[Oishii] Kartoffelpuffer

Habt Ihr schon mal Kartoffelpuffer gegessen? Ich nicht. Ja, ehrlich. Ich habe noch nie in meinem Leben…zumindest bewusst…Kartoffelpuffer gegessen. Und dann auch noch die Vorstellung sie mit etwas Süßem zu kombinieren, wie zum Beispiel Apfelmus oder Schokocreme, so wie es der Miniheld sich gewünscht hatte…wo man Kartoffeln doch grundsätzlich mit deftigem Essen verbindet. Nun denn…der Miniheld hatte es sich schon länger gewünscht, nachdem Oma und Opa ihn auf den Geschmack gebracht hatten, so dass es mal an der Zeit war, sich dieser Herausforderung zu stellen…

***

kartoffelpuffer01

Und das braucht Ihr:

12 große Kartoffeln
3 Zwiebeln
8 EL Mehl
2 Eier
Salz und Pfeffer nach Geschmack und etwas Öl

Die Kartoffeln werden geschält und mit der Reibe in eine große Schüssel gerieben.Nach Bedarf mit Salz und Pfeffer würzen, eher viel Salz und wenig Pfeffer. Nun die Zwiebeln schälen und würfeln und zusammen mit den Eiern zu den geriebenen Kartoffeln geben. Nun mit dem Mehl vestäuben, so dass alles davon bedeckt ist und dann gut miteinander vermischen, so dass sich eine gute Masse ergibt.

In einer Pfanne wird nun das Öl erhitzt und der Pufferteig Portionsweise in die Pfanne gegeben. Es muss so viel Öl sein, dass die Puffer darin leicht schwimmen. Die Puffer nun gut in Öl ausbacken und warm servieren.

***

kartoffelpuffer02

Man kann selbst entscheiden, ob man sie detig oder süß kombiniert. Dem Minihelden hat es mit Apfelmus am Besten geschmeckt, ich konnte mir das eher lecker mit etwas Speck vorstellen. Für jeden Geschmack also etwas dabei *lach* .

Und? Habt Ihr schon mal Kartoffelpuffer gegessen und wenn ja, was kombiniert Ihr am Liebsten gerne dazu?

sari-unter

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

5 Kommentare

  1. says:

    Hmmm, lecker. Ich mache sie auch ab und zu. Klassisch mit Zucker bestreut und dazu Apfelmus. Bei mir kommen aber keine Zwiebeln rein. Sie mal herzhaft zu probieren (z.B. zu Lachs) wäre bestimmt auch lecker.
    Viele Grüße
    Anja

    1. says:

      Witzig, dass die meisten sie ohne Zwiebeln machen, dabei habe ich fast ausschließlich Rezepte mit gefunden ^^

  2. says:

    Klar gibt es bei uns Reibekuchen (so heißen die Kartoffelpuffer hier im Münsterland). Meist klassisch mit Apfelmus, aber auch ohne Zwiebeln darin.
    Ich mag sie aber noch lieber als herzhafte Variante und nicht nur mit Kartoffeln, sondern mit Zucchini und/oder Kürbis und dann noch einigen Haferflocken darin. Super lecker und dann ohne Apfelmus einzeln oder als Beilage oder noch lieber mit Kräuterquark.

    1. says:

      Mit Quark habe ich es auch probiert, aber ich muss sagen, mir haben sie pur tatsächlich am Besten geschmeckt

  3. Juro says:

    Meine Mama hat die früher öfter gemacht und wir haben dazu natürlich “Apfelkompott” gegessen – echt lecker!
    Als Studenten haben wir uns die TK-Variante hin und wieder geholt und dann wohl irgendwann wegen der “Nährwertangaben” dieses Gericht auf die Blacklist gesetzt.
    Jetzt, wo ich die Bilder sehe, bekomme ich aber auch Lust, die mal selbst zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.