Weekly.22

14-22

Was war anders – So schön der Sommer letzte Woche war, so frühlingshaft hingegen war dann doch die letzte Woche im Mai, denn sie startete mit Regen und frischer Luft und man hoffte die ganze Woche auf einigermaßen schönes Wetter zum verlängerten Wochenende, denn immerhin wollte man den Vatertag doch bei Sonnenschein verbringen, oder? Außerdem fand bei uns im „Dorf“ ein Kinderfest statt, so richtig mit Rummel, Festumzug und allem drum und dran. Von Mittwoch bis Sonntag gab es täglich Karusell fahren, Live-Musik und mehr und am Samstag dann einen kleinen Laternenumzug durch die Straßen. Das Ganze gipfelte dann am Sonntag in einem Kinderfest mit Spielen für die Kleinen (sogar mit Preisen) und Kuchenverkauf, bei dem wir dann auch heute noch mithelfen werden… Der Vatertag war doch eher nass als schön, aber dennoch gingen wir gemeinsam schön essen und versuchten dem Papa einfach einen schönen Tag zu bescheren ^^ .Ansonsten waren wir mehr oder minder recht viel unterwegs, haben den Held auf Arbeit besucht mit Broten in der Tasche, waren beim Töpfern und beim Finanzamt und haben unser erstes Florida-Eis in diesem Jahr geschleckt… Mein Probenähen bei den drei Aktionen konnte ich erfolgreich abschließen und hoffe, dass ich einen guten Eindruck hinterlassen konnte, so dass man hoffentlich gerne mal wieder auf mich zurück greift *hihi* .

Was habe ich mir vorgenommen – Es steht immer noch das Kleid aus und die Weste für die Minihelden, außerdem will ich einen neuen T-Shirt Schnitt ausprobieren. Die Gitarre staubt vor sich hin…aber ich habe zumindest mein Malbuchprojekt vorran getrieben, mal sehen, was ich sonst noch so schaffe…Aber ganz wichtig: Das Japan SewAlong!!!

Erkenntnis der Woche – Es gibt so Tage, da ist von morgens bis abends der Wurm drin, ohne das groß was passiert sein muss..manchmal ist man einfach nur irgendwie komisch drauf. Kommt auch mal vor…

Meine Farbe/Form der Woche – Ich habe einen Regenbogen gesehen. Vom Zug aus. Immer wieder ein wunderschöner Anblick, oder?

3 Dinge, die mich glücklich gemacht haben – Mein erstes japanisches Kleidungsstück || eine Anschaffung, die mir alles leichter machen soll || ein verlängertes Wochenende mit dem Helden

Was hatte die Blogsphäre zu bietenChocolate Chips PankcakesHäkelapfel als AufnäherSalzige KäsecookiesFoto-Ideen5 Tipps, wie du alte Beiträge recycelstColor block knotted headband

Vielleicht wäre ja auch das für dich interessant

Kategorie Alltagschaos

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

2 Kommentare

  1. Oh, das Kinderfest klingt ja toll. Wohnen denn so viele Kinder in euer Nähe? Oder ist das ein größeres Dorf? (Bei „Dorf“ denke ich immer an das Kaff, in dem ich aufgewachsen bin… bei insgesamt knapp 60 Einwohnern gab es da nicht so sonderlich viele Kinder, als dass sich ein Kinderfest gelohnt hätte. ^^)

    Danke für das Verlinken meiner Blog-Recycling-Ideen. :)

    Liebe Grüße *cherry*

    • Na etwas mehr als 60 sind es schon *lach* Wenn man halt bedenkt, dass ich eigentlich in Berlin wohne, kommt einem das echt hier wie ein Dorf vor. Allerdings ist die Stadt an sich ja auch manchmal wie ein Dorf ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.