Ich spare – Und Du?

Zumindest versuche ich es? Nehmen wir zum Beispiel unseren Garten, wo ich alles Mögliche, was wir an Müll ausgebuddelt haben, versucht habe im Garten direkt neu zu verwenden. Oder Klamotten. Hier und da was abgeschnippelt und schwupp, haben wir ein schickes, neues Teil. Wir kaufen keine teuren Putzmittel oder dergleichen, wenn es so viele Hausmutter-Tipps gibt (neulich habe ich meine Fenster mit Zwiebelwasser geputzt, ehrlich *lach* ). Vieles, was früher gut war, macht auch jetzt noch Sinn.

Wir studieren regelmäßig die Werbeprospekte und versuchen Schnäppchen zu schlagen und dementsprechend konnten wir an vielen Stellen auch schon wirklich gut Geld sparen. Klappt zwar nicht immer, aber oft genug. Für solche Sparfüchse wie wir es sind, kommt so eine Spar-Community natürlich mehr als gelegen *lach* Mal im Ernst: Eine Plattform, wo man immer auf guten Rat stößt? Wer braucht das nicht. Vor allem als Eltern, wenn Ausgaben auf einen zu kommen, die sich einfach nicht vermeiden lassen (Windeln zum Beispiel… ich glaube damit könnte man ein ganzes Studium finanzierhen. Mindestens!). So finden wir nun also auf Sparacuda, so nennt sich diese Community, viele verschiedene Kategorien, in denen man den einen oder anderen Tipp für sich verwenden kann. Oder noch besser: Du hast einen Tipp, den Du mit anderen teilen möchtest? Rein damit! Bei uns steht zum Beispiel eine Autoinspektion an.

Wenn Ihr übrigens tatsächlich den einen oder anderen Tipp teilen wollt, dann läuft dort gerade ein Facebook-Gewinnspiel, bei dem man ein bisschen Taschengeld gewinnen kann (ha, Sparen kann ja soooo toll sein :) ). Ich denke, ich werde mein Glück in jedem Fall versuchen. Wer mich kennt, der weiß ja, dass ich selten um einen Tipp verlegen bin. Gefragt oder ungefragt *drop* … Nun ja *lach* .

Kategorie Empfehlungen, Fundstücke

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

4 Kommentare

  1. Für ein ganzes Studium vielleicht nicht ganz *zwinker* , aber Wegwerf-Windeln können in der Tat unfassbare Summen fressen – ich sag‘ daher nur: Stoffwindeln!

  2. @Kalliope: Wir benutzen auch eine no-name Marke, mit der geht es ganz gut und die kostet gerade mal die Hälfte von den Teuren. Aber Geld immer noch. Ich weiß nicht, bei dem, was der Miniheld da manchmal fabriziert…Stoffwindeln?? Hmm…

  3. mir wurde letztens gesagt:
    auf jeden Fall erziehst Du Dein Kind wesentlich schneller zum Sauber-sein, wenn Du dauernd Stoffwindeln waschen musst.. und für’s Kind ist’s auch viel bequemer sauber zu sein.. demnach ist’s eigentlich für beide Seiten nur nützlich..

    ob ich das später mal auch so umsetze, weiß ich nicht.. recht hat sie auf jeden Fall.. aber man ist halt so bequem ^^‘

    liebe Grüße
    shira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.