Empfehlungen

Wie starte ich einen Mamablog? #Leseempfehlung #Verlosung

Mamablog

Ich habe mir ja nun schon des Öfteren die Frage gestellt, ob ich meinen Blog als Mamablog sehe und bis heute bin ich in der Hinsicht nicht zu einer endgültigen Antwort gekommen. Es gibt Zeiten, da dominiert das Thema sehr und dann gibt es wieder Phasen, in denen ich eher andere Themen als Schwerpunkt bearbeite. Welche Kriterien machen einen Mamablog aus und wo möchte ich eigentlich tatsächlich hin? Ich selbst sehe mich ja durchaus inzwischen als „alter Hase“ in der Blogsphäre. Ich blogge quasi ohne Unterbrechung seit 2004 und habe bereits davor mehrere Jahre Webseiten selber geführt. Ich habe das immer als Hobby gemacht ohne mir groß dabei Gedanken zu machen. Seitdem hat sich viel getan in den Weiten des Internets und auch ein alter Hase lernt wohl niemals aus. Die Anforderungen haben sich ziemlich gewandelt und die heutigen Zeiten lassen es durchaus zu, dass man auch mit einem Blog…

Empfehlungen

[Mmi] Neues von Brio für den Kleinen #Werbung

BRIO

Wie Ihr wisst, sind wir ja inzwischen ganz angetan von der schwedischen Spielzeugmarke BRIO und seit letztem Jahr stolze Besitzer einiger wirklich toller Sachen. Die Feuerwehr – Station wird zum Beispiel nach wie vor mit großer Begeisterung gespielt. Für den Kleinen gab es dann zu Weihnachten „Meine erstes BRIO Bahn Set mit Batterielok“. Der Zug ist Batterie betrieben und dreht fröhlich seine Runden auf den Schienen, die wir schon oft für ihn aufbauen mussten. Besonders toll finde ich ja die Art und Weise, wie sich der Zug aktivieren lässt. Ein einfacher Druck vorne auf die Spitze des Zuges und los geht es. Hachjaa… Mit dem Frühling kommen bei BRIO viele tolle neue Sachen Natürlich steht die Ideenfabrik nicht still und so kommen auch in diesem Jahr viele neue Sachen von BRIO auf den Markt und wir haben mal ein Auge darauf geworfen. Ich kann Euch versprechen, da ist wirklich für…

Empfehlungen

Wenn ich Dich aus den Augen verliere: Djuva! #Werbung #Gewinnspiel

Djuva

Hand auf’s Herz: Seid Ihr schon mal in Panik ausgebrochen, weil Ihr dachtet, Ihr hättet Euer Kind in einer Menschenmenge aus den Augen verloren? Mir erging es für schreckliche 3 Minuten mal so im Zoo auf dem großen Spielplatz. Wir hatten eigentlich abgesprochen, dass der Miniheld sich in einem bestimmten Bereich aufhalten würde. Er trug eine neongrüne Jacke und gehört beim Spielen eigentlich nicht unbedingt zu den unauffälligsten und leisesten Kindern. Ideale Bedingungen also eigentlich, um ein Kind nicht aus den Augen zu verlieren. Und dann sahen wir ihn plötzlich nicht mehr. Die befreundeten Eltern, die mit uns diesen Tag unterwegs waren saßen im Gegensatz zu uns ganz entspannt auf der Bank und ließen ihre Kinder einfach spielen, aber der Held und ich starben in diesem Moment für ein paar Minuten. Wir liefen den Spielplatz ab und riefen uns die Seele aus dem Hals nach dem Minihelden. Und dann stand…

Blogsphäre

[Mmi] Sketchnotes und Comics zeichnen – Ein paar hilfreiche neue Bücher!

Sketchnotes

Wir schreiben nicht mehr einfach so. Das ist langweilig und sieht nach nichts aus. Heutzutage wird lieber gelettert und mit Brushpens geschrieben, alles bekommt eine optische Aufwertung und muss nach was aussehen. Kommt Euch das bekannt vor? Handlettering gab es ja irgendwie schon immer. Kalligraphie nannte man es ganz banal früher und es war eine echte Herausforderung diese wunderschönen, geschwungenen Schriften hinzubekommen. Ich gebe zu, als Kind hatte ich auch eine Zeit lang eine Feder Wir mussten sie uns für den Kunstunterricht anschaffen. Nicht zum Schreiben, sondern zum Zeichnen. Was für eine Herausforderung mit dieser doch breiten Spitze und der ständig alle werdenden Tinte, so das man nach jedem dritten Strich die Feder wieder ins Glas tunken musste, um dann weiter zu machen. Und meist war es dann auf einmal so viel Tinte, dass man direkt nen Haufen Kleckse verursacht hat. Doch, es war ein spannendes Thema im Unterricht und…

Empfehlungen

SUPERLESER! – Wir lesen uns durch spannende Lesestufen #Werbung #Gewinnspiel

SUPERLESER!

Dass der Miniheld gerne liest, das habe ich an der einen oder anderen Stelle ja schon mal erwähnt. Ich finde es wirklich toll, dass wir inzwischen die abendlichen Lesestunden so ganz anders gemeinsam verbringen können, als vorher. Vor allem die Tatsache, dass der Miniheld oft auch seinem kleinen Bruder oder in der Kita in der Ausruhzeit vorliest, macht mich – und da bin ich typisch Mama einfach mal ehrlich – sehr stolz. Aktuell gibt es eine besondere Buchreihe, mit der er sich gerne und intensiv beschäftigt. Durch Zufall sind wir im letzten Jahr, als die Lust am Lesen gerade noch am Anfang stand, auf die SUPERLESER! – Bücher aus dem DK Verlag gestossen. Bei den Kindern jeden Alters war gerade der Star Wars Hype wieder massiv ausgebrochen und verschonte dabei auch unseren Minihelden nicht. Wir kauften damals den Band der Lesestufe 1 mit dem Namen „Das Erwachen der Macht“. Den…