SoSü #61 – Mandelmuffins

Oder auch kleine Bienenstiche. Das wären die folgenden Muffins, wenn sie noch eine Cremefüllung erhalten hätten, aber auf die habe ich einfach mal verzichtet, denn so waren sie schon süß und lecker genug…

mandelmuffins

Und das braucht Ihr dafür:

Für die Muffins: 175 gr Butter, 150 gr Zucker, 1 Prise Salz, die abgeriebene Schale einer halben Biozitrone, 3 Eier, 100 ml 0,1 Naturjoghurt, 150 gr Mehl, 50 gr gemahlene Mandeln, 2 gehäufte TL Backpulver

Für das Topping: 100 gr Mandelblättchen, 100 gr Zucker, 2 EL Honig und 25 gr Butter sowie 4 EL Sahne

Und so geht es:

Butter Zucker, Salz und die Zitronenschale in eine Schüssel geben und ca. 5 Minuten lang schaumig schlagen. Anschließend die Eier und die Joghurt unterrühren. Nun die Mandeln, das Mehl und das Backpulver in einer seperaten Schüssel mischen und schließlich unter den feuchten Teig rühren.

Den Teig nun in ein vorbereitetes Muffinblech füllen und dieses bei 150 Grad Umflut für 20-25 Minuten im Ofen backen und anschließend abkühlen lassen.

Für das Topping werden die Mandeln in einem Topf kurz angeröstet. Danach wird der Zucker in einem anderen Topf zum karamellisieren gebracht, dann gibt man erst die Butter und anschließend den Honig und die Sahne dazu und rührt ordentlich durch. Zum Schluss kommen die angerösteten Mandeln ebenfalls in die Karamellmischung und alles wird gut miteinander verrührt.

Nun die Mandeln auf den Muffins verteilen. Wenn die Masse etwas zu fest wird, einfach nochmal etwas erhitzen. Abkühlen lassen. Fertig.

Die Muffins kamen bei der „Teegesellschaft“ sehr gut an und wurden sehr gelobt *lach* Mir persönlich hat hierbei vor allem das Topping geschmeckt *lach* .

Kategorie Heldenküche

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

3 Kommentare

  1. *cherry* Oh das sieht lecker aus, meine liebe! Das trifft so meinen Geschmack. *cherry*
    Werde das Rezept ausprobieren. *cherry*
    Liebe Grüße zum Sonntag, Wieczora (◔‿◔)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.