Ich bevorzuge das Wilde!

Ja, was könnte ich da jetzt wohl meinen, hm? Alsoooo…. jedes Jahr, wenn ich mit dem Helden spazieren gehe, vor allem am See, in der Natur, dann fällt mir auf, dass ich es total liebe, wenn die Wiese zum Sommer hin immer total wild bewachsen ist und alles Mögliche zum Vorschein kommt. Besonders, wenn dann auch die Mohnblumen auftauchen. Ich liebe Mohnblumen…

Und dann kommt irgendwann der Tag, an dem wir wieder daran vorbeikommen und alles niedergemäht wurde. Ich weiß ja, dass es nötig ist, damit die Wiesen nicht austrocknen, aber ich persönlich liebe die wilde Wiese wesentlich mehr, als den englischen, gepflegten, grünen Rasen *seufz* .

Dafür habe ich mir jetzt, bevor sie der nächsten Wiese den Garaus machen, ein bisschen Wildnis nach Hause geholt. Ich hoffe, ich werde ein Weilchen was von meinem Wild-Wiesen-Blumenstrauß haben…

10 Kommentare zu „Ich bevorzuge das Wilde!“

  1. Das sehe ich ganz genauso wie du ^^ Leider halten Wildblumen in der Vase immer nicht so lang, aber Recht hast du, dass du welche mitgenommen hast. Ich habe mich schon so oft geärgert, weil ich erst Hemmungen hatte, welche zu pflücken, und dann eben beim nächsten Mal die Wiese gemäht war *angry*

  2. Es ist schön zu lesen, dass ich mit dieser „Macke“ nicht allein dastehe.

    So so, es sei also nötig die Wiesen kurz und klein zu hacken? Dann frage ich mich, wie es die Wiesen ohne den Menschen geschafft haben zu bestehen.

    Es gibt viele Hänge und Uferbereiche, die in meiner Nähe nie gemäht werden und alles gedeiht wunderprächtig.

    Schau doch mal auf meiner Seite vorbei. Dort siehst du unter anderen meinen Garten. Dort haben Rasenmäher strenges Hausverbot. Wenn ich was rumzuppel, dann ist es eine Sense und das kommt unglaublich selten vor.

    http://only-one-world.square7......nparadies/

    Achja, wenn man unbedingt mähen will, dann reicht es aus, diese ein bis zwei mal im Jahr ! zu mähen.

    Ach und noch eines. Wenn du magst kannst du auch gern meiner Greenpeace-Kampagne „Wilder Garten“ beitreten. Dort dummeln sich Leute, die der Symmetrie und den viereckigen Hecken wie den cleanisch reinen weil kurzgeschorenen, Rasen leid sind.

    http://www.greenaction.de/kampagne/wilder-garten

  3. Ich habe mir Wiesenblumensamen gekauft. Bisher sieht man leider nur grün. Ich hoffe, das wird noch etwas, denn ich liebe auch die natürlichen Wiesen und nicht den Vorzeigerasen.

  4. Ach, wie kann ich dich verstehen.
    Englischer Rasen, alles ganz akkurat und dann am besten noch ein Schild: „Rasen betreten verboten“
    Nee, dass ist auch nicht meins.
    Und Mohnblumen sind einfach die besten.
    @mmchen: das wird schon. Es sind Sommerblumen, die ihre Zeit brauchen.

  5. Ich liebe Blumen über alles, aber bitte nicht in der Vase. Ich bin der Meinung, Blumen sollen da Blühen, wo sie auch gewachsen sind und nicht nur für ein paar Tage in unseren Wohnzimmern.
    Meine Liebsten respektieren meine Einstellung und schenken mir deswegen auch immer ganz brav ein schönes Töpfchen. ^_^

  6. oh ja, so mohn ist echt schön, erst recht in mengen! ich habe als kind immer welche für meine oma gepfückt. vlt macht es dein miniheld dann auch später für dich :) *loving*

  7. Diesen niedlichen Blumenstrauss habe ich bei dir auch bewundert und schon überlegt wo ich mal pflücken gehen könnte. Ich bin auch ein totaler Fan von solchen Wildwiesen und war total begeistert von einem Blumenladen in Orschel, der zum Hessentag sein Schaufenster als Wildwiese mit echten (!) Blumen dekoriert hat. Das sah toll aus!!!

  8. @Mina: Bekanntes Problem, daher habe ich letztens einfach mal gehandelt ^-^

    @Alesandra: Ich bin ja auch der Meinung, dass man die Wiesen in Ruhe lassen sollte, glaub mir mal…und da sie eh geschnippelt wurden, schadet es auch nicht, dass ich ein zwei Blümchen mitgenommen habe, denke ich…

    @Mmchen: Auch ne schöne Sache

    @Eva: Dabei ist es doch so schön mit nakten Füßen durchs feuchte wilde Gras zu laufen, oder?

    @Nici: Wie gesagt, sie sollten eh abgeschnitten werden…so konnten sie wenigstens nochmal jemanden glücklich machen.

    @Anna: Leider überlebt der einfache wilde Mohn ja meist nicht mal den Heimweg

    @Maru: Na da gaaaaan hinten an dem Feld. Da wächst es doch sicher auch wild bei Euch, oder??

  9. Hmm, da fällt mir ein: Als ich neulich an der Unibibliothek war, fielen mir gleich die bunten Blumen auf der sonst eher unauffälligen Wiese auf. Sah echt fein aus. :)
    Nur in die Bibliothek sollte man so ’nen Strauß natürlich nicht mitnehmen, es sei denn man steht auf angebuntete Bücher.

    Die Nuss

  10. Wie kommt man nur auf die Idee, das Tote dem Lebendigen vorzuziehen? Heute habe ich mich wieder über einen Gartenbesitzer geärgert, der seine wilde Wiese (wegen Abwesenheit) dem Erdboden gleichgemacht hat.

    Würde er darauf was anbauen, ist es ja sowieso seine Sache. Doch nun sind alle Blumen weg, samt dem Gartenbesitzer. Und das für lange Zeit. Versteht das einer? Also ich nicht :/

    LG
    Alesandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.