Nach dem Regen…

Viele klagen, leiden, beschweren sich über das Wetter. Es wechselt hin und her. Erst kommt die Hitze, dann wird es auf einmal kühl, nur damit danach wieder die Hitze kommt. Im Moment regnet es viel, es kühlt sich ständig ab, nur damit man auf einmal zu dick angezogen ist, wenn die Sonne auf einmal kurz hervorschaut.

Sie fluchen über den Regen, beschweren sich, schaue böse zum Himmel hinauf und drohen ihm mit der Faust. Und während die das tun gehe ich zu meinem Fenster, öffne es vor dem Regen und halte meine Nase hoch in den Wind, der vor so einem kleinen Unwetter weht und durchlüfte die Wohnung, die schon wieder so viel Hitze angestaut hat.

Aber viel schöner noch ist es nach dem Regen, denn dann riecht die Luft zu wunderbar. Sie riecht anders, irgendwie reiner und kräftiger, intensiver, vor allem im Sommer. Und diese Duft ziehe ich tief ein und versuche ihn mir noch ein bisschen zu erhalten. Ich liebe es einfach…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.