Meine Pläne für Shu-Shu und Bibou!

Die Stars 2010

Hachja, ab und an muss ich doch mal betonen, wie viel Spaß mir eigentlich das Projekt 52 dieses Jahr gemacht hat, wie sehr ich darin aufgegangen bin mit meinen Figuren kleine Geschichten zu erzählen, obwohl die kleinen Häkeloktopusse definitiv nicht sehr flexibel gewählt waren als Figuren. Ich weiß, dass es nicht jedem so ging, von daher kann ich heute vor allem nur für mich sprechen, aber ich hatte wirklich sehr viel Freude daran. Fast mehr, als in den letzten beiden Jahren.

Wenn das Jahr dann vorbei ist, dann sitze ich hoffentlich da, mit 52 Geschichten erzählenden Fotos von Shu-Shu und klein Bibou und ich grübel immer viel hin und her, was ich dann damit anfangen möchte, denn sie einfach in irgendeinem Ordner dann verstauben zu lassen, dafür sind sie definitiv zu schade. Habt Ihr schon eine Idee, was Ihr mit Euren Fotos machen werdet? Oder mit Euren Figuren? Mir sind ja Shu-Shu und Bibou innerhalb des letzten Jahres sehr ans Herz gewachsen, haben sie mich doch durch viele Alltagssituationen begleitet.

Zwei Dinge habe ich auf jeden Fall vor: Ich möchte die Fotos weiterverwenden. Einmal für einen neuen Fotokalender und einmal für ein Fotobuch. Nachdem Emma und Neo nun schon zwei Jahre unsere Küchenwand monatlich schmückten, sollen dieses Mal Shu-Shu und Bibou die Ehre haben uns durch das Kalenderjahr zu begleiten. Da muss ich allerdings noch eine Fotoauswahl treffen. Und in dem Fotobuch möchte ich gerne die Briefe gemeinsam mit den Fotos festhalten. Das war eine Empfehlung von Freunden, die meinen, dass das zusammen sicher auch ein gutes Kinderbuch abgibt. Und ich glaube, sie könnten Recht haben.

Joah, das sind meine Pläne. Und wie sieht es bei Euch aus?

Kategorie Projekt 52

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

17 Kommentare

  1. na ich weiß es ehrlich gesagt noch gar nicht :) vlt auch ein kleiner fotokalender oder so :)
    und wie sieht es aus mit dem p52 nächstes jahr? ich hoffe es wird weiter gehen!!!

  2. Ich hab es ja schon einmal irgendwo angedeutet.
    Da ich nicht von Anfang an im Netz mit dabei war, aber das Projekt einfach klasse finde, habe ich direkt angefangen meine Fotos in einem Fotobuch zusammeln.
    Es ist richtig schön mit anzusehen wie es von Woche zu Woche wächst. Denn dort sind schon fast alle Themen drin im Gegensatz zum Blog. Aber dat kommt noch.
    Ansonsten sind schon einige Fotos, wie das zum Thema Küsschen in einem Tischkalender für Eltern und Schwiegereltern verewigt worden. Und ich bestell immer gleich die neuesten Fotos als Abzug mit, wenn ich grad mal auch andere Fotos entwickeln lasse, um sie stolz im Bekanntenkreis herumzuzeigen.
    Vielleicht entsteht noch eine Fotowand mit meinen Lieblingsfotos des Projektes – mal sehen.

    Huch, hätt ja glatt nen eigenen Blogeintrag schreiben können.

  3. ich nutze schon länger meine Bilder als „Geschenke“ entweder für Kalender oder Fotobücher oder oder oder…und nicht nur die von Jule!
    Aber da du deine in solch schöne Geschichten/Briefe gepackt hast, würde ich das mit dem Kinderbuch auch für dich favorisieren! Und irgendwie passt das doch!
    So zur Geburt….;)

  4. @Anna: Es wird weitergehen, aber wie, das weiß ich noch nicht, grübel noch

    @Eva: Oh, klebst Du die richtig ein? Das ist ja auch eine tolle Sache, habe ich früher auch gemacht, komme aber irgendwie gar nicht mehr dazu. Aber entwickeln lasse ich meine Bilder auch immer gleich mit :)

    @Mohrle: Ich denke auch

  5. Nee ich kleb dich nicht ein. Irgendwie fehlt mir die Zeit, also fertige ich Fotobücher an.
    Da ich momentan viel mit IhrPlatzFotoservice arbeite, hab ich die Software auf dem PC.
    Hab am Anfang des Jahres ein Fotobuch angelegt und kann das immer wieder aktualisieren bis ich damit zufrieden bzw. fertig bin – in diesem Fall dann erst im Januar 2011. Dann schick ich es ab und es wird entwickelt.
    Mit dem Runterladen der Software hat es für mich den Vorteil, dass ich an einem Fotobuch über einen längeren Zeitraum arbeiten kann.

    Aber so ein richtiges Album fänd ich ehrlich auch mal wieder schön. Mal sehen, eines wird auf jeden Fall noch für unseren jüngsten Nachwuchs gemacht. Bisher hat jeder mind. eines. Aber die Zeit fehlt definitiv.

  6. Ähnlich… ;) Buch und Kalender sind angedacht

    Ein vorgezogenes Buch hat eine Freundin von mir schon im September bekommen(http://blog.fsonline.de/?p=2563). Und ich war auch grad kurz davor genau so einen Post zu schreiben.

    Ich habe auf jeden Fall vor auch nächstes Jahr mit meinem „kleinen Lord“ weiterzumachen.

  7. Die Idee mit dem Kalender finde ich sehr schön, auch die Idee mit dem Kinderbuch.
    Da würde Minimum sich bestimmt freuen ein Büchlein von mama für es :)

  8. Na, als künstlerisch wertvoll sehe ich meine Bilder ja nicht. Da fehlt beim Drucken ja der Text, der Bezug zum Thema. Evtl. Slideshow mit ausgesuchten Bildern basteln. Aber lieber mache ich ja Daggi Filme.

  9. Ich find selbst gebastelte Fotokalender toll… da hat man irgendwie was in der Hand, was geschafft! Allerdings fällt es mir immer total schwer mich auf nur 13 Bilder festzulegen! Hast jemand nen Tipp für mich?
    Viel Spaß noch beim Basteln!
    LG… Nevi!

  10. Hallo Sari,
    ich lese Deinen Blog schon regelmäßig, seitdem ich Anfang des Jahres darüber gestolpert bin, habe Dir aber noch nie eine Kirsche geschickt :)
    Erstmal Gratulation an Dich und den Helden zum Minimum, das ist sicher eine spannende, aufregende Zeit und ich wünsche Dir viel Kraft und Freude!
    Ich habe immer viel Spass an den Geschichten von Bibou uns Shu-Shu gehabt und bevor ich noch Deinen Beitrag zu Ende gelesen hatte dachte ich „das wär doch super für ein Kinderbuch“…ich finde die Idee also prima und würde auch garantiert eines erstehen wollen :)
    Liebe Grüße aus dem kalten und nassen Norden!

  11. Das mit dem Fotobuch ist wirklich eine klasse Idee. Für einen Kalender würde mir die Wahl schwer fallen, denn das wären dann ja nur 12 Bilder. Ich weiß noch nicht genau was „danach“ kommt, aber was ist überhaupt für das Projekt 52 geplant im kommenden Jahr? *neugierig* Und mir hat es wie dir riiiiesigen Spaß gemacht mit meinem Figürchen durch dick und dünn zu gehen. Ein paar Wochen haben wir ja noch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.