#Freitags5 – 5 Tage 5 Fotos im Februar #02

#Freitags5

Was für eine Woche. Nun ist die Küche wirklich gar nicht mehr zu nutzen, so dass ich immer wieder Ausweichmöglichkeiten finden musste, ohne dass es auf Auswärts essen und bestellen hinaus lief. Dafür gab es quasi auch beim Fußballtraining Ferien mit etwas Gruppenprogramm und der Miniheld war viel unterwegs bei Oma und Freunden. Hatte auch etwas. Aber lest selber in unseren #Freitags5…

***

Meine #Freitags5 #Freitagslieblinge

#Freitags5 Meine Lieblingslektüre der Woche –  Ich denke darüber nach ein Bullet Journal zu führen. Aber dazu erzähle ich ein anderes Mal mehr. Stattdessen möchte ich heute eine kleine Vorabempfehlung aussprechen. Kennt ihr das Buch „Mühelos aufgeräumt“ (Affiliate Link) ? Das erreichte mich diese Woche und ist super, da es für jede Gelegenheit Tipps für eine Abhakliste enthält, an der man sich entlang arbeiten kann. Wirklich perfekt für mich.

***

#Freitags5

Mein Lieblingsessen der Woche – Es ist seltsam am Wohnzimmerboden zu sitzen und Gemüse für eine Suppe zu schneide. Aber der Esstisch ist vollgestellt und die Küche eine Baustelle aus Staub, Schutt und Kabeln. Also geht es nicht anders. Gleichzeitig ist es aber irgendwie auch lustig mit den Kindern seit Tagen bei Minusgraden zu Picknicken. Und zwar auf dem Wohnzimmerboden. Ich glaube, sie finden das toll. So lassen sich auch super Waffeln machen. 

***

#Freitags5

Mein Lieblingsmoment mit meinen Kindern –  Der Miniheld muss derzeit vor allem eines sein: Eine große Hilfe. Für mich, für den Papa, für den kleinen Bruder und auch für sich selber. Das ist manchmal gar nicht so einfach, aber er macht das super. Er verabredet sich viel, damit er etwas aus dem Chaos raus ist und wenn er da ist, kümmert er sich um den kleinen Bruder, so dass ich mal eine Stunde habe, um den Dachboden aufzuräumen, nachdem auch dieser Mal nass war und wir alles ausräumen mussten. Nun ist der Dachboden wieder aufgeräumt und wir konnten etwas Chaos aus dem Wohn – und Kinderzimmer auslagern und in den nun aufgeräumten Dachboden stellen. Auf einmal konnten die Kinder das Minihelden – Zimmer viel besser nutzen und wir bekamen einen ersten Vorgeschmack darauf, wie es sein könnte, wenn die Jungs sich eine Art Spielzimmer teilen, in dem nur Sachen sind, die für beide gleichermaßen interessant sind. Mir gefällt der Gedanke eines gemeinsamen Zimmers immer besser und ich glaube den Kindern auch, so dass wir gestern direkt nochmal ein bisschen Möbel gerückt und aussortiert haben.

***

#Freitags5

Mein Lieblings-Mama-Moment nur für mich  –  Kennt ihr dieses Zucken im Auge, wenn man nervös ist? Bei mir ist es nun angekommen. Dabei hatte ich schon viel früher damit gerechnet. Ich bin nun an einem Punkt angekommen, an dem ich nichts mehr von Komplikationen wissen möchte, sondern einfach nur noch Ansagen brauche, was ich tun kann, um das Vorankommen unserer Baustelle zu unterstützen und dem Ganzen zu zu arbeiten. Nennt mich albern, aber das Aufräumen und parallele erste Ausmisten des Dachbodens hat irgendwie ein Gefühl von innerer Befriedigung in mir ausgelöst, denn ich konnte irgendwie einen Fortschritt erkennen. Nun muss nur das, was ich aussortiert habe, auch irgendwie weggeschafft werden. Tschakkaaa….
Dadurch, dass der Miniheld nun zwei Mal bei den Großeltern schlief und der Held morgens früh aus dem Haus musste, lag ich plötzlich morgens alleine im Bett. Das Heldenkind schlief tatsächlich schön aus und einmal kuschelte es sogar noch zwei Stunden lang mit mir. Das andere Mal lag ich alleine im Dunkeln und spielte seit einer Ewigkeit einfach mal wieder ganz banal mit dem DS: So ein ruhiger Moment…das ist so selten hier bei mir, dass ich im ersten Moment gar nicht so recht wusste, was ich machen sollte. Da war die spielerische Abwechslung im kuscheligen Bett, so ganz ohne großes Nachdenken, mehr als willkommen.

***

#Freitags5

Meine Lieblings-Inspiration der Woche – Wie oben bereits erwähnt, denke ich über ein Bullet Journal nach. Allerdings eines, in dem ich vor allem meine Checklisten unterbringe und nicht als richtigen Kalender. Dazu fehlt mir die Zeit. So wird es etwas Sporadisches und ich kann ein bisschen Sketchnote wieder betreiben. Dafür sammel ich derzeit Inspirationen. Spannendes gab es natürlich auch wieder in der Blogsphäre: Schneeflöckchen Weißröckchen Noten zum SpielenBärengirlande bastelnIllustrator: Vom Hobby zum Profi7 kreative Ideen zur Aufbewahrung von KinderkunstTraumfänger Bastelset zum AusdruckenIdeen für das Bullet JournalTassen selber bemalenDIY SteckenpferdRegenbogen TaschenbaumlerSchneeglöckchen aus WattepadsSchneeglöckchen aus Eierkarton

***

Was habt ihr denn das kommende Wochenende so geplant? Bei uns steht unter anderem Klavier und Fussball auf dem Plan. Mehr bildhafte #Freitags5 Rückblicke gibt es auch heute wieder bei BerlinMitteMom.

sari-unter

1 Kommentare

  1. Pingback: #12von12 im Februar 2018 mit Faschingsvorbereitungen und Schulalltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.