnahme getan habe, aber ich möchte zumindest regelmäßiger etwas Sport treiben. Mein Ziel ist es 2 Mal die Woche für 15-30 Minuten ein paar Bauch-, Beine-, Poübungen zu schaffen. (Ziel: 6 Einheiten pro Monat).

02. Gitarre lernen: Nachdem es nun zu Weihnachten tatsächlich eine Gitarre gab, möchte ich natürlich auch lernen damit umzugehen. Akkorde, Haltung, Umgreifen… Mein Ziel ist es am Ende des Jahres ein längeres Lied gut zu können. Am Liebsten „Lullaby for an anxious child“ von Sting, das setzt dann allerdings sogar die Zupftechnik vorraus :) .

03. Ausmisten: Viel zu schnell ramscht man alles immer wieder zu und so möchte ich den Punkt „Ordnungstage“ dieses Jahr eher unter einem anderen Oberbegriff angehen und gezielt diverse Schränke und Ecken bei uns zu Hause ausmisten und neu Ordnen. Ziel ist es jeden Monat eine Sache anzugehen, denn nur mit kleinen Schritten kommt man zum Erfolg.

04. JaDe: Maru und ich haben ja auch für 2014 ein Projekt geplant, nur dass es dieses Mal für jeden eher in Eigenregie statt findet. Malbuchseiten wollen wir gestalten. Ihr Motto lautet hierbei „Freche Früchte“ und meines „Wilde Kreaturen“. Am Ende des Jahres wollen wir daraus für unsere Kinder ein Malbuch binden mit einfachen Motiven zum Ausmalen. Ziel ist es also jeden Monat eine Ausmalseite zu gestalten.

05. Mein Kinderbuch: Der Punkt liegt mir sehr am Herzen. Ich möchte etwas aufgreifen, was ich mir schon vor vielen Jahren vorgenommen habe. Ich möchte illustrieren. Einen eigenen Stil finden und ein Kinderbuch schreiben bzw. illustrieren. In Eigenregie. Hierzu gab es zu Weihnachten ein paar Materialien, mit denen ich mich nun genauer auseinander setzen möchte. Die Sache soll richtig angegangen werden und so werde ich Storyboard, Seitenentwürfe usw. bearbeiten, den Umgang mit Aquarell nochmal ganz neu lernen usw. Ziel ist es am Ende des Jahres ein kleines, kurzes, erstes Werk vorweisen zu können.

06. Helfen macht glücklich: Auch in diesem Jahr möchte ich diesen Punkt gerne wieder aufgreifen, denn dadurch bin ich auf viele schöne Organisationen aufmerksam geworden, die großartige Arbeit leisten. Das will gefördert und unterstützt werden. Mal davon abgesehen, kann es nicht schaden zu lernen ein besserer Mensch zu werden. Ziel ist es also bewusster damit umzugehen, anderen zu helfen. Sei es nun mit Worten oder mit Taten.

07. Berlin mit Kind: Mein letztes Vorhaben für 2014 ist Berlin mit Kind zu erkunden. Ich bin ja eh schon viel mit dem Minihelden unterwegs, aber da uns ja nun bald Kita und Co. erwarten, muss ich lernen die Zeit effektiver zu nutzen und gezielter mit dem Wirbelwind zu nutzen. Man mag es nicht glauben, aber obwohl ich Berlinerin und hier aufgewachsen bin, kenne ich mich nach wie vor nicht wirklich so gut in dieser Stadt aus und so möchte ich diese mal mit Kinderaugen entdecken, Events besuchen, Sehenswürdigkeiten anschauen usw. Berlin mit Kind also. Ziel ist es jeden Monat einen Teil von Berlin mit Kind zu erleben und zu entdecken.

Ihr merkt schon – Es sind dieses Mal keine 12 Ziele, aber ich habe für mich beschlossen, dass ich mich dieses Mal auf weniger Dinge, aber dafür auf diese dann intensiver konzentrieren möchte. Im letzten Jahr habe ich gemerkt, dass es schwer für mich war meine monatlichen Ziele zu erreichen. Dafür sind die Ziele teilweise dieses Mal etwas „größer“, aber dafür dann auch verteilter auf das ganze Jahr. Ich bin gespannt, ob mir das Projekt auch dieses Jahr hilft effektiver zu handeln und zu lernen. Danke nochmal an Mina, die dieses Projekt ins Leben gerufen hat! Und nun auf geht’s.

Wer übrigens mehr über das Projekt erfahren möchte, kann ja nochmal hier bei Mina en bisschen lesen gehen

Kategorie Alltagschaos

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

11 Kommentare

  1. Wow…Du bist das angegangen, dass auch ich machen wollte. Allerdings war ich total erfolglos. Nach nur 3 Sitzungen mit meinem Gitarrenlehrer hab‘ ich gesagt, dass ich es aufgebe. Hatte einfach kein Talent dazu. Schade!
    Hätte es unheimlich gerne gelernt. Naja, halb so wild. Kann ja Blockflöte und Glockenspiel spielen :-) Dann muss das halt ausreichen.

    LG
    Malina!

  2. @Malina: Ich versuche es erstmal selber….ich weiß auch nicht, wenn da jemand mir andauernd sagt, was ich tun soll und dabei streng auf die Finger schaut, wäre ich wohl auch gehemmt

  3. Sehr schöne Ziele vorallem dein letzter Punkt gefällt mir und der mit dem Kinderbuch.
    Bin schon gespannt, wie das vorran geht und was du davon berichtest.
    Ich war vor 2 Jahren mit dem Kleinen in Berlin und wir haben es erkundet. Mal schauen wann es das nächste Mal dorthin geht.

  4. Dein Jahr war supererfolgreich und ich bin begeistert von den neuen Zielen. Vor allem Kinder- und Malbuch klingen so richtig nach einen Traum endlich angehen und erfüllen. Du bzw. ihr schafft das!

  5. Schöne Punkte :) Wegen dem Buch hoffe ich dir bald Rückmeldung geben zu können, ich melde mich auf jedenfall so bald ich antwort bekomme :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.