Ein Projekt aufbauen?

Seit einiger Zeit schwirrt in meinem Kopf schon die Idee herum, mit den Kindern bei mir auf Arbeit ein kleines Projekt zu machen. Eigentlich wollte ich gerne ein paar Kräuter pflanzen und dann schauen, wie sie sich so entwockeln, aber meine Kollegin macht bereits mit ihren Kindern etwas Ähnliches. Sie pflanzt nämlich Frühlingsblumen mit ihnen. Nun mag ich das mit den Kräutern nicht mehr machen, weil das etwas abgekupfert wirkt.

Eine weitere Idee, die ich bereits im letzten Jahr hatte, geht in Richtung Haustiere. Ich habe ja nun selber zwei Zwergkaninchen und kann da also ganz gut mitreden. Jetzt ist allerdings die Frage: Wie geht man da am Besten ran? Nicht jedes Kind hat ein Haustier und ich habe Angst, dass ich dann die Kinder ohne Haustier in eine blöde Lage bringe. Ich hätte gerne, dass die Kinder, die ein Tier haben, uns mal Fotos mitbringen, uns von dem Tier erzählen und wir dann eine kleine Fotowand mit den Bildern ihrer Lieblinge gestalten. Die anderen Kinder können dann fragen stellen. Aber ich habe fast die Befürchtung, dass das etwas eineitig alles werden könnte.

Vielleicht habt Ihr ja noch eine tolle Idee, was man für ein Projekt mit Kindern aus der dritten Klasse machen könnte, ohne dass es zu sehr an Schule erinnert, denn immerhin soll ihnen der Hort am Nachmittag ja Spaß machen und nicht nochmal wie zusätzliche Arbeit wirken.

Danke schon mal für Eure Tipps ;) .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.