Unsere Glücksmomente 18/2021 – Wie die Sonne die Seele streichelt

Glücksmomente

Enthält (unbezahlte) Werbung*

Diese Woche sollte sich endlich mal wieder die Sonne zeigen. Endlich sollte es wieder wärmer werden und das mussten wir ausnutzen. So grillten wir ganz spontan am Mittwoch zum Beispiel, obwohl eigentlich etwas anderes geplant war. Ich baute auch die Terrassenmöbel auf, weil ich hoffe, dass wir sie bald intensiv nutzen können. Die Terrasse sieht so auch gleich viel aufgeräumter und einladender aus. Hachja, das tat gut…

Die Sonnenstunden bescherten uns definitiv einige Glücksmomente, die wir auch intensiv ausnutzten, da für die nächsten Tage nun wieder ungemütliches Wetter angesagt ist. Manno… ich will mehr von der Sonne bitte. Aber hier nun erstmal unsere Glücksmomente aus dieser Woche.

Unsere Glücksmomente in dieser Woche…

Die Woche begann für uns mit Distanzunterricht für den großen Sohn und keine Kita für den kleinen. Erneut. Nur dass diese Woche noch die Tatsache dazu kam, dass dieser nun auch keinen Sport mehr im Freien machen durfte. Das erste, was er Montag morgens am Frühstückstisch zu mir sagte war „Mama, nun habe ich gar nichts mehr. Keine Kita, kein Fußball und Freunde treffen darf ich auch nicht. Und ihr habt nur zu tun“. Nun ja… 

Ohana

Umso besser, dass sich diese Woche endlich mal wieder so richtig schön die Sonne zeigte und es teilweise so warm war, dass wir sogar mal die Jacken hängen lassen konnten. Am Dienstag hatten wir zudem die Möglichkeit eine Freistunde des großen Sohnes zu nutzen, um einfach auch mal während der Schulzeit an die frische Luft zu gehen. Das tat dem Schulkind nach 2 Stunden Latein auch unheimlich gut. Den ganzen Tag alleine am Esstisch zu arbeiten oder alleine im Zimmer in Meetings zu sitzen zermürbt ihn wirklich sehr. Da wir aber an den Stundenplan gebunden sind, bleibt kaum Raum um ihn mal ein wenig durchatmen zu lassen am Vormittag. Das wurde sichtlich genossen.

Spielplatz

Da der Spielplatz schön leer war, nutzten der kleine Sohn und ich das aus und verbrachten dort wieder an einigen Tagen etwas Zeit. Auch wenn es nicht das selbe ist, wenn die Freunde nicht dabei sind. Nachmittags sieht man diese zwar, aber dann sind bei dem schönen Wetter die Spielplätze wiederum so brechend voll, dass man schnell die Flucht wieder ergreift.

Glücksmomente

An solchen Tagen zahlt es sich aus, dass wir unseren Garten haben und der ist dieses Jahr ganz wunderbar saftig grün. Der Rasen hat definitiv von dem sehr feuchten Wetter profitiert. Die Kinder probieren sich dann bei schönstem Sonnenschein an kleinen Fußball-Standard-Skills, um nicht aus der Übung zu kommen. Der kleine Sohn profitiert hier sehr von seinem großen Bruder, der ihm alles zeigt und mit ihm gemeinsam übt. Kleine Glücksmomente für Eltern, die das gerne beobachten.

Glücksmomente

Auch die Kletterbäume werden bei den täglichen Spaziergängen wieder mehr in Anspruch genommen. Man merkt, dass die Kinder sich dem nun wieder mehr öffnen, abenteuerlicher auf den Spaziergängen werden. Da es aktuell die einzige Bewegung ist, die wir haben, müssen wir wieder kreativer werden. Inzwischen trauen sich die beiden auch etwas höher als im letzten Jahr und zeigen stolz ihre Fortschritte.

Fundstück

Da entdeckt man dann auch immer wieder neue lustige Ideen. Immer noch hängt jede Woche jemand Liebe zum Mitnehmen aus und zeichnet dafür jede Woche ein neues Bild. Ich liebe es, immer nachzuschauen, was die Person sich für die neue Woche ausgedacht hat. Genauso sahen wir vor ein paar Tagen eine Frau, die eine Plane um einen Baum gespannt und diese mit Farbe gestaltet hatte. Wie ein kleines Meisterwerk. Beim Joggen lächelte mich dann neulich diese lustige Figur an. So werden tägliche Routen auf einmal ganz neu interessant und abwechslungsreich. Wir sollten uns da auch mal etwas überlegen.

Glücksmomente

Kleine Glücksmomente beschere ich meinen Kindern übrigens, wenn ich spontan so etwas zaubere. Eine Variante unserer Flammstangen. Kann man nämlich auch super aus Laugenbrötchen statt Laugenstangen machen. Das sind dann quasi so kleine Teigflatschen. „Kannst du die morgen nochmal machen“, fragte das Heldenkind danach, mit dem ich schon zu Beginn der Woche fleißig gebacken hatte. Kleine Glücksmomente halt. Banal, aber wertvoll…

Unsere Lieblinge aus der Blogsphäre!

Glücksmomente

Heute mal ein kleines Outtake… mal wieder :) Aktuell ist es wirklich schwer Fotos für den Blog zu machen, denn sofort ist mindestens eine Katze (meistens Felis) zur Stelle und will die Deko an sich reißen *lach*. Irgendwie auch lustig und immer ein kleines Highlight für die Katzen und mich *lach*. Immerhin bin ich diese Woche mal wieder zum Malen gekommen und habe dabei auch gleich nochmal ein Ausmalbild für euch mitgebracht. Ich hoffe, es gefällt euch ein wenig.

Weitere Glücksmomente habe ich in der Blogsphäre auch wieder für euch gesammelt: DIY buntes ChamäleonSchlüsselanhänger zum VatertagBlumenstecker zum MuttertagKoblauchöl selber machen.

Nun steht endlich das Wochenende vor der Türe. Nach zwei Tagen Präsenzunterricht vom großen erwartet uns nun das Lernen für zwei Arbeiten, die er in der kommenden Woche schreibt, wenn er dieses Mal an den ersten drei Tagen mit Präsenzunterricht dran ist. Teilweise finde ich das wirklich blöd getaktet, aber bis Mitte Mai hat er dann in allen Fächern etwas geschrieben und hat dann vermutlich erstmal wieder Ruhe. Und dann steht sein 10. Geburtstag ins Haus. Oh man… zumindest haben wir in der Hinsicht endlich einen Plan.

Was waren eure Glücksmomente der Woche?

*Anmerkung: Der Artikel über unsere Glücksmomente enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.