Ein runder, erster Versuch!

Ich will nicht wissen, wie oft ich schon mit einem Rundschal gestartet habe. Es liegt irgendwo ein dunkelroter rum, der nicht mal zum Puppenschal geeignet ist und irgendwann habe ich auch mal mit einem schwarzen angefangen, aber irgendwie ist der beim Umzug irgendwo liegen geblieben…er ist noch da, aber fragt mich nicht, wo.  Neulich fiel mir dann eine Anleitung mit Muscheltechnik für einen ganz normalen Schal in die Hände und als ich den so häkelte…und häkelte…und häkelte…da dachte ich mittendrin irgendwann mal “Mensch, daraus liesse sich doch prima auch ein Rundschal machen” und schwupp, wurden die Enden zusammengenäht, mit einer schwarzen “Naht” und Häkelblumen verziert und hier seht Ihr nun endlich einen fertigen Rundschal. Er ist noch nicht so ideal, wie ich ihn mir an sich vorgestellt habe, aber es ist ein Anfang. Eventuell will ich ihn auf der Innenseite noch mit Stoff benähen, damit er im kalten Winter wärmer hält, aber so erfüllt er durchaus auch bereits seinen Zweck und ich finde mit dem Muschelmuster hat er echt auch etwas ganz Eigenes. Dennoch werde ich mich sicher nochmal irgendwann an einem blickdichteren (und weniger grellfarbigen) Rundschal versuchen *lach* …

7 Kommentare zu „Ein runder, erster Versuch!“

  1. @Mina: Oh, dann musst Du sie mal life und in Farbe sehen *löl*

    @Evi: @Ella: @Laura: Dankeeeee *knuddelfreu*

    @Anja: Ääähm, das ist aus dem Buch…sekunde, mich schau nach…”Cute & Easy Crochet” von Nicki Trench, wobei die Anleitung für einen normalen Schal gedacht war und ich dann einfach die Enden zusammengenäht habe

  2. witzig, bin gerad auch am Schal häkeln und daraus soll auch ein Rundschal werden. Die Enden dann einfach zusammennähen – warum auch nicht. Zu allem anderen hätt ich dann auch einfach nicht die Geduld.
    Deiner ist doch toll geworden und so ein Farbakzent bei diesem trüben Herbstwetter kann man doch gut gebrauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.