Kennt Ihr schon Eli:Sa?!

Ich kenne sie nun bald seit einem Jahr. Durch einen Zufall haben wir uns gefunden und festgestellt, dass wir quasi fast Nachbarn sind. Zwei verlorene Seelen in einem Dorf *lach* Gleichgesinnte in vielerlei Hinsicht. Naja. Wir hören uns zu, besuchen uns und ich profitiere sehr von ihren Näherfahrungen und perfekt ist natürlich dabei auch noch, dass die Kinder sich super verstehen.

Nun kam die Gute im letzten Jahr auf mich zu mit der Bitte, ob ich ihr nicht ein Logo entwerfen könne. Sie ist Trageberaterin und näht bevorzugt Stillkleidung für Mütter, leitet ab und an Eltern-Coach-Kurse und berät seit neuestem auch bei Stoffwindeln. Sie ist sozusagen eine super Ansprechpartnerin in vielen Dingen, die für werdende oder frische Eltern interessant sein können. Mir hat sie zum Beispiel beim Thema Trage für meinen Minihelden-Riesen sehr geholfen. Nun ja… lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe also rumgewerkelt, versucht Merkmale von Ihr in einem schlichten Logo unterzubringen, das nicht zu verspielt und einigermaßen professionell wirkt, sicht gut auf Aufklebern, Stempel und Labels macht und gleichzeitig gut auf Grafiken aussieht. Ich habe ja bisher doch immer eher im Mangastyle gezeichnet, so dass das durchaus eine kleine Herausforderung für mich war…

eli-sa-farbkombis

Als ich ihr das linke, also das in schwarz weiß zeigt, der Grundentwurf, da rechnete ich nicht sofort mit so einer positiven Resonanz. Dass ihr der erste Entwurf gleich gefallen würde, das erleichterte mich, vor allem, weil ich scheinbar alle wichtigen Aspekte erfasst hatte. Nach einiger Zeit ging es dann ans Digitalisieren und wir versuchten verschiedene Farbvarianten aus. Dadurch, dass das Logo so einfach gehalten ist, können wir die Farben immer recht schnell anwenden. Ich habe noch mit anderen Darstellungsformaten herumexperimentiert, aber sie war tatsächlich mit der ersten Version absolut zufrieden, dennoch hier nochmal zur Vollständigkeit:

eli-sa-variationen

Es freut mich jedenfalls, dass es ihr gefällt und ich hoffe, sie kann damit gut arbeiten. Und Euch kann ich sie wirklich nur empfehlen. Wer im Raum Berlin junge Mütter kennt, die Hilfe oder Beratung zum Thema Tragen, Stoffwindeln und Co braucht, der kann sich gerne bei Ihr melden!

Kategorie Empfehlungen, Zeichnen ist toll

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

4 Kommentare

  1. Auch wenn Du damit sicherlich keinen modernen Designerpreis gewinnen könntest, finde ich das eine sehr gelungene Zeichnung. Obwohl sie so stilisiert ist, bringt sie doch irgendwie ein bisschen „Tragegefühl“ rüber. Ich finde den ersten Entwurf auch am Besten, wobei ich mir das im Kreis auch gut als Avatar oder FB-Profilbild oder so vorstellen kann.

    Zugegeben, als Du von Deinem Vorhaben, ein Kinderbuch zu illustrieren, geschrieben hast, war ich etwas skeptisch. Ich kenne ja nun nur Deine KaKao-Karten im Manga-Stil. Und obwohl ich Manga mag, bevorzuge ich bei Kinderbüchern dann doch einen anderen Stil. Aber dieses Bild zeigt auf jeden Fall viel Potential und nun bin ich echt gespannt, was aus Deinem Vorhaben wird.
    Übrigens bin ich heute morgen aufgewacht, der Kleine wollte wie so oft am Morgen ein Buch anschauen und da ist mir aufgefallen, dass es zwar jede Menge Gute-Nacht-Bücher und Spiel-Bücher und Töpfchen-Bücher und was noch alles gibt. Aber gibt es Guten-Morgen-Bücher?
    Dabei musste ich auch ganz kurz an Dich denken…

    • Ja, es ist tatsächlich auch sehr schwer von dem weg zu kommen, was man Jahre lang eher versucht hat zu verbessern, deshalb möchte ich ja auch Übungen machen, die mir helfen etwas lockerer mit den Regeln des Zeichnens umzugehen…

      Ich finde dein Kommentar ist unglaublich toll, ich danke Dir dafür.
      Guten-Morgen-Bücher? Schwer, was bearbeitet man da thematisch, wo es doch in etwa die Bücher abdecken würde, die sich mit Zähne putzen, Waschen, Frühstücken usw. beschäftigen ^^

  2. Joa, hat was . Das wichtigste beim Logo-Design (jetzt kommt Insiderwissen aus dem Studium )ist die einprägsamkeit und deutung. Besonders gut ist es erkennbar, auf jedenFall. Allerdings ist es nicht sooo einprägsam und „im Gedächnis-hängend“ . Irgendwie fehlt mir persönlich noch etwas. Was genau kannich nicht exakt definieren. Etwas was „schreit“, imKopf hängenbleibt.

    • Da magst du wohl Recht haben, aber wenn man sie sieht, dann hat man halt definitiv den Wiedererkennungswert und mal davon abgesehen „Kunde ist König“ und meine Königin war mehr als zufrieden und das ist das Wichtigste ^-^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.