[Oishii] Gyoza: Gefuellte Teigtaschen

Ich habe gekocht. Jawohl. Mal wieder *hihi* Das Besondere daran ist aber dieses Mal, dass ich mich an einem Rezept aus dem einen Gewinnspiel versucht habe. Nämlich an Gyoza nach dem Rezept von Sarah. Ich hätte es ja schon viel früher versucht, aber irgendwie habe ich nie diese Teigplatten im Asialaden gefunden. Nun habe ich es einfach mit Wan-Tan-Dumplingplatten versucht und das hat auch ganz prima geklappt. Aber natürlich musste ich ausgerechnet heute bei Nekobento ein Rezept für den Gyozateig finden. Naja, es hat ja trotzdem geklappt ^^ .

Gyoza gedämpft

Bei Nekobento habe ich dann übrigens auch gelesen, dass man die Gyoza auch prima kochen oder frittieren kann. Nach dem Rezept von Sarah werden sie ja gedämpft. Also hab’ ich versuchweise einfach mal die eine Hälfte der Taschen frittiert:

Gyoza frittiert

Mir haben beide Versionen sehr gut geschmeckt, aber fast ein bisschen besser fand ich die frittierte Version XD . Aber das muss jeder für sich selber herausfinden.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.