Wanderer #37

IMG_8153

Es ist seltsam, aber als wir so über den Alexanderplatz liefen, da fiel mir erstmal auf, wie lange ich eigentlich schon nicht mehr bewusst dort war. Früher war ich ziemlich oft da, habe den Mann besucht oder von Arbeit abgeholt, aber seitdem er da nicht mehr arbeitet, gehört der Alexanderplatz eher weniger zu meinen angestrebten Zielen, dabei hat er echt einiges zu bieten. Früher bin ich vor allem deshalb gerne dorthin, weil es da einen ganz wundervollen, japanischen Crepe-Stand gab, aber die nette Dame ging leider nach Japan zurück und somit war dann auch erstmal der letzte Anreiz für einen Ausflug dahin für mich erledigt. Nicht mal im berüchtigten Eastgate oder im Alexa war ich seit deren Eröffnung. Ja, ich weiß…und das von mir *lach* Ich sollte mich wohl besser nicht Berlinerin schimpfen, oder?

Mehr wie immer nach dem Klick…

IMG_8151

IMG_8155

IMG_8157

IMG_8158

IMG_8159

Findet Ihr nicht auch, dass es so aussieht, als ob sich auf dem letzten Foto zwei Menschen versuchen die Hände zu reichen?

3 Kommentare zu „Wanderer #37“

  1. Ich kenne das so ähnlich in München. Ganz ehrlich? Ich habe keien Ahnung wo das Hofbräuhaus ist *drop* Und in so manche Gegeneden, in die ich oft gekommen bin, weil ich dort gearbeitet hatte, kommt man danach kaum noch. Schade eigentlich.

  2. Ich wünschte, ich könnte auch mal wie du öfter dort vorbei schlendern… :-)
    Immerhin habt ihr auch kein besseres Wetter als wir hier *lach*
    Dabnk für die netten Impressionnen! *cherry*

  3. @Mina: Du hast immer von der Umgebung deiner Arbeit früher erzählt. Das hat sich wirklich immer sehr schön angehört

    @Ella: Naja, es ist schon ein Weg von min. 30 Min Bahnfahrt dahin. Also einfach so wäre es so oder so nicht ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.