SoSü #93 – Brownie-Käsekuchen

Schokolade und Käsekuchen. Die perfekte Kombi, oder? Für mich schon *lach* Der Clou bei diesem Kuchen ist das Highlight, so lange er noch ganz frisch ist: Er ist gaaaaaaaanz weich *lach* Erst, wenn er eine Weile im Kühlschrank stand, wird daraus danna uch ein richtiger Käsekuchen…

brownie-käsekuchen

Und das braucht Ihr:

60 gr Mehl, 120 gr Zartbitterschokolade, 120 gr Butter, 210 gr Zucker, 2 Eier und später nochmal 1 Ei, 250 gr Frischkäse, 1 Packung Vanillezucker und etwas Zitronensaft

Und so geht es:

Die Schokolade mit der Butter im Wasserbad zum Schmelzen bringen und abkühlen lassen. 2 Eier und 150 gr Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen und das Mehl hinzufügen. Anschließend die geschmolzene Schokolade dazu geben.und gut verrühren.

In einer weiteren Schüssel den Frischkäse, 1 Ei, 60 gr Zucker, Vanillezucker und einen Spritzer Zitronensaft geben und verrühren. Eine etwas kleinere Form gut einfetten und zu 3/4 mit dem Schokoteig füllen und dann die Käsemasse raufgeben. Den restlichen Schokoteig in Klecksen über den Käseteig geben und mit einer Gabel einmal durchziehen, damit eine Art Marmormuster entsteht.

Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und den Kuchen dann für 30-40 Minuten backen.

Wenn er vollständig erkaltet ist, haben wir dennoch eine sehr saftige Füllung. In dem Fall empfehle ich den sehr leckeren Kuchen mit einem Löffel zu essen *lach* (wir hatten unseren Spaß). Wenn Ihr ihn aber über Nacht in den Kühlschrank stellt, wird aus der Käsemasse die Masse, die Ihr vom Käsekuchen gewohnt seid.

Kategorie Heldenküche

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.