Unser WIB am 15./16.10.2016 – Krankenlager, ahoi!

WIB

Ihr habt sicher schon das Gefühl, dass ich nichts anderes tue, als über unser Krankenlager zu jammern, aber ihr kennt das sicher. Sobald der Herbst Einzug hält, hält auch das Krankenlager in den Heldenhaushalt Einzug. Einziger Unterschied dieses Mal: Es hat mich halt auch mal erwischt. Ich huste zwar nur und bin etwas heiser, aber nervig ist es dennoch. Daher ist unser #WIB dieses Mal tatsächlich ziemlich bescheiden…

***

Unser ‚WIB Samstag mit Bohrlöchern und seltsamen Ärzten

Es zeichnete sich am Vorabend schon ab: Das Heldenkind ist krank. Hohes Fieber. Also machte ich die Helden morgens wach, zog sie zum Auto und wir fuhren zum Arzt.

WIB

Erfreulicher Weise kamen wir direkt dran, ohne großes Warten und fuhren mit einem Rezept für Zäpfchen und Nasentropfen wieder nach Hause. Viel Ruhe, viel Schlafen. Und das versuchten wir mit dem Heldenkind auch umzusetzen.

WIB

Blöd nur, dass es nach jedem Zäpfchen aufblühte, als ob nix wäre, herumlief und dann nach ein paar Stunden müde wegklappte und das Fieber wieder da war. Deshalb nutze ich diese Dinger so ungerne. Auf dem Rückweg hielten wir dann noch kurz an der Videothek und versorgten uns mit Abendbeschäftigung, da wir dieses Wochenende ja wohl scheinbar überwiegend zu Hause verbringen würden…

WIB

Wenn das Baby kränkelt, dann kommt es zur Abwechslung dann auch mal wieder vorne ins Tuch, um ganz nah bei Mama zu kuscheln. Zum Mittagessen gab es Gulasch. Ich liiiiiiiiiiiiiiiiebe Gulasch und wir hatten das so lange nicht mehr. Mama wünscht sich Gulasch, der Held zaubert ihr Gulasch.

WIB

Wir versuchten dann noch ein paar lang geplante Bretter in den Kinderzimmern anzubringen. Veränderte direkt die Atmosphäre nochmal um einiges.

WIB

Und obwohl sich der Tag unendlich lang anfühlte, war er dann doch irgendwann vorbei und endete mit einem Fieber munteren Heldenkind auf dem Sofa und Eltern, die versuchten sich den ausgeliehenen Film „“World of Warcraft“ anzuschauen. Wir haben wohl gut die Hälfte verpasst. Als das Heldenkind dann endlich schlief, entschieden wir uns für zwei Folgen „The Walking Dead“ der 6. Staffel auf Netflix und gingen schlafen…

***

Unser WIB Sonntag mit einem Turnier und viel zu Hause sein

Die Nacht war recht kurz für mich, da das Heldenkind sehr unruhig schlief und weiter fieberte.  Am Morgen machten sich dann Miniheld und Papa fertig, um zu einem Turnier zu fahren. Ohne mich und das Heldenkind. Wir hüteten weiterhin das Krankenlager…unverändert leider.

WIB

Es wurde gekuschelt, Tee getrunken und wieder gekuschelt. Ich konnte den kleinen Mann sogar dazu motivieren ne Runde zu schlafen. Aber nicht lange genug, wie ich finde.

WIB

Da auch das Kratzen bei mir nicht aufhören wollte, gab es für mich dieses Mal auch warme Milch mit Honig und im Anschluss Kamillentee. Immerhin hat das Heldenkind eine Portion Spagetti gegessen. Ein gutes Zeichen?

WIB

Das Schreckliche an Fieberzäpfchen ist ja, wenn sie gut greifen, dass das Kind sich auf einmal top fit fühlt und aktiv sein möchte. Kein einfaches Unterfangen da für Ruhe und Ausruhen zu sorgen…gnaaah…also wurde mittendrin dann auch mal ein bisschen gespielt. Ganz ruhig und zufrieden.

WIB

Am Nachmittag kamen dann die Helden vom Turnier zurück. 4. Platz ist es dieses Mal geworden. Der Miniheld war deshalb zwar ein bisschen deprimiert, erklärte aber auch selber, dass er dieses Mal nicht so fit war und so schnell rennen konnte. Na dann… und 4. Platz ist doch trotzdem gut, findet Ihr nicht?

WIB

Am Abend gelang es mir dann tatsächlich noch ein halbes Brot dem Heldenkind schmackhaft zu machen. Juchuuuu…Die Nachtwache fiel dann mir wieder zu. Begleitet von Honey Bunny und Herr Mond verbrachten das Heldenkind und ich wieder eine eher unruhige Nacht mit aber etwas niedrigerem Fieber. Ich habe Hoffnung…

WIB

***

Heute waren wir dann mal wieder beim Kinderarzt. Man legte uns am Wochenende nah das Heldenkind auf jeden Fall dann nochmal durchchecken und nachkontrollieren zu lassen….hachja….Herbst usw… nicht wahr? Und? Wie war Euer Wochenende so?

sari-unter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.