[Oishii] Einfache Kürbissuppe

Also, Suzu hat den Wunsch geäussert, dass ich Euch das Rezept der Kürbissuppe von unserem Herbstessen letzte Woche verrate und ich kann Euch gleich sagen: Sie ist wirklich seeeeeeeeeeeeehr einfach *lach* .

einfache-kurbissuppe

Und das braucht Ihr:

1 Hokkaido Kürbis, 4 große Kartoffeln, 1 Zwiebel, 1 EL Gemüsebrühe, etwas Wasser, Milch,  Salz und Pfeffer nach Geschmack

Und so geht es:

Den Hokkaido gründlich waschen und in Würfel schneiden. Bei diesem Kürbis könnt Ihr die Schale mit verarbeiten, aber die Kerne vorher rausnehmen. Die Kartoffeln schälen und würfeln, ebenso die Zwiebel. Alles in einen großen Topf geben und mit Wasser übergießen. Nehmt so viel Wasser, dass alles vom Wasser bedeckt ist. 1 EL Gemüsebrühe ins Wasser geben und nun 20 – 30 Minuten kochen lassen. Mit der Gabel könnt Ihr testen, ob Kartoffeln und Kürbis weich genug sind. Nun alles vom Herd nehmen und gut durchpürrieren. Eine halbe Tasse Milch dazu geben und nach eigenem Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Man kann auch vor dem Pürrieren noch Mandelsplitter dazu geben, das verfeinert den Geschmack ein wenig.

Das Ganze nun nochmal so 5-10 Minuten köcheln lassen und gut umrühren, damit sich die Gewürze gut verteilen und fertig.

Mit einer Scheibe hellenm Brot oder Toast kann man dann auch noch prima tunken.

Kategorie Heldenküche

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

4 Kommentare

  1. Ein Rezept nach meinem Geschmack. Kein Pipapo, keine ellenlange Einkaufsliste, keine Notwendigkeit, eine Projektplanung vorzunehmen. Mittlerweile stehe ich total auf Rezepte mit überschaubarer Anzahl an Zutaten, ehrliche Küche und ohne Effekthascherei.
    Da fällt mir ein, ich hätte noch einen Hokkaido, Kartoffeln und Zwiebeln…
    Liebe Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh
    #BloKoSo

  2. Ich habe mir gestern auch eine Kürbissuppe gemacht und so nen Kürbis zu „schlachten“ finde ich alles andere als einfach xD Ich glaube, das ist der Grund es so schnell nicht wieder zu tun :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.