Zeichen der Zeit

Es ist schon extrem, wie sehr sich ein Mensch innerhalb der Jahre verändern kann. Am intensivsten wird es mir ja gerade beim Minihelden vorgeführt, der sich in den letzten Monaten von einem knauschigen Knäul in ein Kleinkind verwandelt hat. Nur etwas über 10 Monate hat es gebraucht, um diese Wandlung zu vollziehen. Bewusst machen muss ich mir dies allerdings, indem ich mir immer und immer wieder die Fotos der letzten Monate anschaue. Krass, denke ich jedes Mal dabei. Manchmal, da tue ich das auch bei mir selber. Wer es noch nicht gesehen hat, kann ja vielleicht jetzt mal einen Blick auf meine Beschreibungsseite unter “Sari” werfen, denn dort habe ich eine Art fotografische Chronik von mir von 1983, wo ich geboren bin, bis heute und jedes Jahr füge ich mindestens ein Foto hinzu. Als ich also letztens ein aktuelles 2012 Foto einfügte, da fiel mein Blick auf die letzten 10 Jahre. Das reicht schon, um die Augen geöffnet zu bekommen. Natürlich überfliege ich jedes Mal alle Fotos und kann mich gar nicht an frühe Jahre erinnern, aber die letzten 10 Jahre sind doch extrem präsent. Und man, wie sich ein Mensch in 10 Jahren verändern kann…

Nehmen wir das Bild von 2002. Da war ich gerade drei Jahre mit meinem Mann zusammen. Das Foto ist, glaube ich, von Weihnachten 2002. Eine weite, fusselige Pulli-Phase, wilde Haarmähne, ca. 86 Kilo… keinen Hang dazu sich mal so richtig heraus zu putzen. Das Foto von 2007 zeigt mich und die japanischen Mitbringsel von Maru. Ungefähr das war der Zeitpunkt, als wir unsere Freundschaft vertieften. Das Jahr darauf mit Strähnchen und guter Laune. Es wurde mehr und mehr wieder Mensch aus mir…Ende 2009, Anfang 2010…das Abnehmen geht los, es wird gezielter geschminkt, Sari trägt Pony und fühlt sich wie neu geboren. Und das Krasseste 2011: Sari ist Schwanger. Das Foto zeigt mich ca. Anfang März 2011 als wir mitten im Umzug waren, also vor einem Jahr auf der Zielgeraden der Schwangerschaft…Und nun betrachten wir 2012 und 2002. Ein vollkommen anderer Mensch, oder? Die Zeichen der Zeit halt…oh man… ich sollte das wirklich öfter mal machen!

10 Kommentare zu „Zeichen der Zeit“

  1. oje, dass musste ich vor ein par Tagen auch erst wieder feststellen!
    Haben uns ein Video vom Europapark angesehen, da war ich mit meinen MAnn auch gerade 1 oder 2 JAhre zusammen!
    Ein richtiges, kleines Mädchen war ich da noch, von Haarschnitten keine Ahnung gehabt, in Baggyjeans und Skaterpulli (weil ich ja auch jeeeemals geskatet bin ;)
    Gans seltsam ist es auch, wenn ich morgens mit dem Kleinen aufm Arm aus dem Schlafzimmer gehe und direkt im Flur vorm Spiegel stehe… er freut sich dann immer so und wir machen Scherze und ich denk mir dann immer: Oje, das Baby ist so süß mit seiner rosigen Haut und ich bin schon so alt, mit Falten ect. *drop*

    Aber so läuft es halt… hat ja trotzdem auch was schönes, besser als an einer Stelle stehen zu bleiben *lach*

  2. Du bist hübsch. :) Also nicht erst seit jetzt. Ich finde schon immer. Aber jetzt ist es halt anders. Ich weiß nicht, ob Du meine Gedanken gerade nachvollziehen kannst … :D

  3. Oh ja liebe Sari, die Zeit rast…
    Ich sehe das auch immer wieder an der Prinzessin… Damals, mit 18, wurde ich Mama und fühlte mich zu jung, irgendwie fehlt am Platz. Heute – 7 Jahre später – ist die Prinzessin 7 Jahre alt und kein Baby mehr, auch wenn sie das in meinem Herzen immer bleiben wird…
    Auch an mir sehe ich es immer wieder, die Veränderungen. Wenn ich mal wieder Fotos durchstöbere, sehe ich, wie ich “älter” geworden bin. Wie mich das “Mama-sein” verändert hat…
    So ein Überblick ist sicherlich nicht die schlechteste Idee :-) Ich glaube das greife ich mal auf *loving*

  4. Was eine coole Idee, die Bilder so wie oben aneinandergereiht zu visualisieren… schaut sehr interessant aus…

    Ich wünschte, wir hätten auch solche Bilder von uns, auf denen wir zum Vergleich immer ähnlich in die Kamera schauen.

    Mir gefällt’s!

  5. Aber wenn man das so betrachtet erinnert es wirklich an die Entwicklung eine Blume, die erblüht. Und das Bild von 2007 erweckt auch in mir so einige Erinnerungen. Mensch, ist das echt schon wieder so lange her? *cherry*

  6. @Tanja: Ich glaube sowieso, dass mit die Zeit anhand des Kindes nun noch viel viel mehr aufgezeigt werden wird

    @Papa Bodehase: Ich hab in alten Fotos gekramt, die gescannt und dann halt den Rückblick drauß gemacht und irgendwann kann man es ja dann auch beeinflussen

    @Maru: Ich hab immer phasen gehabt, in denen ich interessant aussah und dann wieder mich total gehen lassen habe…najaaaa…

  7. Wow, eine tolle Idee ;-) Sollte auch mal in alten Fotos wühlen…wünsche Dir und Deinen lieben noch einen schönen Sonntag!

    LG Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.