Sonntagssüß #13 – Kleine Windbeutel

Ein Experiment, das sich der Held gewünscht hat – Windbeutel und oooooh, waren die 01. einfach und 02. lecker, wer hätte das gedacht. Und daher mein heutiges Sonntagssüß für Euch das folgende Rezept…

Und das braucht Ihr:

250ml Wasser, 100 g Butter, 1/2 TL Salz, 150g Mehl und 4 Eier – Für die Füllung 500ml Schlagsahne und 2-3 Päckchen Vanillezucker und am Ende vielleicht noch etwas Puderzucker

Und so geht es:

Zuerst wird das Wasser zusammen mit der Butter und dem Salz erhitzt, so dass sich die Butter und das Salz auflösen und das Wasser aufkocht. Dann das Mehl hinzufügen und so lange rühren, bis ein Teigklumpen entsteht. Diesen dann in eine Rührschüssel geben und nach und nach die Eier unterrühren. Inzwischen könnt Ihr schon mal den Ofen auf 220 Grad Umluft vorheizen. Nun gebt Ihr die Teigmasse in eine Spritztüte mit Sterntülle und verteilt walnussgroße Tupfen auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech. Nun das ganze für 20 Minuten im Ofen backen.

Die Teighäufchen anschließend abkühlen lassen und die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Den Teig in der Mitte halbieren, die untere Hälfte mit der Sahne (am Besten ebenfalls mit einer Spritztüte) befüllen und wieder zusammensetzen. Am Ende noch alles mit Puderzucker bestreuen und fertig.

Ich würde ja die Windbeutel, bis sie serviert werden, in den Kühlschrank stellen, da sie gekühlt am Besten schmecken. Euch allen wie immer einen süßen Sonntag und viel Spaß beim Nachmachen! Mehr Süßes findet Ihr hier oder hier.

Kategorie Blogsphäre, Heldenküche

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

4 Kommentare

  1. sieht ja lecker aus,
    schade dass sonntagssüß nicht mehr auf Pinterest verlinkt, das war so schön bequem die rezepte zu überblicken :( Aber dein Sonntagssüß hab ich ja immer direkt im Reader ;)

  2. @ivi: Ja, ich wühle dadurch nun auch weniger in den Rezepten, aber ich kann die Umstellung auch gut nachvollziehen, das macht einfach viel Arbeit bei so einer gigantischen Teilnahme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.